Haus in Schweden Kaufen

Ein Haus kaufen in Schweden

Knuspriges Haus am Fluss mit Jagdrecht. Ich möchte nach einigen Ferien ein kleines Ferienhaus in Schweden kaufen. Wo kann ich ein Haus in Schweden kaufen? Mieten oder kaufen Sie das schwedische Ferienhaus, das Ihren Bedürfnissen entspricht. Oder rufen Sie uns bei Rotweisse Schweden an - Dieses Haus ist für Sie, wenn Sie der Natur nahe sein wollen.

Miete, Kauf einer Immobilie in Schweden

Bieten Sie eine Wohnung ab 24,90 ? inkl. MwSt. an: Blättern Sie durch Suchanzeigen und entdecken Sie potentielle Käufer für Ihre Liegenschaft im In- und Ausland. 4. Sind Sie auf der Suche nach einer Wohnung in Schweden? Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens. Sind Sie auf der Suche nach einer Wohnung in Schweden?

Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens. Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Schweden? Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens. Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Schweden? Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens.

Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Schweden? Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens. Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Schweden? Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens. Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Schweden?

Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens. Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Schweden? Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens. Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Schweden? Wähle deine Traumimmobilie aus dem großen Sortiment an Wohnhäusern und Appartements in den gefragtesten Gegenden Schwedens.

Jeder, der einen Immobilienerwerb in Belgien in Betracht zieht, muss mit hohen Anschaffungsnebenkosten rechnen. EU-Bürger können hier und im übrigen EU-Mitgliedstaat leicht eine Liegenschaft erstehen. Für den Erwerb einer Liegenschaft oder eines Wohnhauses fallen jedoch erhebliche Anschaffungsnebenkosten an. Ein mündliches Kaufversprechen zwischen Käufern und Verkäufern ist auch in Belgien rechtsverbindlich.

Nach Unterzeichnung des Vorvertrages ist in den meisten FÃ?llen eine Abschlagszahlung in Höhe von zehn vom Hundert des Verkaufspreises fÃ?llig. Ein mündliches Kauf- oder Verkaufsversprechen zwischen Kaufer und Verkaufer ist auch in Belgien rechtsverbindlich. Nach Unterzeichnung des Vorvertrages ist in den meisten FÃ?llen eine Abschlagszahlung in Höhe von zehn vom Hundert des Verkaufspreises fÃ?llig.

Es ist mit einer Vergütung zwischen zehn und 12,5 Prozentpunkten des Anschaffungspreises bzw. des Immobilienwertes zu rechnen. 2. Der Kauf eines Grundstücks mit einem neuen Objekt unterliegt neben der Zulassungssteuer der Umsatzsteuer von 21 vom Hundert des Ankaufspreises. In der Regel wird die Kaufpreiszahlung so durchgeführt, dass der Betrag auf ein Treuhandkonto des Notars überwiesen wird, der den Kauf beglaubigt und den Kaufbetrag an den Veräußerer zahlt.

Weitere ein bis vier Prozentpunkte des Anschaffungspreises benötigt der Urkundsperson. Der Immobilienerwerb in Bulgarien für EU-Bürger unterliegt seit 2012 keinen Beschränkungen mehr. EU-Bürger können hier seit Beginn des Jahrs 2012 uneingeschränkt Grundstücke erwerben und als Zweitwohnung nützen. Vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages einer Liegenschaft in Bulgarien sollte man jedoch einige Angaben überprüfen, um ungeplante Ausgaben zu vermeiden.

Wenn ein geeignetes Objekt gesucht wird, wird in der Regel eine Vorauszahlung von zehn vom Hundert des Verkaufspreises fällig. In Bulgarien wird der Immobilienerwerb durch einen notariellen Beglaubiger durchgeführt, der alle Vertragsdokumente sowohl in Bulgarisch als auch in einer beglaubigten deutschen Version erstellt. Dies ist insbesondere dann notwendig, wenn der Erwerber nicht vor Ort ist, sondern die Liegenschaft per Fernabsatz aufkauft.

