Klima in Mauritius

Das Klima auf Mauritius

Durch die Insellage im Indischen Ozean herrscht auf Mauritius ein tropisch ozeanisches Klima. Die Experten präsentieren alle Klima- und Wetterinformationen für Mahebourg. Mauritius zur besten und günstigsten Zeit für Aktivurlauber von September bis November erleben und sich inspirieren lassen. Sie finden hier alle wichtigen Wetter-, Klima- und Temperaturdaten für Mauritius sowie eine aktuelle Klimatabelle zur Erleichterung Ihrer Reiseplanung. Auf Mauritius herrscht ein tropisch-ozeanisches Klima.

Climate Mauritius - Klima-Diagramme und Klima-Tabellen für Mauritius

Auf der gleichnamigen Halbinsel herrscht ein Klima voller Kontraste. Denn die östliche Küste ist den Südostwinden unterworfen. Dagegen ist die westliche Küste durch die Berge geschützt. Die Niederschläge sind wesentlich geringer und die durchschnittliche Temperatur zwischen 24 und 26 °C etwas höher. Die Wassertemperaturen vor der Küste liegen das ganze Jahr über weit über 20°C.

Im ersten Halbjahr beträgt die durchschnittliche Temperatur des Meeres 27°C, bevor es sich abkühlen kann. Die subtropischen Klimaverhältnisse auf Mauritius sorgen dafür, dass auch die mittleren Tiefststände frühlingshaft sind. Der Mittelwert für die Temperatur beträgt 15,1°C. Es wird viel wärmer als auf der Haupt-Insel innerhalb der Agalega Inselgruppe.

Das ist etwa 1000 Kilometern von Mauritius entfernt und damit auch viel weiter vom Aequator. Infolgedessen ist das Klima mit einer durchschnittlichen Temperatur von 30 °C während der Sommersaison konstanter. Sogar im kalten Wetter ist es bei durchschnittlichen 22,5 °C warmer. Im Durchschnitt regnet es hier weniger als auf Mauritius selbst.

Im Prinzip ist es aber auf Mauritius recht oft regnerisch. Außer im September oder September gibt es im Durchschnitt zweistellige Niederschlagstage pro Jahr. Andererseits strahlt die Luft mit einer durchschnittlichen Sonnenscheindauer von etwa sieben Stunden pro Tag.

Klimatabelle Mauritius

Auf Mauritius befindet sich der südliche Wendekreis des Steinbocks. Die statistischen Daten über Niederschlag, Sonneneinstrahlung und durchschnittliche Temperaturen sind mit Bedacht zu betrachten. Klima-Insel-Zentrum Die höher gelegenen Gebiete mit der Curepipe sind kälter und oft in Wolken eingehüllt. Das Klima im Sueden ist bei Le Morne gleichsam eine klimatische Grenze, im Sueden mehr Niederschlag und Winde als im Sueden.

Das Klima Süd/Ost wird durch die stetige Windeinwirkung des Südostpassats beeinflusst, ist daher etwas kälter als im Nord- oder Westteil und hat daher mehr verregnet. Die Westseite ist eher ruhig und nüchtern. Die Nordseite ist sehr eben, mit wenig Regen und Wärme. Auf der Tageskarte der Sonnenscheindauer[+] wird angezeigt, wo man am meisten "bestrahlt" wird;), im West und Nord also kräftiger als im Ost oder Süd.

Weil im Hochsommer (Nov-April) die Sonneneinstrahlung zwar größer ist als im Wintersommer, aber es regnete. Hier kann man auch in Farbe sehen, in welcher Gegend im Hochsommer und Herbst mehr Niederschlag zu erwarten ist. Inwiefern sich das Klima auf Mauritius und damit auch das Klima ändert, ist in dieser Klimaanimation sehr gut zu sehen[+].

Mehr zum Thema