Immobilienscout24 Villa

Villa Immobilienscout24

Die erste Villa auf dem Mars steht bei ImmobilienScout zum Verkauf. Ruhig gelegen und von Grün umgeben, nur 2,5 km vom See entfernt, liegt die freistehende Villa in gutem Zustand. Wohnkomplex "Villa Lory" nur 5 Einheiten. Ausgestattete Villa in Cala Llombards, Santanyí. Landhaus in Palma de Mallorca 1.

Landhaus in Palma de Mallorca 2. Landhaus in Palma de Mallorca 3. - NEU Traumhafte Neubauvilla mit herrlichem Meerblick in Son Vida.

Villa: Kauf oder Miete von Ferienhäusern

Im Zeitalter der modularen Bauweise und der innovativen Wohnkonzeption ist nach wie vor ein Gebäudetyp gefordert, der auf eher klassisch anmutende Art Eigenständigkeit und Wohnlichkeit verbindet. Das Landhaus, zunächst der Gattungsbegriff für ein Landhaus mit hohem Repräsentativitätsanspruch, zählt seit dem Aufstieg des gehobenen Mittelstandes zu den gefragtesten Lebensformen. Der deutschsprachige Bereich erlebte vor allem zu Anfang des neunzehnten Jahrhundert einen starken Aufschwung.

In der Bauweise der Villa sind unterschiedliche Besonderheiten vereint, die wiederum weiter differenziert werden können. Aufgrund ihrer geschichtlichen Bedeutsamkeit ist die Villa eines der gefragtesten Objekte im Luxusimmobilienbereich, gewinnt aber auch als Investitionsobjekt zunehmend an Aktualität. Es ist nicht jede Villa zugleich eine Luxusimmobilie und auch nicht jedes grössere freistehende Haus kann als Villa beschrieben werden.

Auf diese Weise können "Landhäuser" im Speckstreifen einer Grossstadt auch als Villa beschrieben werden, auch wenn die Anforderungen an die Ausstattung nicht ganz erfüllbar sind. Im Prinzip weisen eine relativ große Fläche, ein frei stehendes Gebäude und ein parkähnliches Anwesen darauf hin. Apartmenthäuser, die vor allem aus der Wilhelminischen Zeit als Villa vermarktet werden, sind auch als Eigentumswohnung begehrt.

Die generelle Hochkonjunktur auf dem Wohnungsmarkt kommt daher nur begrenzt in das Segment der Luxusimmobilien; eine stagnierende Entwicklung auf einem hohen Level ist wahrscheinlicher. Stark als bei Reihen- oder Doppelhaushälften gelten Liegenschaften im Luxusbereich als integrales Investment. Dies spiegelt sich jedoch nur teilweise im Gesamtmarkt wider, da die Häuser aufgrund ihrer günstigen Position und Position eine große Wertbeständigkeit aufweisen.

Schon im Altertum war die Villa der Rückzug der Vorzugsberechtigten in die Randlage einer Großstadt, obwohl sie nur in den seltensten Fällen im Zentrum einer landwirtschaftlich genutzten Fläche war. Im spätklassizistischen Stil war dies zunächst nur bei typischen "Sommerhäusern" der Fall, doch Anfang des neunzehnten Jahrhundert gewann die Villa als bevorzugtes Wohnen für den gehobenen Mittelstand an Wichtigkeit - die Stadtvilla war da.

Es verbindet das Prinzip des "Lebens auf dem Lande", bietet aber alle Vorzüge des städtischen Leben. Durch die unterschiedliche Gliederung der einzelnen Orte kann die Stadtvilla heute sowohl im Stadtzentrum als auch am Stadtrand sein. Metropolen wie Hamburg, München, Stuttgart oder Düsseldorf haben verschieden große Planungsgebiete - alle haben eine große wirtschaftliche Stärke und sowohl regionale als auch grenzüberschreitende Ausstrahlung.