Der nicht die Gelegenheit hat, in das Schwarze Meer zum Kaufabschluss seiner Wunschimmobilien zu fahren, die auch ein Drittel mit dem Erwerb der Immobilien in seinem Auftrag anweisen kann. Das Büro setzt sich mit dem Anbieter in Verbindung, prüft den Stand der Immobilien vor Ort und behält sich diese bei Bedarf vor.

Beim Kauf einer Liegenschaft entstehen neben dem Anschaffungspreis auch Anschaffungsnebenkosten: In Bulgarien beläuft sich die Grunderwerbssteuer auf zwei bis vier Prozentpunkte, bei den Notarkosten sind rund zwei Prozentpunkte des Anschaffungspreises zu berücksichtigen. Zusätzlich gibt es eine Vermögenssteuer von 0,15 Prozentpunkten des Immobilienwertes. Derjenige, der über eine Vermittlung einen Wohnort erlangt, muss außerdem Maklergebühren von drei sowie zehn vom Hundert des Anschaffungspreises für die Buchung des Objekts bezahlen.

Die Provence, die Atlantikküste und die Côte d'Azur sind Orte zum Ausspannen. Auch beim Immobilienerwerb in Frankreich sind unterschiedliche Grundbuchvorschriften zu berücksichtigen. Was Sie beim Immobilienerwerb in Frankreich unbedingt berücksichtigen sollten. â??Wer in Frankreich mit einer FerienhÃ?tte oder einem Ferienwohnhaus liebÃ?ugelt, kann noch gÃ?nstiger einkaufen als noch vor zehn Jahren.â??

EU-Bürger können leicht Immobilien in Frankreich kaufen. Allerdings sollten die regionalen Preisdifferenzen beim Einkauf berücksichtigt werden: Ein besonderes Merkmal in Frankreich: Hier können Sie viele, zum Teil recht billige Herrenhäuser kaufen. Doch wer eine solche Liegenschaft kauft, muss in der Regel viel für Reparatur und Wartung bezahlen. Ein besonderes Merkmal in Frankreich: Hier können Sie viele, zum Teil recht preisgünstige Gutshöfe erwerben.

Doch wer eine solche Liegenschaft kauft, muss in der Regel viel für Reparatur und Wartung bezahlen. Bei einem Immobilienerwerb in Frankreich ist ein rechtsverbindlicher Rahmenvertrag gebräuchlich, mit dem oft auch eine Abschlagszahlung von zehn Prozentpunkten vereinbar ist. In Frankreich gibt es keine einheitliche Grunderwerbssteuer für Grundstücke; diese ist je nach Art der Liegenschaft unterschiedlich.

Abhängig vom Gebäudealter, der Grundstücksgröße und der Umgebung sind es drei bis acht Jahre. Zudem sollten etwa 2 bis 3,5 Prozentpunkte Notar- und Registersteuer geplant werden. Für Grundstücke und Liegenschaften, die vor weniger als fünf Jahren fertiggestellt wurden, kommt noch eine Umsatzsteuer von rund 20 % hinzu. Die laufenden Ausgaben für einen Grundstückskauf in Frankreich beinhalten auch die Grundsteuer und die Grundsteuer, die je nach Kommune variieren können.

Broker berechnen in der Regel fünf Prozentpunkte Kommission, aber es gibt Raum für Verhandlungen. Bei der Vermietung der Liegenschaft sind 19% Steuer auf das Einkommen zu entrichten. In gleicher Höhe ist ein Veräußerungsgewinn aus dem Weiterverkauf einer Liegenschaft zu zahlen - die so genannte Kapitalwertsteuer. Die Veräußerung ist erst dann zollfrei, wenn die Liegenschaft seit 30 Jahren dem selben Besitzer angehört.

Allerdings: Wer seine Immobilien nach sechs Jahren oder später veräußert, muss nicht den gesamten Steuerbetrag abführen. Eigentümern wird nach sechs Jahren eine Steuerminderung von sechs Prozentpunkten der vom Finanzamt zu entrichtenden Steuern gewährt. Die Steuern werden in den Folgejahren um weitere sechs Prozentpunkte gesenkt. Das heißt: Nach sieben Jahren des Verkaufs gibt es eine Steuerminderung von zwölf und nach acht Jahren von 18% und so weiter.

