Impfungen Kolumbien

Schutzimpfungen Kolumbien

Impfungen sind nicht obligatorisch. Was sind Impfungen erforderlich, um nach Kolumbien zu reisen? Impfung gegen Gelbfieber wird dringend empfohlen. Die empfohlenen Impfungen sollten durchgeführt werden. Eine Gelbfieberimpfung wird für eine Reise nach Kolumbien empfohlen.

Medizinische Standards in Kolumbien

Hier haben wir die Information über Impfungen, hygienische und gesundheitliche Normen in Kolumbien zusammengestellt. Die wichtigsten im Voraus: Für die direkte Einfuhr aus Deutschland oder Europa sind für Kolumbien keine Impfungen erforderlich. Lediglich die Gelbfieberimpfungen, die bei einem Aufenthalt im Amazonasgebiet im südlichen Kolumbien zu empfehlen sind, bilden eine Ausnahmen. Gegen Hepatitis wird immer eine Schutzimpfung empfehlen.

Wenn Sie in den ländlichen Raum fahren wollen, empfehlen wir auch eine Schutzimpfung gegen Typhus und Tuberkulose. Im Allgemeinen ist der Gesundheitsstandard in den kolumbianischen Großstädten und Touristengebieten sehr hoch. Vorsicht bei Rohkost wie z. B. Rohkost, Früchten oder Eiskrem. Vor allem außerhalb von gepflegten Gaststätten oder Hotelanlagen - essen Sie dort gut gekochtes Essen.

Um sich vor der Sonneneinstrahlung zu schÃ?tzen, sollten Sie eine Kopfschutzbrille anziehen und nie einen Sonnenschutz mit einem hohen Sonnenschutzfaktor auslassen. Ist in Kolumbien Malaria? Besonders häufig sind Malaria und Dengue-Fieber im heissen Wetter in Gebieten unter 1.000 Metern (Tierra Caliente). Wenn Sie dorthin reisen, ist es ratsam, sich vor Mücken zu schützen:

Also, lange Hose, eng anliegende Strümpfe und auch langärmlige Shirts auf der einen Seite, auf der anderen Seite immer wieder Mückenschutzmittel auf den Oberkörper eincremen. Im Amazonasgebiet ist die Gelbfieberimpfung Pflicht.

Das Wichtigste über die Reise nach Kolumbien

Colombia ist eines der schoensten Laender Suedamerikas. Der riesige Amazonas, der reiche tropische Wald und die traumhaften Strände der Karibik sind nur einige der Highlights Kolumbiens. In Kolumbien gibt es zwar immer noch große Probleme, aber große Gebiete des Staates sind nun leicht zu bereisen. Seien Sie fasziniert von der kolumbianischen Schönheiten! In Kolumbien einzureisen ist einfach: In Kolumbien brauchen Sie kein eigenes Visa.

Die Gültigkeit sdauer des Reisepasses muss bei der Ankunft noch sechs weitere sechs Wochen betragen. Vom kolumbianischen Ministerium für Gesundheit gibt es seit April 2017 eine neue Warnmeldung. Wer von oder über Brasilien nach Brasilien reisen möchte, muss zurzeit eine Impfung gegen das gelbe Fieber vorweisen, ohne die der Transport zu brasilianischen Flugplätzen oft schon verweigert werden kann. Gelbfieberimpfungen sind für die Reisenden innerhalb Kolumbiens nicht obligatorisch, werden aber dennoch dringend angeraten.

Die Geltungsdauer beträgt 10 Tage nach der Schutzimpfung. Die Schutzimpfung ist in der Regel lebenslang gültig, so dass Sie auch bei künftigen Tropenreisen von dieser Schutzmassnahme Gebrauch machen können. Andernfalls ist in Kolumbien in der Regel keine Impfpflicht vorgesehen. Zika-Viren: Das Zika-Virus wird durch Mücken auf den Menschen übertragbar und kommt in vielen südamerikanischen Staaten vor, besonders in Kolumbien und Brasilien.

Die Erkrankung verläuft ähnlich wie Dengue-Fieber. Ein Impfstoff gegen das Zika-Virus gibt es nicht. Ähnlich wie beim Dengue-Fieber sollten an den jeweiligen Stellen ein guter Moskitoschutz und lange Kleidung vorhanden sein. Die Ansteckung mit dem Zika-Virus kann schwerwiegende Folgen für die Gesundheit des ungeborenen Kindes bei der Schwangerschaft haben.

Schwangere Frauen sollten daher nicht in die betroffenen Regionen einreisen. Anmerkung Dengue-Fieber: Dengue-Fieber ist eine virale Infektion, die durch den Biss einer Nachtmücke ( "Aedes aegypti" und "Aedes albopictus") ausgelöst wird. Allerdings ist zu bedenken, dass das Krankheitsbild nicht von Mensch zu Mensch weitergegeben werden kann!

Wichtigster und einziger Schutz gegen Dengue-Fieber ist ein guter Mückenschutz: Mückenschutzcremes oder -sprays, hautbedeckende Bekleidung, ggf. getränkte Mückennetze und eine Klimaanlagen. Impfungen oder eine Tablettenprophylaxe für den Reisenden sind noch nicht möglich. Auch die unter dem kolumbianischen Staatspräsidenten Uribes eingeleitete demokratische Sicherheitspolitik hat sich sehr gut auf das Lande ausgewirkt.

Der Sicherheitsstandard hat sich erhöht und das Durchreisen durch Kolumbien ist sehr einfach. Die große Not in Kolumbien kann jedoch zu Diebstahl und Betrug führen, insbesondere in großen Städten. Was die Großstädte betrifft, ist die ärztliche Betreuung im Land mit der in Europa vergleichbar. Der Zeitunterschied zwischen Kolumbien und Mitteleuropa ist im Winter minus 6 und im Sommer minus 7 Std.

So ist es um 18 Uhr mitteleuropäische Zeit in Kolumbien 12 Uhr (Winterzeit) und 11 Uhr im Sommers. In Kolumbien sind Adapter in grösseren Orten erhältlich, in Deutschland gibt es Reisestecker z.B. im Elektrofachhandel. Die kolumbianischen Steckdosen sind flach. Kolumbiens Währung ist der Kolumbianischer P.

Mehr zum Thema