Klima in Mexiko

Das Klima in Mexiko

Von Juni bis September ist Regenzeit in Mexiko-Stadt. Klima und Wetter sowie die Regenzeit bestimmen die beste Reisezeit für Mexiko. Die beste Reisezeit und das beste Klima in Mexiko, Reiseinformationen und Besonderheiten. Die Empfehlung für die beste Reisezeit in Mexiko. Mehr über das Klima und die Reisetipps erfahren Sie hier.

Climate Mexico - Klima-Diagramme und Klima-Tabellen für Mexiko

Das Klima in Mexiko ist geprägt von Diversität. Es ist im höheren Landesinneren kälter als an den Ufern. In Nordmexiko liegt die Durchschnittstemperatur an der westlichen Küste und auf der kalifornischen Insel über 30°C. Mit zunehmender Flughöhe werden die Wassertemperaturen im Landesinneren immer niedriger. Die Durchschnittstemperatur in der Innenstadt von Zacatecas auf 2440 Metern über dem Meer beträgt 17,4°C.

Die Temperatur im südlichen Landesinnern liegt bei etwa 23°C. In den Küstengebieten im Norden und Westen liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur zwischen 28 und 31°C. Nur in den Höhenlagen Deutschlands liegt der durchschnittliche Tagestiefststand unter zehn Graden. Bis auf wenige Ausnahmefälle liegt der Unterschied zwischen den Tages- und Nachtmittelwerten meist zwischen zehn und 13°C.

Die meisten Gebiete fallen hauptsächlich zwischen den Monaten von Juli bis einschließlich August. Im Süden und Osten sowie im Süden des Landes erstreckt sich die Niederschlagszeit von Mitte Mai bis Mitte August. In Mexiko gibt es von Januar bis März fast keinen einzigen Regenguss, aber auf dem Land ist auch dann mit Niederschlägen zu rechnen.

Ungeachtet der Klimaunterschiede in Mexiko strahlt die Sonne im Durchschnitt 7,3 Std. pro Tag und Jahr. Nur an einigen Standorten in Deutschland und an der mittleren Ostküste ist der Jahresdurchschnitt unter diesem Stand. Im Durchschnitt stehen in Kalifornien und an der Südküste mehr als acht Sonnenstunden pro Tag zur Verfügung.

Die Wassertemperaturen sind dort mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 27° C sehr hoch, nur an der östlichen Küste wird das Mittelmeer mit 29° C warmer. Auf der Nordküste beträgt das durchschnittliche Wassertempo 26°C.

Mexico Climate | Bestes Reisejahr Mexiko

Diejenigen, die eine ausgedehnte Tour durch Mexiko unternehmen, werden feststellen, dass es eines der geographisch und kulturell vielseitigsten Länder auf dem US-Kontinent ist. Die vielen Klimaveränderungen lassen sich durch die unterschiedliche Längen- und Breitengrad und die unterschiedliche Höhe erklären. Wer nach Mexiko fährt und mehrere Klimabereiche bereist, sollte sich daher auf Wärme, Niederschlag und Kühle (nur im Winter) einrichten.

In Mexiko gibt es je nach Höhe vier verschiedene Klimabereiche, die als "Tierra caliente" (heißes Land), "Tierra templada" (gemäßigtes Land), "Tierra fría" (kaltes Land) und "Tierra helada" (Eiszone) bekannt sind. Das heiße Klima des Landes ist tropisch und zeichnet sich das ganze Jahr über durch große Feuchtigkeit und Hitze aus. Diese klimatischen Zonen umfassen die Küstengebiete und die Yucatanhalbinsel und damit auch die populären Ferienorte an der Riviera Maya und an der pazifischen Küste.

Auch in den Monaten Winter von Nov. bis Feb. kann es hier recht kühl werden, wenn eine Kältefront (frente frio) auf dem Weg ist und man sich entsprechend einrichtet. Die gemäßigten Länder liegen auf einer Seehöhe von 900 bis 1800 Metern. Das kalte Klima umfasst alle Ziele über 1800 Metern wie Mexiko-Stadt und das Kolonialhochland.

Am Tag von Nov. bis Apr. strahlt die Luft nahezu immer und das Klima ist mild, aber in der Nacht muss man sich wärmen, denn wenn sich eine kalte Front durch das ganze Lande bewegt, kann sie auf 5 bis 0 Grad Celsius abkühlt. Die Eisfläche umfasst alle Bereiche über 3000 m und eine durchschnittliche Temperatur von 9°C.

In dieser Höhenlage gibt es keine bewohnten Orte, aber wenn Sie eine Vulkantour in Erwägung zögen, lernen Sie Tierra Helada und seine schönen verschneiten Gipfel kennen. Mexiko ist aufgrund seiner Äquatornähe vor allem im Süden nicht von der Jahreszeit, sondern von Trocken- und Regenzeiten geprägt.