Jeder, der seit 22 Jahren in einer Liegenschaft lebt, ist vollständig von der Kapitalertragsteuer ausgenommen. Veräußerer sind auch dann freigestellt, wenn die Liegenschaft bis zum Zeitpunkt des Verkaufs auch der Hauptwohnsitz war. In Frankreich gibt es seit Beginn des Jahres 2014 das so genannte Loi Alur - ein Pachtrecht, das der Mietbremse in Deutschland gleicht.

In der Regel haben Kaufinteressenten ein 7-tägiges Widerrufsrecht beim Kauf einer Immobilie in Frankreich. Broker in Frankreich sind eine hoch qualifizierte Gruppe von Fachleuten mit einer strikt geregelten Schulung. In Frankreich haben Sie als Notar viele Funktionen, einschließlich der Vermittlung. Sogenannte unlizenzierte Immobilienhändler können nur mit selbst erworbenen Liegenschaften Handel treiben. Nichtsdestotrotz müssen Sie beim Kauf einer Immobilie in Griechenland vorsichtig sein.

Da die Vorschriften nicht durchschaubar sind, sollte der Erwerb von einem Fachanwalt betreut werden. Eine weitere wichtige Ursache ist sicher, dass das Eigentum an einer Immobilie in Griechenland manchmal nicht eindeutig ist - auch weil sich die Grundbucheinträge in der Vergangenheit nicht auf Grundstücke, sondern auf Menschen bezog. Die Bodenpreise in Griechenland sind in den letzten drei Jahren deutlich gesunken, zum Teil um über 50 Prozentpunkte, so Abraam Kosmidis, ein auf das griechische Liegenschaftsrecht spezialisierter Jurist.

Die Preise im Luxusbereich gingen ebenfalls teilweise deutlich zurück, was den Markt in Griechenland für Immobilienkäufer besonders interessant macht. Anstelle von acht oder zehn Prozenten (je nach Kaufpreis der Immobilie) sind nur noch drei Prozenten des Verkaufswerts an das Steueramt zu zahlen. Die Verordnung bezieht sich auf den Erwerb von Gegenständen und Grundstücken. Zu den Anschaffungsnebenkosten kommen neben der Grunderwerbssteuer folgende Aufwendungen hinzu: Notariatskosten von rund 1,2 v. H., Katasterkosten von rund 0,5 v. H. und ggf. eine Maklergebühr in Höhe von 2,46 v. H. des Verkaufswerts (inkl. Mehrwertsteuer).

Die Anschaffungskosten sollen nach Ansicht des Experten der Kanzlei KPAG Kosmidis & Partner weniger als sieben vom Hundert des Anschaffungspreises betragen. Das Risiko, ein schwarzes Gebäude als Käuferin zu bekommen, ist in Griechenland aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen für Anbieter sehr niedrig, so Kosmidis: "Der Anbieter ist dazu gezwungen, vor dem Erwerb einen Bautechniker zu benennen, der bestätigt, dass es sich bei dem fraglichen Gebäude um ein genehmigtes Gebäude handele.

Im Grenzgebiet können nur Griechen und EU-Bürger kaufen. Beim Kauf einer Liegenschaft in Großbritannien müssen Erwerber neben dem Anschaffungspreis oft mit weiteren Sanierungsinvestitionen kalkulieren. Deshalb wird auf der lnsel meist ein Rechtsanwalt eingeschaltet, der mit den Gebräuchen des englischen Immobilienmarktes vertraut ist und die Rechte seines Klienten adäquat vertritt.

