Impfungen für Costa Rica and Panama

Schutzimpfungen für Costa Rica und Panama

Für eine Reise nach Costa Rica, Nicaragua und Panama ist in der Regel keine Impfung erforderlich. Zur Impfung werden DTP und Hepatitis A empfohlen. Das gilt nicht für Einreisen aus Argentinien, Guyana, Panama, Paraguay und Surinam. Mit dem Condor fliege ich über Santo Domingo und dann Panama nach San Jose (Costa Rica). Länderinformationen Panama, Costa Rica und Nicaragua.

Schutzimpfungen für Costa Rica / Panama

So ist es; wenn Sie aus einem Gelbfieberland "kommen", dann brauchen Sie eine Schutzimpfung. Dies ist zum Schutz von Costa Rica und Panama. Der Dengue wird auch von der Stechmücke mitgerissen. Die Stechmücke ist etwas größer als andere und hat viele kleine weiße Flecken.

Es gibt jedoch noch keine Impfungen, so dass Sie sich vor Moskitostichen schÃ?tzen sollten. Egal ob Sie Spray, Sahne oder ein Mückennetz verwenden, ist Ihnen freigestellt. Aber ich kann es mir sehr komisch vorstellen, wenn man sein Futter in einem Mückennetz, in einem Restaurant ordert und dann aß. Das ist nicht so witzig, Dengue, der ins Krankenhaus muss.

Grüße aus Manzanillo Costa Rica und gute Anreise.

Impfungen Gelbfieber Panama/ Costa Rica Abreise Jamaika - AIDA im Allgemeinen - AIDAFANS / AIDA-FANS Deine Clubschiff Community

Hallo, wir sind auf der Reise 19.12. 2017 für 2 Woche auf dem MAR Zentralamerika. Das Tropeninstitut hat uns nun geschrieben: "Es ist keine Gelbfieber-Impfung nötig, um Cartagena, Colon und Puerto Limon zu besuchen. In Panama ist nur bei der Ankunft aus Brasilien eine Gelbfieber-Impfung erforderlich, aber wenn Sie innerhalb von sechs Tagen aus einem Gelbfieber-Land wie Panama nach Costa Rica oder Jamaika kommen, ist auch ein Impfausweis erforderlich.

Also, müssen wir uns wirklich mal schutzimpfen lassen? Die AIDA Luna 2014:wiegeil: AIDA Vitae 06/2014:Gitarre: Wir haben die Reise bereits 2015 gemacht und uns für eine Schutzimpfung entschlossen, nachdem ich meine Krankenversicherung und das tropische Institut angerufen hatte. Impfungen müssen nur einmal durchgeführt werden (bisher mussten sie alle 10 Jahre erneuert werden).

Der Impfpreis wurde von meiner Krankenversicherung erstattet. Die Impfungen werden nur von Fachärzten vorgenommen, die auch für diesen Zweck lizenziert sind. Schauen Sie sich aber einen Beitrag vom 21.02.-07.03. 17. an: Gabi54 schrieb: Noch einmal für die Gelbfieberimpfung: In einigen Ländern ist die gelbe Fieberimpfung notwendig, um nach Costa Rica einzureisen.

Für wen ist eine Schutzimpfung gegen gelbes Fieber notwendig? Reisende, die aus diesen Gegenden anreisen, müssen das International Yellow Fever Vaccination Certificate für die Einfuhr nach Costa Rica vorweisen. Der Impfschutz muss spätestens 10 Tage vor der Einfuhr nach Costa Rica erfolgt sein. Deshalb haben wir uns geimpft. Kurzinfo zur Gelbfieberimpfung: Ich habe letzte Woche telefonisch mit Aida gesprochen und das Problem in meinem eigenen Sinne erörtert.

Impfungen sind nicht erforderlich und es gibt in keinem der Staaten irgendwelche Nachteile. Einen Moment lang geriet ich in Panik, aber Aida konnte das alles glücklicherweise lösen. Aber der Zika-Virus hat einfach etwas an sich also werden Sie nicht wahnsinnig, wenn Sie keinen Impfstoff haben....

Eine Gelbfieber-Impfung hatten wir nicht und es gab keine Frage. Wir waren vor einigen Jahren mit AIDA in Mittelamerika, wo auch die Gelbfieber-Impfung nicht vorgeschrieben war. Mit Aida waren wir in den vergangenen zwei Jahren mehrfach in Cartagena und Jamaika und vor vier Jahren in Ecuador. Niemand hat uns nach der Gelbfieber-Impfung befragt, obwohl das für uns kein Hindernis gewesen wäre, da wir sie ohnehin wegen Ecuador und dem Amazonas-Frühlingsgebiet hatten.

Bei unserer Weihnachtsfahrt 2016 mit dem Mär (siehe Streckenbild) war keine Gelbfieber-Impfung nötig. Sogar auf der Amazonas-Tour, wo wir sie gebraucht haben, hat niemand nachgefragt. Mit einer Pfadfinderin sprachen wir und fanden heraus, dass sie keine Gelbfieber-Impfung hatte, obwohl sie den ganzen Sommer über den Amazonas fuhr. Brasilianische Touristen aus Europa waren und sind nicht verpflichtet, gegen Gelbfieber zu impfen.

