Impfungen Südamerika Tropeninstitut

Schutzimpfungen Südamerika Tropeninstitut

MediterranTropisches AfrikaSüdliches AfrikaOsteuropaMittlerer OstenMittlerer OstenMittlerer OstenIndien Diese Infektionskrankheit tritt im äquatorialen Afrika und in Mittel- und Südamerika auf (>> Ihr Ziel). In Afrika, Asien und Südamerika erreichen Sie uns unter der Telefonnummer:. und verfügen über eine große praktische Reiseerfahrung mit Schwerpunkt Asien und Südamerika. Gelbfieber gibt es heute in West- und Zentralafrika sowie in Südamerika.

Reisesprechstunde

Unser Fachpersonal berät Sie in allen reisemedizinischen Fragen: Impfungen, Malariaprophylaxe, spezielle Vorsichtsmaßnahmen. Die Tropenmediziner unterstützen Sie bei gesundheitlichen Problemen nach einer Ausflugsreise. Mit SafeTravel erhalten Sie topaktuelle medizinische Reiseinformationen und Impfungen. Haben Sie eine außergewöhnliche Fahrt vor?

Sie werden über alle gesundheitlichen Risiken informiert und erhalten Empfehlungen für die reisemedizinischen Maßnahmen. Sind Sie in Afrika, Asien oder Südamerika unterwegs? Mit maßgeschneiderten Hinweisen zur Malariaprophylaxe und Impfungen helfen wir Ihnen weiter. Mehr als 10.000 Passagiere suchen während unserer Sprechstunde Beratung in allen reisemedizinischen Dingen. Darüber hinaus bietet wir mehr als 30.000 Gesprächspartnern einen telefonischen Service zur Malariaprophylaxe, Impfungen oder für spezielle Reisebedürfnisse.

Auch bei Reisekrankheiten sind wir auf außergewöhnliche und rare Tropenkrankheiten ausgerichtet.

Bevor du gehst: Tropenmedizinisches und Internationales Gesundheitszentrum

Zielgruppennavigation und Gebietsnavigation: In der Reiseberatungsstelle werden vor der Fahrt Einzelberatungen zu ärztlichen Fragestellungen, einschließlich der aktuellen Handlungsempfehlungen zur Malaria-Prophylaxe und Impfungen, von Fachärzten durchführt. Da Sie bei TK, BKK-VBU, BIG und IIKK-BB versichert sind, brauchen Sie Ihre Chip-Karte nur für die meisten Impfungen. Preisliste für Ratschläge und Impfungen hier.

Eine individuelle reisemedizinische Betreuung per E-Mail oder telefonisch ist nicht möglich. Sprechstunde und Impfungen sind ohne Voranmeldung möglich. Ein automatischer Ansageservice mit allen notwendigen Infos zu Impfungen oder Malaria-Prophylaxe für Ausflüge nach Afrika, Asien und Südamerika ist unter der Rufnummer erreichbar: Sobald die telefonische Ansage startet, betätigen die Reisenden nach Afrika Taster 5, die Reisenden nach Asien Taster 6 und die Reisenden nach Mittel- und Südamerika Taster 6.

Anfahrt zu den Reiseberatungsstellen:

Reise und Impfempfehlungen

Es ist keine Registrierung nötig - die Konsultation findet in der angegebenen Reihenfolge statt - Zahlung der Kosten für die Konsultation und Impfungen vor Ort. 2. Zahlung per EC-Karte (Barzahlung nur in Ausnahmefällen!) - siehe Preise. Form. Für jede Impfung und jedes Reisedatum ist ein Formblatt nötig, das Sie im Internet editieren und zweimal drucken können (Das Formblatt kann auch auf Ihrem Computer zur Wiederaufbereitung gespeichert werden).

Hier finden Sie die Preise für Impfungen und Beratungen. Gehen Sie beim Eintreffen im Tropeninstitut ins Wartezimmer, geben Sie Ihren Namen in die Meldeliste ein und fügen Sie das Meldeformular aus. Der Vordruck kann auch auf elektronischem Wege im Voraus angelegt werden, s. oben unter Form. Die Zahlung nach Absprache oder Impfung wird nach der verfügbaren Tarifliste (vorzugsweise mit EC-Karte oder in bar) vorgenommen.

Reisemedizinischer Rat, Reiseimpfungen und Arzneimittel zur Malariaprophylaxe sind keine Versicherungsleistungen und können nicht über die Krankenversichertenkarte abrechnet werden. Der Fachbereich Infektions- und Tropenmedizin der LMU haftet nicht dafür, ob und in welchem Umfang eine Erstattung der Kosten möglich ist.

Mehr zum Thema