Sowohl für Immobilienkäufer als auch für Immobilienverkäufer in Großbritannien ist es normal, Anwälte mit der Abwicklung des Kaufs zu betrauen. Der vom Erwerber beauftragte Rechtsanwalt hat u.a. folgende Aufgaben: Klärung, ob eine Grundpfandrecht an der Liegenschaft besteht; Überprüfung des Eigentums an der Liegenschaft anhand der Besitzurkunde; Prüfung, ob es Einschränkungen bei der Benutzung der Liegenschaft gibt; Verhandlung eines Kaufvertrags mit dem Rechtsanwalt des Veräußerers (in Großbritannien ist keine Beurkundung des unterzeichneten Vertrags erforderlich); Begleitung der Eigentumsübertragung im Grundbuch.

Die Anschaffungskosten einer Liegenschaft im Vereinigten Königreich hängen von der jeweiligen Gegend und ihrem Gegenwert ab. Neben den Anwalts- und Sachverständigenkosten werden ca. 100 bis 300 EUR für die Prüfung verschiedener Verzeichnisse erhoben, um die Eigentümerstruktur und mögliche Lasten der Liegenschaft zu ergründen.

Der Stempelsteuersatz ist entsprechend dem Einkaufspreis abgestuft und beläuft sich auf höchstens vier Prozentpunkte. Das milde, sonnige Wetter, die wunderschöne Natur, die gute Gastronomie und die geographische Lage machen Italien zu einem der begehrtesten Urlaubsziele der Bundesbürger. Bei einem Immobilienerwerb in Italien sind jedoch einige Dinge zu beachten. Eine Ferienunterkunft oder eine Wohnung in Italien ist bei uns sehr populär und leicht zu erstehen.

In Italien sind die Immobilienpreise sehr unterschiedlich: kostspielig sind Apartments und Wohnhäuser an den norditalienischen Gewässern, in der Toskana und an der Riviera. In Italien reicht der bloße Erwerb von Grundstücken jedoch oft nicht aus. Beim Immobilienerwerb in Italien sind sowohl ein bindender Rahmenvertrag als auch ein Notariatsvertrag gebräuchlich.

Bevor Sie den Vertrag unterzeichnen, sollten Sie jedoch prüfen, ob das Ferienhaus in Italien belastend ist und ob alle Informationen korrekt sind. Die beim Kauf einer Liegenschaft in Italien zu entrichtenden Abgaben hängen davon ab, ob es sich um einen Haupt- oder Nebenwohnsitz handelt und ob das Objekt von einer natürlichen Person oder einem Unternehmer erworben wird.

Für einen Hauptwohnsitz gilt: Bei einem Nebenwohnsitz gibt es eine Reihe von besonderen Merkmalen beim Kauf einer Immobilie in Italien: Die Steuerbemessungsgrundlage für die Erwerbssteuer in Italien ist die Steuerbemessungsgrundlage des Feriendomizils oder der Wohnung, auch wenn im Notariatsvertrag ein anderer Wert angegeben ist. Zur Steuerersparnis beim Kauf von Immobilien in Italien war es in der Regel in der Vergangenheit so, dass ein niedrigerer Kaufpreis als im Vertrag angegeben wurde.

In Italien sind die Erbschafts- und Schenkungssteuer sehr gering. So können z. B. Kinder ein Feriendomizil oder Feriendomizil in Italien bis zu einem Betrag von einer Millionen EUR abgabenfrei verlassen. Mit dem Kauf von Grundstücken in Kroatien ist die Zeit der Schnäppchenjagd jedoch zu Ende. Die Deutschen kaufen lieber eine Immobilie in der Stadt.

Die Deutschen kaufen lieber eine Immobilie in der Stadt. lst das Haus registriert? Der Vergleich mit dem Kataster ("Zemljista Knjiga") ist für einen legitimen Erwerb und eine rechtmäßige Veräußerung unerlässlich. Deshalb ist die professionelle Betreuung durch einen Rechtsanwalt vor dem Erwerb besonders bedeutsam. Für den ausländischen Erwerber ist dies kein Problem - er sollte nur darauf achten, dass im Kaufvertrag steht, dass der beabsichtigte Erwerb im Kataster erfasst wird.