Kennzeichnend sind neben einer großen Wohnraumfläche die hohen und lichtdurchfluteten Säle. Gerade bei einzelnen Gebäuden wie der klassisch urbanen Villa müssen aus Käufersicht immer auch wirtschaftliche Gesichtspunkte eine wichtige Rolle einnehmen. Dieser Grad an Eigenständigkeit eröffnet Rückzugsmöglichkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten. Dadurch sind jedoch die Heizungskosten weit über dem Niveau, ebenso wie die teilweise fehlende Wärmeisolierung.

Im Gegensatz zu fast allen herkömmlichen Ein- und Mehrfamilienhäusern bieten sie Platz für eigene Vorstellungen und die Umsetzung von exklusiven Wünschen. Entgegen der landläufigen Meinung ist die Villa gut für die Anmietung an flüssige Mieters. Die Villa wird hier als Oberbegriff für "stilvolles Wohnen" verwendet, dementsprechend auch als Demarkation. Die Mietvilla ermöglicht Interessierten, insbesondere im kaufmännischen Sektor, die Einrichtung einer Repräsentanz.

Bei den Ferienobjekten ist die Situation anders: Immer mehr Häuser werden als begehrtes Objekt verkauft und an Standorten an der Ost- und Nordsee verkauft. Es wurden immer dort gebaut, wo eine große Nachfrage nach Wohnraum entstand und die Bevölkerungsdichte der Nachfrage nach Wohnraum entspricht. Daraus ergibt sich auch die große Wertbeständigkeit, die sich nicht zuletzt aus dem Einzelwert der Grundstücke ergibt.

Unter den berühmtesten Villenvierteln sind das Hamburger Quartier Weißrussland, das Frankfurt am Main oder Berlin-Zehlendorf. Siedlungen in Darmstadt, Drehieich bei Frankfurt am Main, Meierbusch bei Düsseldorf oder Marienburg in Köln ergaben sich nicht zuletzt aufgrund der günstigen Infrastrukturanbindung und der ausgezeichneten Wirtschaftsrahmen. Aufgrund ihrer Lage, Bauweise und Historie haben Ferienhäuser ein Alleinstellungsmerkmal, das nicht vor Interessenten von Anlageimmobilien versteckt ist.

Immerhin stagniert das Luxusimmobiliensegment aufgrund der steigenden Anzahl vermögender Investoren. Im Gegensatz zu neuen Gebäuden oder Kondominien werden Häuser oft für kommerzielle Nutzung oder nur teilweise als Wohngebäude benötigt. Übertriebene Preiserhöhungen, wie sie in einigen speziellen Standorten in Metropolen wie Frankfurt am Main oder München vorkommen, sprechen nur selten von Einfamilienhäusern.

Das Interessante daran ist jedoch die große Wertbeständigkeit, die durch das geringe Vorkommen gekennzeichnet ist. Aufgrund der Repräsentativität der Villa sind sie jedoch besser in der Lage, erhöhte Mieten zu akzeptieren. Schon im Altertum war die Villa ein Sinnbild der Oberklasse, in fast jedem Punkt unterschieden sie sich von den Gebäudetypen der Epochen.

Dies ist nicht der einzige Grund, warum dieser Gebäudetyp auch heute noch als das Leitbild des "hochwertigen Wohnens" angesehen wird, ungeachtet der typischen Trends und Interessen der Zeit. Die Investition in eine Villa ist heute jedoch mit einem hohen Grad an Eigenverantwortlichkeit verbunden. Wenn Sie jedoch an einem individuellen Leben in einer homogenen Umgebung interessiert sind, hat die Villa ein Preis-Leistungs-Verhältnis wie kein anderer Gebäudetyp.

So ist die Villa immer mit einer "grünen Oase" verknüpft, die quasi vor der Tür ist. Auch aus Investorensicht ist die Villa relativ wertbeständig. Unabhängig von der Einrichtung verspricht eine Villa eine überdurchschnittlich gute Performance. Dies ist nur für die eigene Wohnzwecke von Bedeutung, nicht aber für den Erwerb der Villa als Sachkapital.

Sie ist daher immer davon abhaengig, fuer welche Zwecke die Villa erstanden wird.

Mehr zum Thema