In Mexiko ist von Ende Mai bist du in der Regel in der Regenzeit, obwohl die Niederschlagsverteilung sehr verschieden ist. In dem heißen und trockenen nördlichen Teil Mexikos gibt es in dieser Zeit kaum bis gar keine Regenfälle, obwohl es im mittleren Mittelgebirge und an der Küste jeden Tag kurzzeitig, meist aber nachmittags und abends geregnet hat.

Das ganze Bundesgebiet ist oft von den Gebirgsausläufern geprägt und bis ins Mittelgebirge können leichte bis starke Regenfälle auftreten. Der meiste Niederschlag fällt in Chiapas, dem südwestlichsten und ergiebigsten Staat Mexikos. Im Unterschied zu den zentraleuropäischen Wassertemperaturen ist das Klima in Mexiko immer angenehm mild und das ganze Jahr über besuchbar.

Die beste Zeit für eine Reise hängt jedoch von der Anreise ab. Auch in der regnerischen Jahreszeit von May bis October fällt kaum Niederschlag und es gibt das ganze Jahr über eine Trockenhitze. Im Sommer kann es sehr heiß werden, wodurch die Wärme aufgrund der niedrigen Luftfeuchte sehr gut aushält.

Am besten reisen Sie von MÃ??rz bis Okt. in den Copper Canyon, wenn Sie der KÃ?lte entfliehen wollen. Von Guadalajara bis Mexiko-Stadt kann man die Gegend das ganze Jahr über sehr gut besuchen, denn selbst in der regnerischen Jahreszeit von May bis Oktober/November regnet es stark, wenn auch nur nachmittags oder abends kurz aber meistens.

Das schönste ist das Kolonialhochland kurz nach der regnerischen Jahreszeit ab Nov., denn dann ist die Gegend üppig und das Klima sehr schön, es fängt an, sich zu entfalten. In den Wintermonaten muss man auf kühle Abende vorbereitet sein, aber am Tag strahlt die Luft nahezu immer und es ist wohlig heiß.

Weil Fluss- und Wasserfallgebiete zu den Highlights dieser Region zählen, ist die schönste Zeit für eine Reise die Trockenperiode von Ende Oktober bis anfangs März. Reist man während der regnerischen Jahreszeit, ist die Gegend schön gruen, aber die Fluesse reissen und das Meer schillert mehr rotbraun als bläulich. Hier regnet es auch während der regnerischen Jahreszeit regelmäßig, aber in der Regel nur kurz und am Nachmittag/Abend.

Im Sommer von May bis Sept. ist es sehr heiß und es herrschen starke Luftfeuchtigkeiten. Am besten reisen Sie von Nov. bis Apr., da das Klima eher kühl und nass ist. Chiapas ist wohl der vielfältigste Staat und gliedert sich in zwei Zonen. Auf 2100 Meter Höhe befinden sich die beiden Orte Gutierrez und San Cristobal de las Casas und zählen damit zur "Tierra fría" (siehe Koloniales Bergland und Mexiko-Stadt).

Der Rest der Gegend hat ein Tropenklima und ist das ganze Jahr über warm und feucht. Chiapas ist am besten von Anfang des Jahres bis Ende des Jahres zu besuchen. Die meisten Regenfälle fallen in diesen beiden Tropenstaaten zwischen Juli und August, und die Temperatur ist das ganze Jahr über warm und feucht. Meistens wird es auch hier nur nachmittags geregnet und am Tag brennt es.

Die Mérida ist die heißeste Metropole Mexikos und im Hochsommer steigt die Temperatur oft auf weit über 40°C während des Tages. Wenn Sie dem Wetter und der extremen Wärme entfliehen wollen, ist die günstigste Zeit für eine Reise von Nov. bis MÄRZ. Die Strände entlang der karibischen Küste im Staat Quintana Roo sind das ganze Jahr über heiß und die meisten Niederschlagsmengen sinken von Juli bis September.

Am Tag strahlt die Luft nahezu immer und die Feuchtigkeit ist in diesen Tagen sehr hoch. Die Karibik-Küste verfügt von Nov. bis Ende MÃ??rz Ã?ber beste Klimabedingungen, denn in dieser Zeit gibt es kaum Regen, die Feuchtigkeit ist vergleichsweise gering und die Hitze ist ideal fÃ?r einen entspannten Strandurlaub. In Mexiko herrscht die Hurrikansaison vom ersten bis zum dritten Quartal, die meisten tropischen Stürme treten im Monatssemester auf.

Zum Glück hat seit der Gründung von Wildma kein heftiger Wirbelsturm mehr über Mexiko stattgefunden und die meisten tropischen Stürme haben sich nicht in Wirbelstürme verwandelt. Es ist so unwahrscheinlich, dass die Küste Mexikos von einem heftigen Wirbelsturm heimgesucht wird, dass es nicht notwendig ist, die Reiseplanung entsprechend anzupassen. Um das Sturmrisiko jedoch vollständig zu vermeiden, empfiehlt es sich, den Mexiko-Urlaub zwischen Ende Dezember und Anfang Juli zu buchen.

Mehr zum Thema