Je besser die Verkehrsanbindung und je dichter ein Haus am Meer ist, umso teurer wird es. In den letzten Jahren sind die Immobilienpreise in Kroatien im Landesinnern deutlich gesunken, während die Küstenpreise nur leicht gesunken sind - der zu erwartende Lauf für Ferienhäuser nach dem EU-Beitritt des Staates ist ausblieben.

In Dubrovnik und der näheren und weiteren Umgebung befinden sich die kostspieligsten Unterkünfte. Die folgenden zusätzlichen Ausgaben entstehen beim Erwerb von Grundstücken in Kroatien: Dazu kommen in der Regel folgende Kosten: Der Erwerb von Grundstücken in Luxemburg ist in ähnlicher Weise wie in Deutschland reguliert. Die Deutschen müssen beim Immobilienerwerb im Grossherzogtum Luxemburg keine Beschränkungen erwarten.

Für Wohnungseigentümer gibt es einige unliebsame Überaschungen in der Luxemburger Wohnungsordnung, die ihre Benutzungsrechte stark eingrenzen. Das Verfahren für den Immobilienerwerb in Luxemburg ist dem in Deutschland ähnlich: Der Kauf wird von einem notariellen Treuhänder durchgeführt, der sich nach Abschluss des Kaufvertrags auch um die Übertragung der Liegenschaft und die Bezahlung des Verkaufspreises sorgt.

Bei seiner Tätigkeit benötigt der Urkundsbeamte je nach Kaufpreis zwischen 0,6 und 1,2 vom Hundert des Ankaufspreises. Wenn Sie sich für eine Wohnung in den Niederlanden interessieren, können Sie diese für einen bestimmten Zeitpunkt vormerken. Der Kauf von Immobilien in den Niederlanden durch ausländische Investoren ist ebenfalls wenig problematisch - es gibt keine Kaufbeschränkungen.

Doch: Nicht jede Liegenschaft darf von einem Fremden besiedelt werden. Im Gegensatz zu früher gelten für Immobilienkäufe in den Niederlanden nur noch schriftlich abgeschlossene Vereinbarungen. Diese wird jedoch für den Eigentumsübergang verwendet: Sie nimmt nicht nur die Registrierung des Eigentumswechsels im Grundbuch vor, sondern überprüft auch, ob die Liegenschaft beladen ist und ob der Veräußerer wirklich Besitzer der Liegenschaft ist.

Im Regelfall beläuft er sich jedoch auf zwei bis fünf Prozentpunkte des Gesamtkaufpreises. Der Betrag der Kommission sollte vor Auftragserteilung im Vertrag festgelegt werden. Notargebühren betragen bis zu 3,3 v. H. des Erwerbspreises, Grunderwerbsteuer bis zu sechs v. H. des Erwerbspreises. Eine Niederlassungserlaubnis - das so genannte "Vestigingsvergunning" - ist in einigen Gebieten der Niederlande Grundvoraussetzung für den Einzug in ein Haus in der Gegend.

Ausländische Staatsangehörige, die nur in eine Liegenschaft anlegen, aber nicht in die Niederlande umziehen wollen, brauchen keine Niederlassungserlaubnis. Es gibt wenige administrative Hindernisse beim Kauf von Immobilien in Portugal. Sehr viel Sonnenschein, eine attraktive Umgebung und gute Flugverbindungen sind der Grund, warum viele Bundesbürger über den Kauf einer Liegenschaft in Portugal nachdenken. Alle EU-Bürger können in Portugal ohne Einschränkung Immobilien kaufen.

Achten Sie beim Grundstückskauf darauf, ob es bebaubar ist. Der Immobilienerwerb im Lande ist jedoch nicht leicht, da es trotz der EU-Mitgliedschaft der Republik Alpen Einschränkungen für ausländische Investoren gibt. Verhältnismäßig nahe und man spricht Englisch - Österreich bringt einige Vorzüge für die Deutschen, die eine Immobilie in Österreich kaufen wollen.

