Klima Griechenland

Das Klima in Griechenland

Das übrige Gebiet hat ein alpines Klima. Generell zeigt sich das subtropische Klima in Griechenland in seiner ganzen Pracht. Die Klimazone: Der nördliche Teil Griechenlands liegt in der gemäßigten Klimazone, die südlicheren in den Subtropen. Ausführliche Informationen über Wetter, Klima und die beste Reisezeit in Griechenland. Informationen über das Klima und die beste Reisezeit in Griechenland.

Climate Greece, Bestes Reisejahr Griechenland

In Griechenland herrscht vorwiegend mediterranes Klima, nur die nördliche Region weicht etwas davon ab. Die altgriechische Kultur konnte sich nicht von ungefähr in der vorteilhaften Kombination von feuchten und milden Wintern und trockenen, heißen Sommern an der griechischen Atlantikküste und auf den zahllosen küstennahen mediterranen Inseln ausbilden. Auch im Landesinnern ist es sehr heiß, das Klima-Diagramm zeigt einen etwas geringeren Niederschlag, was einen durchschnittlichen Niederschlag von 400-1000 Millimeter pro Jahr für Griechenland bedeutet.

Am besten besuchen Sie Griechenland im Frühling oder in der Herbstzeit. Im nordgriechischen Gebirge, in Mazedonien, ist das Klima oft kälter und im Sommer fallen die Niederschläge oft als Schneefall - im Gegensatz zu den durchschnittlichen nationalen Temperaturen in Griechenlands Klima-Tabelle und laden paradoxerweise zum Schneesport im "warmen" Griechenland ein.

Billige Griechenland Familienreisen auch nach Athen, wo die abendländische Kultur begann. Auf Kreta gibt es durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr sowie eine bemerkenswerte klimatische Vielfalt für eine solche Größe, von trocken-heiß bis feucht-alpin auf den Berghöhen.

Empfehlenswerte Mitgliedsbeiträge

Aktuelles Tageswetter in Griechenland und die Prognose für die kommenden Tage. Auch für Ihre Urlaubsplanung steht Ihnen die Klima-Tabelle mit ausführlichen Informationen über Temperaturen, regnerische Tage, Sonnenscheinstunden, Luftfeuchte und viele andere Klimawerte zur Verfügung. Gegenüberstellung: Der Durchschnittsniederschlag in Hamburg beträgt zwischen 42mm (im Februar) und 79mm (im Juli). Ein Tag in Hamburg dauert im Monat September etwa 10h.

Die Sonnenscheindauer von 31% entspricht 3,1h. Wandlung: 1,1 m/s entspricht 4,0 km/h. Beispiel: Die eingesetzten Klima-Daten beruhen auf einem weltweit gültigen Interpolations-Modell mit einer Genauigkeit von 2 Bögenminuten. Die Interpolationsverfahren unterliegen den Beschränkungen der benutzten Datenquellen und können in Küstengebieten nicht vollständig sein. Klimainformationen ohne Garantie. Die meteorologische Berechnung basiert auf den Klimadurchschnittswerten der vergangenen 20 Jahre.

Als Klimaprognose / Wettervorhersage sind die genannten Werte daher nicht verwendbar.

Climate Greece/ Bestes Reisejahr Griechenland

klimatischen Zonen: Das Klima in der griechischen Volksrepublik ist aufgrund der Gebirgszüge, die das ganze Jahr über das ganze Jahr über herrschen, nicht einheitlich. Charakteristisch für dieses Klima sind heiße und besonders trockene Sommermonate, in denen es in Griechenland bis zu 35°C heiß werden kann und die milderen, feuchten Wintern mit einer durchschnittlichen Temperatur von etwa 15°C und im Durchschnitt 8 Regentage pro Jahr.

Die Binnen- und Gebirgsregionen haben ein kontinentaleres Klima als die Küstenregionen. Die Maximaltemperatur beträgt im Hochsommer bis zu 45°C, während es im Herbst viel kühler werden kann als an der Steilküste. Saisonen: Statt der vier normalen Saisons wird das griechische Klima oft nur in drei Saisons unterteilt.

Die Sommerzeit geht von ca. mitte Juli bis anfangs Oktober und ist geprägt von hohen Außentemperaturen und starker Dürre. Die Wintersaison, oder gar die regnerische Jahreszeit, die von Oktober bis Maerz andauert und in der nahezu drei Viertel des Gesamtniederschlags abfällt. Den kurzen Frühjahr oder auch die Blüteperiode, in der das ganze Gebiet mit einem farbenfrohen Blumenteppich bedeckt ist.

Während dieser Zeit zwischen Anfang Mai und Anfang Juli kann es zu schönen, klaren Frühlingstagen und kurzen Schauern kommen. Optimale Reisezeiten in Griechenland: Zu welcher Saison des Jahres die angestrebte Fahrt nach Griechenland stattfinden soll, ist vor allem von der jeweiligen Reiseart abhängig. Die warmen und sonnigen Monate zwischen Juli und August sind besonders geeignet für einen entspannten Urlaub an der Ostseeküste oder auf einer der vielen schönen mediterranen Inseln.

Ein Ausflug in eine der großen Städte Griechenlands, wie z.B. die Landeshauptstadt Athen, sollte in dieser Saison unterbleiben. In den Monaten Aprils und Mais sowie im Monat Septembers und Oktobers mit einer Durchschnittstemperatur von 20°C herrscht die angenehmste Temperatur für anspruchsvolle Sightseeing-Touren, was einen griechischen Urlaub zu einem unvergleichbaren kulturellen Erlebnis macht.

Mehr zum Thema