Immobilienmarkt Paraguay

Grundstücksmarkt Paraguay

Objektsuche in Paraguay: Suchen Sie eine Immobilie zum Mieten oder Kaufen in Paraguay? Geld" aus dem Ausland ist nach wie vor auf dem Immobilienmarkt in Paraguay präsent. In Paraguay sind Kredite deutlich teurer als hier in Deutschland. Erkundigen Sie sich über die Immobilienpreise in Paraguay, fragen Sie nach Vergleichsangeboten und lassen Sie sich unabhängig beraten und unterstützen. Wenn Sie bereits eine Aufenthaltserlaubnis haben und mit dem Immobilienmarkt in Paraguay vertraut sind, finden Sie hier interessante Angebote.

Marokko - Immobilienkauf und Immobilienverkauf

In Paraguay können ausländische Personen leicht eine Immobilie kaufen, auch wenn sie nur das Land besuchen. In Paraguay sind die Preise für Liegenschaften sehr niedrig. Achten Sie darauf, verschiedene Immobilienangebote zu prüfen, da einige Objekte zu teuer sind. Beliebteste Gebiete für die deutschsprachigen Zuwanderer sind die Departements Cordillera, Central, Paraguari (alle in der Nähe der Hauptstadt Asuncion) und Guaira (mit der berühmten Independencia).

Bei uns erhalten Sie ein ausreichendes Angebot an Wohnungen, Grundstücke und Gewerbeimmobilien. Eine gute Ausgangsbasis für die Entdeckung Paraguays, für die Suche nach einer passenden Liegenschaft oder auch nur für den Ferienaufenthalt und zum Entspannen ist die Straussenfarm "Mbuni", die von einem deutschem Brautpaar geführt wird. Wenn die Informationen auf dieser Webseite für Sie von Bedeutung sind, setzen Sie bitte ein Lesezeichen und teilen Sie es mir mit.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass auch andere diese Informationen gelesen haben sollten, können Sie diese Website weiterempfehlen.

Investition in Paraguay - Liegenschaften

Was ist eine Liegenschaft? Ein Objekt (kommt aus dem Lateinischen "im-mobilis" = unbeweglich) ist ein Stück Land oder ein Gebäude. Wirtschaftlich werden Liegenschaften als Liegenschaften oder kurz "Immobilien" bezeichnet. Dies hat einen massiven Einfluss auf die Immobilienbewertung in Paraguay. Es gibt in Industrieländern wie Deutschland (oder Österreich/Schweiz) einen großen und tief greifenden Immobilienmarkt aller Größen.

Der Bedarf ist hoch, das gilt auch für das Produktangebot, und der Kurs wird durch die "unsichtbare Hand" des Markts bestimmt. Zum Beispiel wäre ein Münchener Wohnhaus, das Ihnen für 400.000 EUR geboten wird, nicht in einer vergleichbaren Ausstattung und in einer vergleichbaren Location für nur 100.000 EUR erhältlich. Wenn es wirklich einen solchen Zufall geben würde, dann würde das Gebäude direkt vom Broker selbst erstanden.

Auch ist die Nachfragesituation hoch, da sehr viele Objekte in Europa durch Darlehen mitfinanziert werden. So kann sich eine Gastfamilie mit einem Monatsbudget von 1000,- EUR ein Darlehen von 150.000 EUR (ohne Rückzahlung) zu 8% Zins aufbringen. Sinkt der Zins jetzt auf 4%, dann kann sich die selbe Familie aber 300.000 EUR auszahlen!

Bei den Immobilienpreisen bedeutet das tiefe Zinsniveau daher einen starken Anstieg der Immobiliennachfrage und damit sehr, sehr hohen Immobilienpreisen. Gerade in großen Regionen Europas (und den USA) erfahren wir das - äußerst tiefe Zinssätze und äußerst günstige Grundstückspreise. Bei einem erneuten Zinsanstieg würde die Immobiliennachfrage natürlich sinken und damit auch die Kurse.