Allerdings ist der Erwerb von Immobilien in Österreich aufgrund der EU-Mitgliedschaft nicht so leicht, wie man es sich erhofft. Nach Angaben des Bundesverbandes zum Schutz von Immobilien im Ausland spricht sich dies aber manchmal auch gegen den Ankauf aus. Bei einem Immobilienerwerb in Österreich muss derjenige, der seinen Wohnsitz in Österreich hat, weniger Hürden durchlaufen. In einigen Bundesländern und vielen Kommunen wird der Erwerb von Ferienhäusern durch ausländische Personen erheblich eingeschränkt oder verboten.

Der Käufer einer Liegenschaft muss uns gegenüber eine schriftliche Bestätigung abgeben, dass er sie nicht als Zweit- oder Ferienhaus nutzt. Zusätzlich zum Anschaffungspreis fällt für Grundstücke in Österreich die Grunderwerbssteuer (3,5 Prozent) und die Gebühren für die Grundbucheintragung (1,1 Prozent) an. Das Notargebühren beträgt 1-3% und variiert je nach Ankaufspreis. Wenn ein Immobilienmakler an der Immobilientransaktion teilnimmt, berechnet er in der Regel 3 Prozentpunkte zuzüglich 20 Prozentpunkte USt.

Ungeachtet des Immobilienbooms ist der Erwerb von Grund und Boden in Schweden immer noch relativ billig. In großen Teilbereichen ist Schweden ein spärlich bevölkertes Gebiet. Ausländische Staatsbürger können eine Liegenschaft in Schweden auch ohne behördliche Erlaubnis erwerben. Immobilienkaufverträge werden in Schweden nicht von einem notariellen, sondern von einem staatlichen Broker betreut.

Er muss eine besondere Berufsausbildung abgeschlossen haben und ist somit befugt, die normale Tätigkeit eines Notars in Schweden zu üben. Die Anschaffungsnebenkosten in Schweden sind aufgrund des Wegfalls der kostspieligen Beglaubigung weiterhin moderat. Außerdem müssen nicht die Einkäufer, sondern die Anbieter die Maklerprovision einnehmen. Bei Vertragsabschluss sind neben einer Abschlagszahlung von 10 vom Hundert des Erwerbspreises weitere Honorare fällig: Hinzu kommt eine Stempelabgabe für die Abtretung der Immobilie - diese beläuft sich auf 1,5 vom Hundert des Erwerbspreises - und der Gegenwert von fast 100 EUR für den Katastereintrag.

Zusätzlich muss eine Vermögenssteuer von 1,5 % des Steuerwerts der Liegenschaft an das Steueramt gezahlt werden. Beide Seiten erhalten bei der Objektübergabe einen Ankaufsvertrag und einen Vertrag. Das Schreiben überträgt nicht nur die Liegenschaft an den neuen Eigentümer, sondern ist auch eine Grundbucheintragung.

Im Gegensatz zu Deutschland geben Kaufinteressenten in Schweden dem Vermittler in der Regel erst nach der Wohnungsbesichtigung ein Kaufangebot ab. Er durchsucht die von den Interessierten abgegebenen Angebote und teilt den anderen Bietern die Menge der Angebote mit. Die Veräusserung von schweizerischen Liegenschaften an ausländische Personen wird durch die Lex Koller beschränkt: Ob Nichtschweizerinnen und Nichtschweizer in der Schweiz Liegenschaften kaufen dürfen, wird im jeweiligen Fall von den Kantonen entschieden.

Ein attraktives Ferienziel sind die wunderschönen schweizerischen Gebirgslandschaften mit saftigen Wiesen und kristallklarem Bergsee. Doch für ein Ferienhaus auf volkstümlicher Höhe müssen Käufer von Liegenschaften tiefe Einschnitte machen. Zudem schränkt das schweizerische Bundesrecht Lex Koller den Erwerb von zweiten Liegenschaften für Dritte ein. Für den Erwerb von Liegenschaften in der Schweiz sind die 26 Kantone zuständig, die nach unterschiedlichen Vorschriften über die Zuteilung von Kontingenten entscheiden.