Und ChriSuSch schrieb: "Selbst auf der Amazonas-Tour, wo wir sie gebraucht haben, hat niemand nachgefragt. Jetzt habe ich alle von AIDA erhaltenen Daten über unsere Fahrt im nächsten Jahr, Jänner mit dem Mrz. Über obligatorische Impfungen gibt es bisher keine Auskünfte. Sie können immer noch gegen gelbes Fieber geimpft werden, aber nicht in Kombination mit anderen Impfungen.

Hinzu kommt die Gefahr von Inkompatibilitäten, die man dann rechtzeitig zu Beginn der Anreise hat. Wenn AIDA die Impfpässe überprüfen sollte, muss es dann nicht einen amtlichen Bescheid geben? Jetzt habe ich alle von AIDA erhaltenen Infos über unsere Fahrt im nächsten Jahr, Jänner mit dem Mrz.

Über obligatorische Impfungen gibt es bisher keine Informationen. Sie können immer noch gegen gelbes Fieber geimpft werden, aber nicht in Kombination mit anderen Impfungen. Hinzu kommt die Gefahr von Inkompatibilitäten, die man dann rechtzeitig zu Beginn der Reise hat. Wenn AIDA die Impfpässe überprüfen würde, müßte es dann nicht einen offiziellen Bescheid geben?

Die Impfbestimmungen können Sie auf der Webseite von AIDA hier nachlesen: aida.de/kreuzfahrt/ziele/karib...nreise-karibik.20889: hier: html: Der Umgang damit ist eine eigene Sache, aber meiner Meinung nach hat AIDA seine Aufgaben wahrgenommen. Neben der Impfaufgabe ist eine solche Impfung des Körpers nicht ganz ohne. Drei Tage nach der Schutzimpfung im Jahr 2012 bekam ich grippeartige Symptome mit hohem Blutzucker.

für Ostafrika. Glücklicherweise waren wir noch im Bochumer Institut, wo die Schutzimpfung durchgeführt wurde. Sternenlicht Bisher 14 mal AIDA und immer wieder: Dubai, Kanarische Inseln, Kurzreise Oslo, Nordamerika 1, Rote See, Ostsee-Tour 1, WMM 8, Nordamerika 4, Mittelmeer 2, Südostasien 9, Mexiko/Karibik 7, Metropolitan Tour, Aufgrund einer Immunkrankheit darf ich nicht gegen gelbes Fieber vakzinieren.

Ich hoffe, dass niemand auf die Möglichkeit kommt, die Impfpässe zu prüfen......... Während unserer Fahrt im Jänner 2016 hat niemand nach Impfpässen oder anderen Impfnachweisen verlangt. Die Impfung gegen die Gelbfieberkrankheit ist bereits seit 2015 verfügbar (dauert nun ein ganzes Jahr und nicht nur 10 Jahre) und wird vielleicht besser vertragen.

Doch die Impfungen funktionieren nicht immer, wir mussten zum Gesundheitsministerium der Bezirksregierung gehen. andi99 schrieb: "Wegen einer Immunkrankheit darf ich nicht gegen gelbes Fieber vakzinieren. Ich hoffe, dass niemand auf die Möglichkeit kommt, die Impfpässe zu prüfen......... Sie müssen dies nur noch einmal ausdrücklich erklären - Sie müssen die Einzelheiten lesen, ich kann es Ihnen nicht verraten - dann können Sie ohne Gelbfieberimpfungen in das entsprechende Zielland reisen.

Das Sternchen-70 schrieb: Während unserer Fahrt im Jänner 2016 hat niemand nach Impfpässen oder anderen Impfnachweisen verlangt. Die Impfung gegen die Gelbfieberkrankheit ist bereits seit 2015 verfügbar (jetzt ein ganzes Jahr und nicht nur 10 Jahre) und wird vielleicht besser vertragen.

Aber die Impfungen funktionieren nicht immer, wir mussten zum Gesundheitsministerium der Bezirksregierung gehen. Selbst diejenigen, die vor 2015 eine Schutzimpfung gegen Gelbfieber hatten, müssen nicht mehr impfen. Dies hat nichts mit einem neuen Vakzin zu tun, sondern mit den Erkenntnissen der Forschung, dass die Vakzinierung eine lebenslange Wirkung hat. Die Mittelamerika-Tour mit dem Mär - die Essener Gesundheitsbehörde hielt eine Gelbfieberimpfung nicht für erforderlich.

Floh auf Reisen schrieb: andi99 schrieb: "Ich kann wegen einer Immunkrankheit nicht gegen gelbes Fieber vakzinieren. Ich hoffe, dass niemand auf die Möglichkeit kommt, die Impfpässe zu prüfen......... Sie müssen dies nur noch einmal ausdrücklich erklären - Sie müssen die Einzelheiten lesen, ich kann es Ihnen nicht verraten - dann können Sie in das entsprechende Zielland ohne Gelbfieberimpfungen gehen.

Befreiung von der Impfung: Kann eine Schutzimpfung aus ärztlichen Erwägungen nicht erfolgen, kann eine Befreiung von der Schutzimpfung durch das Gelbfieberimpfungszentrum auf dem Weltimpfpass erwirkt werden.

Mehr zum Thema