Klima Februar

Das Klima im Februar

Die Klimadiagramme und Klimatabellen für Zypern im Februar. Bei dem Klima in Zypern im Februar weiß man, wie warm es sein wird. Das Klima in Tulum in Mexiko ist im Februar günstig? und für die Ostküste und den Norden von Dezember, Januar und Februar. Die angenehmen Tagestemperaturen reichen von Mitte Oktober bis einschließlich Februar.

Der Februar liegt in Deutschland mit 3,0 °C um 2,6 °C über dem Durchschnitt des weltweit geltenden Referenzzeitraums 1961 - 1990. Gegenüber dem warmen Zeitraum 1981 - 2010 beträgt die Differenz +2,1º. Die sperrende Erika zieht sich in Südosteuropa zurück. Durchschnittlich 48 Liter pro qm (l/m²) sind im Februar gefallen - fast exakt das Ziel von 49l/m².

Die Schneebedeckung im erzgebirgischen Vorland stieg anfangs Februar bis auf 50 cm an, als der "Hubert"-Tiefgang durchfuhr. Den höchsten Tagesumsatz errechnete man am 21. März im Ruhpolding-Seehaus im Chiemgau mit 67,0l/m2. Die meisten Niederschläge fielen auf das Sauerland und den Schwarzwald mit bis zu 140l/m2.

Im Februar 2017 betrug die Sonneneinstrahlung etwa 75 Std. und liegt damit leicht über dem Ziel von 72 Std. Die längste Sonneneinstrahlung hatte Ober- und Unterbayern mit teilweise über 110 Sonnenstunden, am geringsten in Schleswig-Holstein mit nur 35 Sonnenstunden vor Ort. Nordrhein-Westfalen und Hamburg: Schleswig-Holstein hat im Februar eine durchschnittliche Temperatur von 2,4 C (0,7 C) und einen Niederschlag von knapp 60 l/m² (42 l/m²) erreicht.

Mit etwa 45 Std. (65 Std.) war es der sonnigste Staat Deutschlands. In Hamburg wurden 2,7 C (1,2 C) erreicht; mit etwas weniger als 60 l/m (42 l/m²) war es einer der regenreichen Staaten und mit gut 55 Std. (64 Std.) einer der sonnenarmen Staaten. Für Niedersachsen rechneten die Wetterforscher 3,1 °C (1,1 °C) und gut 50 l/m² (44 l/m²).

Es war mit etwa 55 Std. (66 Std.) ein sonnenarmer Bundesstaat. In Bremen wurden 3,1 °C (1,4 °C) und gerundet 50 l/m² (40 l/m²) angegeben. Er war mit etwa 55 Std. (68 Std.) ein sonnenarmer Bundesstaat. Als kältestes Land war Mecklenburg-Vorpommern im Februar 2017 mit 1,6 °C (0,0 °C) vertreten. Die Niederschläge betrugen fast 40 l/m (31 l/m²) und die Sonne gut 60 Std. (67 Std.).

An diesem Messpunkt konnten im Februar 10 Tage (Tage mit Permafrost) gezählt werden. Brandenburg und Berlin: Brandenburg war im Februar mit 2,0 C (0,2 C) das zweit kälteste Land in Deutschland. Die Niederschläge erreichten etwa 40 l/m (33 l/m²) und die Sonne fast 70 stündig. Mit 2,2 C (0,5 C) war Berlin ein relativ kalter Zustand und mit gut 35 l/m (35 l/m²) der zweit trockenste.

In Berlin strahlte die Luft für etwa 65 Std. (71 Std.). Im Februar 2017 war Sachsen-Anhalt mit rund 35 l/m (33 l/m²) das wasserärmste Staat. 65 Std. lang (68 Std.) scheint die Luft. Sachsen: Im Februar 2017 war Sachsen mit 2,2 C (-0,3 C) eines der kältesten Bundesländer, mit etwas weniger als 40 l/m (43 l/m²) eines der trockeneren und mit rund 75 Std. (70 Std.) eines der sonnenreichen Bundesländer.

Es war mit weniger als 40 l/m (44 l/m²) eine der trockensten in Deutschland. Der Sonnenschein dauerte etwa 70 Std. (69 Std.). Im Februar 2017 stellte sich Nordrhein-Westfalen mit 4,5 C (1,8 C) und über 60 l/m (58 l/m²) als zweitstärkstes Land dar. Der Sonnenschein dauerte 65 Std. (72 Std.).

Das Niederschlagsvolumen betrug beinahe 45 l/m (52 l/m²) und die Sonneneinstrahlung wurde auf 70 Std. (69 Std.) aufgerundet. Rheinland-Pfalz: Im Februar 2017 war Rheinland-Pfalz mit 4,0 C (1,2 C) eine der wärmsten Zonen. Die Niederschläge erreichten annähernd 60 l/m (57 l/m²) und die Sonne 65 Std. (73 Std.).

Saarland: Im Februar 2017 war das Saarland mit 4,2 C (1,6 C) das zweit wärmste und mit mehr als 80 l/m (72 l/m²) das Land mit dem höchsten Niederschlag. Mit weniger als 55 Sonnenstunden erreichte die Sonne nur 72% des Ziels (76 Stunden). Baden-Württemberg: Mit 3,5 C (0,5 C) im Februar 2017 war Baden-Württemberg eines der wärmsten Bundesländer.

Nach einem deutlich zu trockenen Monat mit nur 8 Prozentpunkten und einem Monat Jänner mit 67 Prozentpunkten des Niederschlagsziels lag der Februar bei 86 Prozentpunkten des klimatischen Wertes (68 l/m²) mit etwas unter 60l/m². Baden-Württemberg belegte mit einer Sonnenscheindauer von nahezu 85 Sonnenstunden (76 Stunden) den zweiten Rang in der Rangfolge der Länder.

Bayern war mit 2,4 C (-0,6 C) daher nicht eines der kälteren Bundesländer. Auch in Bayern war der Bahnhof mit der höchsten Niederschlagssumme in Deutschland: In Ruhpolding-Seehaus sank er auf den 21. Platz 67,0l/m². Mit rund 45 l/m² bleibt das grösste Land jedoch 22% unter dem Zielwert (58 l/m²).

Bayern hingegen war mit mehr als 90 Sonnenstunden (78 Stunden) die sonnenreichste Stadt. Ober- und Unterbayern waren mit zum Teil über 110 Sonnenstunden die sonnenreichsten in Deutschland.

Mehr zum Thema