In einigen Bundesländern dürfen beispielsweise die erworbenen Liegenschaften nicht innerhalb von fünf Jahren gemietet oder veräussert werden. Der Immobilienerwerb in der Schweiz wäre ohne den Lex Koller ebenso freiheitlich wie in vielen anderen Staaten auch. Für EU-Bürger mit ständigem Aufenthalt in der Schweiz gibt es Ausnahmeregelungen. Die Vorschriften für den Erwerb von Liegenschaften für solche Schweizer Stimmberechtigten wurden in den letzten Jahren allmählich lockerer gestaltet.

Inzwischen haben sie die gleichen Rechte wie ihre Mitbürger. Allerdings sind die Hemmnisse für den Erwerb von Immobilien von Land zu Land verschieden. Der Eigentümerwechsel in der Schweiz wird wie in Deutschland im Kataster eingetragen (Kosten: 0,3 bis 1,1 Prozentpunkte des Kaufpreises). Der Steuersatz (Grunderwerbssteuer) variiert von Staat zu Staat (in der Regel zwischen einem und vier Prozent).

Darüber hinaus sind in der Regel zwei bis fünf Prozentpunkte Vermittlungsprovisionen zu entrichten. Wenn Sie in der Schweiz wohnen wollen, benötigen Sie eine Aufenthalts- oder Einzugserlaubnis. Der Kauf von Immobilien in der Schweiz gibt ausländischen Käufern nicht zwangsläufig die Möglichkeit, dort auf Dauer zu wohnen. Es gibt ein DBA zwischen Deutschland und der Schweiz.

Erbberechtigte, die in Deutschland eine schweizerische Liegenschaft vererben, sind in diesem Staat von der Besteuerung befrei. Die klimatischen Bedingungen in Spanien sind gut und das ganze Jahr über ideal für einen Ferienaufenthalt auch im deutschsprachigen Raum - für viele Menschen in Spanien Anlass genug, eine Wohnung im Ausland zu kaufen. Diejenigen, die sich dort ein Haus kaufen möchten, sollten jedoch berücksichtigen, dass die zusätzlichen Anschaffungskosten für den Immobilienerwerb in Spanien relativ hoch sind.

Billigere Objekte gibt es nur auf dem Land. Wenn Sie in Spanien eine Immobilie kaufen möchten, sollten Sie einige grundlegende Regeln einhalten. Weil das Verfahren beim Immobilienerwerb ganz anders ist als in Deutschland: In Spanien sind die mündlichen Absprachen oder ein Kaufvertrag auf einem Blatt Papier ohne Beglaubigung rechtsverbindlich. Preise und Konditionen sollten daher beim Kauf von Eigentum in Spanien sorgfältig und unter Zeitzeugen verhandelt werden.

Im Falle von Neu- und Altbau ist darauf zu achten, dass eine Baubewilligung für das Grundstück erwirkt wird. Beim Vertragsabschluss ist eine Kaution von fünf bis zehn vom Hundert des Verkaufspreises fällig. Beim Kauf einer Liegenschaft in Spanien sollten sich Interessenten daher bei den Küstenbehörden erkundigen, ob sich die gesuchte Liegenschaft in einer der Schutzgebiete befindet.

Wer eine Liegenschaft in Spanien hat, muss dort auch Einkommenssteuer abführen. Achtung bei Steuerspartricks: Um Steuer zu vermeiden, wird beim Kauf einer Liegenschaft in Spanien manchmal ein kleinerer Geldbetrag im Vertrag vermerkt und der Restbetrag in Geld ausgezahlt. EU-Bürger können in der Tschechischen Republik seit Anfang 2011 uneingeschränkt Grundstücke kaufen - die Übergangsbestimmungen sind mittlerweile aufgehoben.

