Honduras Karte

Karte von Honduras

Die anderen Sprachversionen der Karten sind einfach und schnell zu erstellen, Honduras ist weitgehend von Bergen bedeckt. Francisco Morazán, Karte von Francisco Morazán. Eine genaue topografische Karte von Honduras finden Sie hier. Kostenlose Karte Honduras, Kostenlose Stille Karte, Kostenlose leere Karte, Kostenlose Übersichtskarte, Grafische Formate: Stadtplan Puerto de Honduras Suchen Sie eine Karte oder den Stadtplan von Puerto de Honduras und Umgebung?

Bevölkerungsdichte und Verwaltungsstruktur in Honduras

Weitere Sprachfassungen der Landkarten sind einfach und rasch zu realisieren, alle hier veröffentlichten Angaben sind unter Angabe der Quellenfreiheit nutzbar. In der folgenden Übersicht finden Sie die Bevölkerungsdaten für das Jahr 2011 unter für In der Kopfzeile der Spalte neben der Spaltenüberschrift können Sie die Tabellen nach der Variablen gewünschten sortieren. Falls Sie eine Organisation oder Verträge verpassen, oder einen Link-Fehler finden - Teilen Sie uns dies mit!

Hier geht's weiter....

Die Länderinformationsplattform

Man kann Honduras in drei Landschaftsräume unterteilen, die je einen spezifischen ethnischen, kulturellen und wirtschaftlichen Charakter haben. Die Hochebenen im westlichen und südlichen Teil mit der Haupstadt Tegucigalpa werden vor allem von den Mestizen und der einheimischen Mehrheit besiedelt. In der zweitgrößten Handelsstadt des ganzen Kontinents, San Pedro Sulas, befindet sich im Sula-Tal vor allem die Lohnveredelung.

Wichtigster Verkehrsknotenpunkt in Honduras ist die Carretera Norte, eine für Honduras recht gut ausgebautes (aber für die Straßenverkehrssicherheit keineswegs ideales) Landstraßennetz, das die Stadt mit San Pedro Sula und der Karibik-Küste verbind. Bananenanbau und Bananenexport, die Honduras den zweifelhaften Namen einer "Bananenrepublik" eingebracht haben, gehen nun zugunsten anderer Produkte (Palmöl, Zuckerrohr, Ananas etc.) und der sogenannten Maquila-Industrie zurück.

Das dritte Landschaftsgebiet ist die sehr spärlich bevölkerte Mosquitia (vor allem von Indigenas, die keine Maya-Nachkommen des Hochlandes sind), ein noch weitestgehend unbebautes Areal mit tropischen Regenwäldern, das beinahe ein drittel von Honduras einnimmt. Noch vor der spanische Herrschaft war das Land Honduras an Gold vorkommend, das schon in der kolonialen Zeit durch intensive Förderung ausgelastet war.

Honduras besitzt jedoch eine Reihe weiterer Vorkommen. Zu den beiden küstennahen Gebieten - der Karibik-Küste im nördlichen Teil (mit den küstennahen Inselchen Roatán, Utila und Guanaja, den sogenannten Islamischen Inseln) und der südlichen Küste am Pazifik (bzw. dem Fonseca-Becken ) - sind die drei bedeutendsten Fließgewässer (Río Patuca, Río Ulúa und Río Choluteca) und der See von Yojoa, der auch als Trinkwasserreservoir von Bedeutung ist, für die Hydrogeografie des Staates zu erwähnen.

Mehr zum Thema