Internationale Zeitung Paraguay

Zeitungen Paraguay

zu Regierungspolitik, Wirtschaft, Geld und internationalen Angelegenheiten. In Asunción sind "Internacional" und "ParaguayBote" sowie "Die Zeitung" für internationale Konzerne, insbesondere im Agrarsektor, tätig. Fuenf Tote durch Schuesse in der US-Zeitungsredaktion - Täter hatte "old score outstanding".

Das ist Jimdo - Pages to the People!

Sie können Ihre eigene Onlinepräsenz ohne vorherige Kenntnisse und in wenigen Arbeitsschritten aufbauen - inklusive Funktionalitäten wie Blog, Bildergalerien, YouTube-Videos und vieles mehr. Auch Ihr eigener Onlineshop kann mit einem Mausklick eingerichtet werden. Ändern Sie den Inhalt mit einem Mausklick, fügen Sie ihn hinzu, passen Sie das Layout an und vieles mehr. Es ist so simpel, dass es Spass macht! Verkaufen Sie im Internet.

Verkaufe ganz unkompliziert online: Fügen Sie per Mausklick neue Artikel hinzu, wählen Sie Zahlungsoptionen und starten Sie Ihren eigenen Onlineshop! Die kostenlose Applikation ermöglicht es Ihnen, Ihre Website bequem und ortsunabhängig zu editieren.

Paraguay Wahlen: Der rechtskonservative Anwärter Abdo der Liebling der | Tyroler Zeitung Online

Ein Videofilm, der den Präsidentschaftskandidaten Abdo bei der Ausgabe von Banknoten an die Anhänger zeigt, sorgt im Vorlauf der Abstimmung für Aufregung. Nach einer Studie der Zeitung "ABC Color" von letzter Woche liegt Abdo aktuell bei rund 55 %. Damit kann sich das Unternehmen auf fast 29% der Stimmrechte verlassen. Viele Paraguayer sollten der konservativen Partido Colorado die Wahlermüdung in die Hand nehmen.

Nach Angaben des Centre for Advanced Studies in Paraguay (CAEP) sehen sich jedoch vor allem junge Wähler zwischen 18 und 21 Jahren von beiden Seiten nicht genügend vertreten. Die Kandidatinnen und Kandidaten waren sich in der letzten Wahlkampagne am vergangenen Sonntagabend in vielen Fragen einig, wie die Zeitung "ABC Color" am vergangenen Montagabend berichtete: Eine Reform der Verfassung soll mehr rechtliche Sicherheit und damit mehr Auslandsinvestitionen für das Lande schaffen.

Auch der rechte Konservative Verteidiger Abu Dhabi rief zu einer Erweiterung der Bemessungsgrundlage auf. Paraguay hat nur 769 Einwohner bei einer Bevölkerung von sieben Mio. Menschen. 143 registrieren Steuerpflichtige und beziehen ihre Steuergelder hauptsächlich aus direkten Steuern, so ABC Color. Die liberalen Abgeordneten forderten eine "progressive" Anhebung der Einkommensteuer. Im Jahr 2010 veröffentlichte Wikileaks einen Report der US-Botschaft in Buenos Aires, dass er angeblich Geld im Dreiländereck Paraguay, Argentinien und Brasilien gewaschen habe.

Auch der deutsche Diktierende Alfredo Strößner, der das Reich von 1954 bis 1989 eigenmächtig beherrschte, kam aus den Reihen der Colorado-Partei. Dieser hat das Vaterland für Auslandsinvestitionen geöffnet und gilt als Schutzwall gegen den kommunistischen Staat auf dem südamerikanischen Festland während des Krieges. Ein Wendepunkt scheint die Neuwahl des ehemaligen Bischofs Fernando Lugo zum Vorsitzenden im Jahr 2008 zu sein.

Im Bündnis mit der ELDR initiierte er sozialverträgliche Reformschritte in dem armen Deutschland. Fernando Leugo wurde nach einem blutrünstigen Konflikt zwischen Polizeibeamten und Landbesatzern im Jahr 2012 mit 17 Todesopfern von der Mehrheit des Parlaments durch ein Verfahren der Amtsenthebung entlassen. Der Vizepräsident von Fernando Fédéric Franco nahm sein Amt dann zwischenzeitlich an.

Während seiner kürzeren Amtsperiode hat Franco den paraguayischen Arbeitsmarkt für internationale Unternehmen, insbesondere im Agrarsektor, weiter geöffnet. Neben den Arzneimitteln sind in Paraguay insbesondere die Produkte aus den Bereichen Fleisch, Milch, Soja und Fleisch die bedeutendsten Exporte. Das Anklageverfahren gegen Fernando Lugo wurde von der internationalen Staatengemeinschaft als rechtswidrig bezeichnet, Paraguay wurde zeitweilig von der süd-amerikanischen Wirtschaftgemeinschaft Merkosur ausgenommen.

Seit 1999 wird zwischen den Mercosur-Ländern (Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay) und der EU ein Assoziationsabkommen zur Schaffung einer freien Handelszone ausgehandelt.

Mehr zum Thema