Iguazu Flughafen Brasilien

Flughafen Iguazu Brasilien

Von Foz direkt zu den Wasserfällen:. Flughafen-Führer Foz do Iguacu (IGU): Terminalpläne, Ankunfts- und Abflugzeiten, Check-in-Informationen und vieles mehr. Vergleichen Sie die Preise der Autovermietung in Foz do Iguacu flughafen! Unterkünfte in Foz do Iguaçu in der Nähe des Flughafens Foz do Iguaçu. Morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Foz do Iguaçu.

Günstige Flüge Iguazu (IGR) - Information über den Flughafen Iguazu

Cataratas del lguazú Airport ist in der Argentinienprovinz Misiones in einem Urwaldgebiet. Es ist in der NÃ? der Stadt Punta Iguazú, die im Dreieck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay liegt, gelegen. Das Städtchen ist bekannt für die nahe gelegenen Iguazú-Fälle (Cataratas de Iguazú) und den Aussichtsturm "tres hitos" (Drei Wahrzeichen), von dem aus man die angrenzenden Banken der Brasilianer und Paraguayer erblicken kann.

Königlich Niederländisch.... Königlich Niederländisch.... Königlich Niederländisch.... Königlich Niederländisch.... Er ist der Startpunkt zu den Wasserfällen von Iguazú und für die Hauptstadt Puerto Iguazú sehr bedeutend. Entfernungen vom Stadtzentrum: Parkplatz am Flughafen: Es gibt stündliche Parkmöglichkeiten am Termin.

Autovermietung: Annie Millet-Hertz und Avis Autovermieter sind am Flughafen mit dabei. Taxen: Taxen sind am Anreiseterminal.

Iguaçu, bitte.

Wir haben nach unserem Rioaufenthalt einen kleinen Inlandflug nach Iguaçu genommen. Diese befindet sich unmittelbar an den Landesgrenzen von drei Ländern: Brasilien, Argentinien und Paraguay. Der Wasserfall oder der Iguaçu-Nationalpark ist in zwei Teile geteilt. Die Brasilianer und die Argentinier sind dabei. Wenn Sie den Nationalpark besuchen, sollten Sie beachten, dass Sie zwei unterschiedliche Zeiten (Brasilien -4 Stunden und Argentinien -3 Stunden) und unterschiedliche Landeswährungen haben.

Sie bezahlen in Brasilien mit brasilianischem und in Argentinien mit Peso. Also sind wir in Frankfurt angekommen und haben den einzigsten Autobus von Flughafen nach Iguaçu genommen. Die Herberge liegt in einem kleinen Ortsteil von Fu ? do Iguaçu, etwa 8 km vom Flughafen und 20 km von den Kaskaden der Stadt.

Mehr oder weniger freundschaftlich wurden wir von einem Mann begrüßt, der, wie die meisten Brasilianer, kein Deutsch sprach, aber auch unsere wenigen Worte des Portugiesischen nicht wirklich verstand. Im Dorf hatten wir einen kleinen Shop, wo wir uns mit frischen Früchten, Trinkwasser und Lebensmitteln für den Garten versorgen konnten.

1. Tag: Brasilianischer Teil der Iguaçu-Wasserfälle und des Parque des Aves (Vogelpark) Am ersten Tag wollten wir die Brasilianer aufsuchen. Auf argentinischer Seite war das auch so. Auf brasilianischer Seite gibt es hier tatsächlich nur einen Weg, den man gehen kann. Natürlich gibt es, wie immer, diesen einen Super-Touri, der trotz vieler Schilder die störenden Coatis ernährt.... dann ist ein Coatis auf einmal auf dem Weg zu den eindrucksvollen Wasserfällen geworden.

Der Wasserfall ist nicht notwendigerweise so beeindruckend wegen seiner Größe, sondern wegen der Zahl und Weite. Die 275 Fälle umfassen eine Gesamtlänge von ca. 2,7 Kilometern. Die gesamte Strecke dauert ca. 3 Std., die Sie bequem zu Fuss durchlaufen. Dies ist nicht Teil des Nationalparks und muss zusätzlich gezahlt werden.

Es gibt auch Schlange, Krokodil und Schildkröte im Zoo. Wir hatten nach einer kleinen Schlaflosigkeit und andauerndem Dauerregen die Hoffnungen auf einen wunderschönen Tag in Iguaçu beinahe aufgeben. Den Abstecher über Rio und Iguaçu flogen wir, um diese Fälle zu sehen, bevor wir bei Erwin´s ankamen.

Es war uns klar, dass die argentinischen Seiten der Fälle der viel hübschere und größere Teil sein sollten. Egal ob es Belästigung war oder nicht, wir wissen es nicht (ich wette JA!!!!!!!), auf jedenfall wurde der sympathische Gentleman später zu einem brasilianischen Sender mit einer ganzen Reihe von Notizen zum Echten.

Dann fuhren wir mit dem Linienbus von der Seite von Iguaçu nach "Puerto Iguazu", das sich bereits in Argentinien befindet. "Die Türe wurde offen für den Iguaçu Park". Naja.... wir fuhren zur Haltestelle auf der anderen Strassenseite, denn dort sollte der passende Autobus in den Stadtpark einfahren. Schließlich im Nationalpark eingetroffen, musste mir mein ganzes Vermögen abgehoben werden.

Sie können hier nicht mehr mit Echtgeld zahlen, sondern nur noch mit Argentinien. Für den Eintritt gibt es auch andere Daten im Netz, allerdings nicht mehr 250 oder 350 Peso, sondern 500 Peso! Selbstverständlich nur für Fremde unter ? Argentinien-PESO, das waren für uns insgesamt 1000 Peso, also etwa 40?.

Dies machte es sehr erfreulich, denn im Unterschied zur Brasilianerseite wurden wir nicht immer wieder durch tobende Klassen oder im Weg stehende Selfie-Sticks gebremst. Iguazu ist auf argentinischer Ebene viel breiter und an einem Tag fast realisierbar. Dies sind je nach Strecke einige hundert Höhenmeter bis zu 2,7Kilometer.

Sie können entweder einen "Upper Trail" nehmen, der dann einen Weg entlang der oben liegenden Kaskaden formt, oder einen "Lower Trail", wo Sie viel feuchter werden und die Kaskaden von oben sehen können. Praktisch immer geht man an den Wasserfällen entlang. Von den riesigen Wassermengen angetan, verlässt man den Schlosspark am Spätnachmittag und kehrt zur Jugendherberge zurück.

Es war der allerletzte Tag in Iguaçu. Also mussten wir gegen 4:30 Uhr am Flughafen sein. Grüsse an alle aus Brasilien!

Mehr zum Thema