Iguaçu Wasserfälle Impfungen

Iguacu Wasserfälle Impfungen

Eine Gelbfieberimpfung ist auch für Besucher der Iguazu-Fälle empfehlenswert. Visa: DE/AT/CH nicht erforderlich; Impfungen und Gesundheit: Gelbfieber, Hepatitis A. Eine Impfung wird auch für Besuche der Iguaçu-Wasserfälle empfohlen. Impfrate der Kinder in den Iguaçu-Wasserfällen (siehe Die Wasserfälle von Iguazu.

Übertragen Sie die Impfungen auf das Impfblatt.

5 Iguazu Wasserfälle Südamerika: Brasilien oder Argentinien? ?

Der zweite Teil meiner Reise hat mich zu den grössten Fontänen der Erde geführt. Der Wasserfall liegt im so genannten Dreieck zwischen Brasilien mit der Ortschaft Iguaçu, Argentinien mit Puerto Iguazú und Ciudad del Esten. Ich nahm den Autobus von São Paulo nach São Paulo nach Iguaçu, Brasilien.

Der Kummer der Wahl: In welche Herberge soll man gehen? In São Paulo suchte ich noch ein Wohnheim, notierte die Anschrift und machte mich auf den Weg. Meine Herberge, das Grüne Haus, war wirklich eine gute Wahl: Alles in allem kann ich nur sagen: Ich habe mich während meines 1-wöchigen Aufenthaltes sehr, sehr wohl gefühlt und werde bei einem weiteren Besuch in der Gegend definitiv einen Umweg machen.

Ich habe von Iguacu aus nur die Wasserfälle und den Vogel-Park gesichtet und war eines Tages auf der Argentinienseite der Wasserfälle, weil ich an zwei Übersetzungsarbeiten pro Woche/Niederlassung arbeiten musste. Aber die Wasserfälle sind immer noch das absolutes Glanzlicht der Stadt! Auf Empfehlung des Herbergspersonals war ich nur auf der Brasilianerseite.

Die Parkanlage in Iguacu ist kleiner, aber wenn man die argentinischen Seiten noch nicht kennen gelernt hat, bleibt man mit geöffnetem Munde. Wie kann man auf brasilianischer Ebene vorgehen? Bei einem Preis von ca. 250 Euro pro Kopf, ca. 75 Euro, können Sie einen 10-minütigen Flug über die Wasserfälle machen.

In der Herberge sagte man mir, dass die Bootsfahrt auf der Brasilianereite weniger lohnend sei als auf der Argentinereite und dass man mir empfehlen würde, auf dieser Strecke Rad zu fahren. Der Argentinier - gleich, aber anders! In Argentinien (das Los kostete 215 Arg. Peso, das sind ca. 21 ?) gibt es keine Frontalansicht der Wasserfälle.

Du gehst über und unter den Wasserfällen. Falls Sie sich aus Gründen der Kosten entscheiden müssen, empfehle ich Ihnen auf jeden Falle, auf die Argentinier zu gehen. Auf argentinischer Seite muss man auch einen ganzen Tag planen, auch wenn man keine Bootsfahrt (ca. 500 Peso, das sind ca. 50 ) oder andere Tätigkeiten plant.

Man sollte auch sehr sorgfältig überlegen, wie man das mit dem Bargeld macht: Am Eintritt zu den Wasserfällen in Argentinien kann man nicht mit argentinischem Peso bezahlen und nicht mit brasilianischem Reis, Euros oder Dollars! Irgendwann setzte ich mich mal für eine halbstündige Pause hin und sah mir die Wasserfälle an.

Sie können am Boden spazieren gehen, von wo aus Sie sie aus unterschiedlichen Höhe und am Ende, wenn Sie herunterkommen, können Sie die majestätische Giganten vor Ihnen liegt. Besonders der Tag auf argentinischer Seite war fantastisch.

Mehr zum Thema