Wenn Sie also gerade daran denken, Ihre Liegenschaft in Europa zu verkaufen, haben Sie vielleicht einen sehr günstigen Zeitvertreib. Doch zurück nach Paraguay; hier sind die Zinssätze überhaupt nicht runter! Am billigsten sind Wohnungsbaudarlehen mit ca. 1o% Zins pro Jahr. Natürlich heißt das auch, dass sich nur wenige Menschen mit Darlehen refinanzieren können.

Immer weniger Menschen können in Paraguay teure Liegenschaften in Geld einkaufen. Aufgrund der sehr geringen Nachfragesituation, insbesondere in ländlich geprägten Gebieten, werden die Immobilienpreise in der Regel beliebig festgelegt. So ist es nicht ungewöhnlich, dass 10.000m mit Gitter auf der rechten Seite der Straße für zehntausend Dollar geboten werden, während der paraguayische gegenüber seiner zehn.

000 m2 Viehweide möchte für 3.000 EUR verkauft werden. Grundsätzlich gibt es keine festen Orientierungswerte oder auch nur verlässliche Hinweise; der eigene gesunde Menschenverstand und die Kompetenz eines versierten Maklers sind oft die alleinigen Mitspieler. Der faire Orientierungswert beträgt 5% Kommission für den Broker bei Vertragsabschluss. Bezahlt der Veräußerer diese jedoch, so hat er diese bereits in den Kurs einbezogen und der Vermittler vertritt die Belange des Veräußerers.

Das Schlimmste ist, dass er vielleicht gar ein großes Kaufinteresse daran hat, die Immobilie so gut wie möglich zu veräußern, der Käufer bezahlt umso mehr, je teurer der Kaufpreis ist. Du fängst an zu sehen, wo dein Nutzen darin besteht, den Broker selbst zu zahlen, habe ich Recht? Ich möchte nicht über diejenigen reden, die besonders klug und wirtschaftlich sein wollten und Broker, Dolmetscher und Menschenverstand gerettet haben.

Auch der Immobilienmarkt in Paraguay ist nicht ohne Fallstricke. Das macht den extremen Fall eines "Hauses nach deutscher Bauart" für die Bewohner Paraguays so gut wie unmöglich. Wer hier also ein Wohnhaus errichtet, in dem er auch gut und bequem wohnen kann, kann dieses zu 90% nur an einen anderen "deutschen" Newcomer weiterverkaufen.

Unter diesem Gesichtspunkt kann man die selbstbewohnte Liegenschaft (mit Ausnahmen von der Haupstadt Asunción, vor allem die besten Lagen) in Paraguay nicht als Investition betrachten. Das eigengenutzte Objekt sollte als das betrachtet werden, was es letztendlich ist - ein kostspieliges Luxusobjekt. Wenn Sie diese Liegenschaft einmal veräußern und Ihre Kosten nach 10 Jahren zurückerhalten wollen, dann haben Sie in der Regel ein annehmbares Deal.

"So etwas gibt es heute in Europa nicht mehr", ist oft begeistert. Täglich kommen neue Menschen mit wenig Ideen, aber zu viel Budget nach Paraguay. Bauen Sie das Mietobjekt mit dem Ziel, es für 250-350 EUR pro Monat an neue Immigranten zu verpachten. Seit 2-3 Jahren sind immer mehr Menschen aus Europa auf der Suche nach einer Lösung in Paraguay.

Nicht nur die politischen Verhältnisse in Deutschland und die ständig wachsende Zahl muslimischer Neudeutscher beunruhigen viele. In Paraguay macht es durchaus Sinn, im ersten Jahr etwas zu mieten. In Paraguay sind die deutschsprachigen Siedlungen aber nicht gerade groß, der Sieg breitet sich aus.

Immer mehr Menschen beginnen mit dem Bau solcher Wohnungen, um sie mit Profit zu veräußern oder zu verpachten. Den Paraguayern sind diese Gegenstände 10-fach zu kostspielig (ernsthaft) und auch von der Situation her wenig aufschlussreich. Eine Steigerung des Wertes der Wohnungen selbst ist auch in den kommenden Jahren nicht zu befürchten.

Völlig anders ist die Situation im Grossraum Asunción und in den anderen Grossstädten des Bundes. Gerade in den Großstädten wird die Forderung nach bezahlbarem Wohnen in den nächsten Jahren weiter steigen.

Mehr zum Thema