Haus Vermieten oder Verkaufen

Vermietung oder Verkauf von Häusern

Vererbtes Haus verkaufen oder mieten, Vor- und Nachteile, Vergleich, Eigentumswohnung. Verkaufen oder vermieten Sie Ihre eigene Wohnung? Haben Sie ein Haus geerbt und überlegen nun, ob Sie es verkaufen oder vermieten sollen? Möchten Sie Ihre Immobilie vermieten oder verkaufen? Ein geerbtes Einfamilienhaus verkaufen oder mieten?

Vermietung oder Verkauf: Praktische Hinweise für Ihre Liegenschaft

Geänderte Lebensbedingungen oder ein Vermächtnis geben vielen Eigentümern die Möglichkeit zu entscheiden, wie sie eine Liegenschaft am besten nützen. Oftmals kann durch Leasing eine gewinnbringende Verzinsung erzielt werden. Zur Ermittlung werden die Jahresmieteinnahmen in Relation zum Anschaffungspreis der Liegenschaft gestellt. Das hängt jedoch von der Position und dem Erhaltungszustand der Liegenschaft ab.

Andererseits hat ein Hauswirt unterschiedliche Pflichten, die Anstrengung und Investition verlangen. Dies fängt bei der Anmietung an, d.h. der Suche nach einem passenden Pächter, der das Objekt so verlässt, wie es ihm überlassen wurde. Nicht umsonst zählen die hohen Preise zu den befürchteten Belästigungen jedes einzelnen Hausbesitzers, die unter anderem aus den nachfolgenden GrÃ?nden auftreten können:

Eine gute Maklerin wird Ihnen helfen, einen passenden Pächter zu finden. Auf jedenfall trägt sich die Liegenschaft durch das Vermieten ab, was eine Wertverminderung ist. Im Gegenzug kann eine Steuerentlastung, der Abzug für Verschleiß (Abschreibung), geltend gemacht und die Anschaffungs- und Herstellungskosten über einen Zeithorizont von 50 Jahren von der Besteuerung abgezogen werden.

Wurde die Liegenschaft vor 1925 gebaut, gelten 40 Jahre Abschreibungsdauer. Allerdings nur für gemietete Objekte und nicht für das Gelände, da es sich nicht abgenutzt hat und somit nicht an Wertverlust verliert. Die Heiz- und Nebenkosten sind alljährlich mit dem Vermieter abzurechnen und die eigenen Aufwendungen und Erträge für das Steueramt zu dokumentieren.

Ein Hauswirt muss sich dafür die notwendige Zeit lassen können, weshalb es ein großer Pluspunkt ist, wenn sich das Mietobjekt in der unmittelbaren Umgebung des Wohnorts aufhält. Auch wenn zu einem ungünstigeren Termin Störungen am Objekt auftauchen, geht der Nutzer zu Recht davon aus, dass diese so schnell wie möglich beseitigt werden. Abschließend ist zu beachten, dass die Vermietungsentscheidung nicht ohne weiteres umkehrbar ist: Sie kann nicht mehr aufrechterhalten werden: Sie ist nicht mehr zu vernachlässigen:

Jeder, der nicht in der Lage oder nicht gewillt ist, Zeit und Geld in die Bewirtschaftung und Pflege der Liegenschaft zu stecken, sollte den Kauf in Betracht ziehen. 2. Selbst wenn die Mieteinnahmen niedriger sind als die Einnahmen aus anderen Finanzanlagen, rechnet sich der Abverkauf. Es ist auch Sinn, wenn der Ertrag z.B. zur Rückzahlung eines Darlehens verwendet werden kann.

Besonders profitabel ist ein Kauf, wenn die Mietwohnung nicht gemietet wird, denn dann sind die Erlöse klar erhöht, da ein Mietvertrag auch vom Erwerber nicht ohne weiteres gekündigt werden kann. Besonders in Zeiten großer Nachfragen und dementsprechend großer Verkaufspreise empfiehlt sich der Abverkauf. Derjenige, der die Immobilien durch einen Darlehen finanzieren will, kann in vielen FÃ?llen einen Steuervorteil nutzen:

Andererseits erhöht der Mietertrag das zu versteuernde Ergebnis, wenn die Liegenschaft bereits bezahlt ist. Bei Verkäufen ist zu beachten, dass die Erlöse ggf. zu versteuern sind: Bei Immobilienverkäufen innerhalb von zehn Jahren nach dem Erwerb muss eine spekulative Abgabe auf den Verkaufserlös entrichtet werden. Wohnt der Besitzer im Jahr des Verkaufes und in den beiden Vorjahren in der Liegenschaft, ist er von der Besteuerung befreit.

Ist die Liegenschaft noch nicht abgezahlt, muss die Hausbank als Kreditgeber einwilligen, damit das Darlehen auf den neuen Besitzer übertragen wird. Mieten oder verkaufen? Das Vermieten kann zu regelmässigen und gewinnbringenden Einkommen verhelfen, erfordert aber auch Arbeiten und Geld. Verschleiß der Liegenschaft durch Vermieten heißt Wertverminderung. Die Veräußerung einer Liegenschaft spart viel Mühe und bringt einen großen, aber einzigartigen Gewinn.

Mehr zum Thema