Immobilien Südafrika

Grundbesitz Südafrika

Kursentwicklung Südafrika Immobilien und Immobilienmarkt im Überblick. Kauf und Finanzierung von "Real Estate. for African Renaissance Studies" an der University of South Africa (UNISA). Im Folgenden finden Sie einige Tipps zum Kauf einer Immobilie in Kapstadt. Lionshead International Properties Experten beantworten alle wichtigen Fragen rund um den Kauf und das Leben in Kapstadt.

Immobilienkauf in Südafrika

Damit sind die Zeit der träumerischen Preiserhöhungen für Südafrika-Immobilien sicher zu Ende. Jeder, der jetzt eine Liegenschaft in Südafrika kauft, sollte sich dessen bewusst sein und sich für eine langfristige Investition entscheiden. Die Nachfrage nach Pensionen und Hotelanlagen wird auch in Südafrika weitgehend abgedeckt. In Südafrika stagniert der Immobilienpreis seit etwa 2 Jahren.

Nur Immobilien im gehobenen Preisbereich in der Region Kapstadt und Immobilien in Sicherheitsimmobilien konnten Zuwächse verzeichnen. Aufgrund der starken Einbrüche in Südafrika ist diese Art von Wohnraum in eingezäunten und überwachten Wohnsiedlungen nach wie vor sehr beliebt, was sich in den Kosten niederschlägt. Ein Marktüberblick ist am wahrscheinlichsten, wenn man Immobilien vor Ort genau betrachtet.

In den großen Tageszeitungen (z.B. Cape Argus) erscheint jedes Jahr eine große Immobilienbeilage, in der die zu verkaufenden Immobilien mit Fotos publiziert werden. Gegenwärtig gibt es über 40000 Immobilienmakler in Südafrika. Manche Immobilienmakler sind bundesweit tätig, aber die meisten sind auf einen oder mehrere Bezirke einer Großstadt beschränkt.

Einige dieser Maklerfirmen verfügen auch über einen deutschsprachigen Vertrieb. Immobilienmakler verlangen in der Regel 6% des Kaufpreises zzgl. 15% Mehrwertsteuer und leisten damit einen nicht unerheblichen Beitrag zur Preissteigerung von Immobilien. Auf der anderen Seite stellen sie aber oft sicher, dass Anbieter irrealistische oder überzogene Preiserwartungen ausgleichen.

Zudem drückt der Anbieter oft die Kommission nach unten, insbesondere wenn ein Angebot unter den Vorstellungen des Anbieters ist. Der Broker handelt auf Kommissionsbasis und es ist viel Kohle im Spiel, er wird alles tun, um Ihnen ein Stück zu vermitteln. Deshalb sollte man den Äußerungen und Äußerungen eines Brokers prinzipiell skeptisch gegenübertreten.

Die Immobilien werden in der Regel 10 bis 15% über dem vom Veräußerer zu erwartenden Verkaufspreis verkauft. Dies sollte man bedenken und zunächst ein passendes Kaufangebot machen, wenn man eine Liegenschaft ankauft. Bei Annahme des Angebots durch den Anbieter wird in der Regel eine Kaution von 10% verlangt. Der Eigentumsübergang wird von einem notariellen Treuhänder ("conveyancer") durchgeführt, der auch die Übergabe des Verkaufspreises sicherstellt.

Die Grundbucheintragung im "Grundbuchamt" erfolgt in der Regel innerhalb von 6 bis 8 Monaten. "Verkäufermarkt " oder "Käufermarkt" Es ist von Bedeutung zu wissen, ob es mehr Verkäufermarkt oder mehr Käufermarkt für Immobilien gibt. Man sollte bei einer Bankenfinanzierung eines Wohnhauses aufpassen, da die Zinssätze für Kredite in Südafrika im 10 %-Bereich sind.

Zudem sind die südafrikanischen Kreditinstitute sehr zögerlich, Kredite an Gebietsfremde zu vergeben. In der Regel werden Immobilien im Inland von deutschen Kreditinstituten nicht finanziert, so dass Barzahlungen nur schwer zu vermeiden sind.

Mehr zum Thema