Selbst nach dem EU-Beitritt der Republik Tschechien gab es noch einige Restriktionen für den Erwerb von Grundstücken durch ausländische Investoren. EU-Bürger können jedoch seit Anfang 2011 uneingeschränkt in Tschechien Grundstücke kaufen. Am Lipno-Stausee, einem Freizeitgebiet im Südböhmischen Wald, stehen preisgünstige Objekte zur Verfügung, während die Kosten in der Landeshauptstadt Prag und anderen böhmischen Städten recht hoch sind.

Der Immobilienkaufvertrag in der Tschechei muss wie in Deutschland notariell beurkundet werden. Der Grundbucheintrag umfasst die Eigentumsverhältnisse an allen Liegenschaften in der ganzen Tschechische Republik und wird vom Grundbuchamt verwaltet. Sie entstehen beim Kauf einer Immobilie in der Tschechische Republik: Der Grundbesitz wird mit vier Prozentpunkten zuzüglich 21 Prozentpunkten Umsatzsteuer besteuert.

Allerdings tritt der Besteller stets als Garant auf. D. h.: Zahlt der Veräußerer die Grunderwerbssteuer nicht, kann er das Steueramt vom Erwerber verlangen. Es ist auch möglich, die Steuerpflicht rückgängig zu machen und dem Erwerber vertragsgemäß aufzubürden. Je nach Grösse der Immobilie beläuft sich die Vermittlungsprovision für einen Immobilienerwerb in der Tschechischen Republik in der Regel auf drei bis fünf Jahre.

Die Ernsthaftigkeit ist schwierig zu überprüfen. Wenn Sie in der Türkei eine Liegenschaft kaufen, sollten Sie jedoch die Unterstützung von Experten in Anspruch nehmen, da sich die Förmlichkeiten von denen in diesem Lande unterscheiden. Nichtsdestotrotz haben die Türkenhäuser nicht die von den Käufern in den populären südwesteuropäischen Ländern (wie der Toskana oder Südfrankreich) erwarteten Kurse erlangt. Jeder, der seinen Urlaub nicht nur in seinem Haus in der Türkei verbringt, sondern es auch als Dauer- oder Altersheim behalten möchte, kommt in den Genuss der geringen Lebenskosten auf dem Lande.

Für Grundstücke über 30 ha muss der Erwerb von Immobilien in der Türkei vom Rat genehmigt werden. Ausländische Staatsbürger, die Immobilien in der Türkei kaufen wollen, müssen nicht mehr Bürger eines Staates sein, der ein Abkommen über Gegenseitigkeit mit der Türkei hat. Die deutschen Einkäufer sind jedoch nicht davon berührt. Der Erwerb ist nur in Bereichen erlaubt, in denen Bebauungspläne oder Geländepläne vorhanden sind.

Es muss vor dem Einkauf überprüft werden, ob der Käufer auch wirklich der Besitzer ist. "Hierbei ist nur ein Einblick in das Kataster beim Katasteramt hilfreich", weiss Servet Pinarak, Rechtsanwalt aus Hannover mit Fokus auf das türkische Liegenschaftsrecht. In der Türkei ist der Immobilienerwerb anders reguliert als in diesem Land. Der Eigentumsübergang selbst erfolgt durch das Katasteramt (Tapu-Amt), das im Vorfeld überprüft, ob der Einkauf gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstößt.

Wenn alle Voraussetzungen gegeben sind, bewilligt die zuständige Stelle den Erwerb und die Liegenschaft kann gekauft und in das Kataster eintragen werden. Nach dem Tapu-Eintrag beläuft sich die Grunderwerbssteuer auf vier vom Hundert des Immobilienwerts. Pinarak rät jedoch, den eigentlichen Kaufpreis anzugeben: "Andernfalls können Strafen wie Steuernachzahlungen oder -strafen verhängt werden". Wird die Liegenschaft nach bis zu fünf Jahren weiterverkauft, muss die Differenzbesteuerung als Ertrag erfolgen.

Für alte und neue Gebäude sollte der Erwerber überprüfen, ob ein Bewohnbarkeitsnachweis - der sogenannte Iskan - vorrätig ist. Durch die exklusive geographische Nähe sind die Einkaufspreise für Ferienwohnungen hier deutlich über denen im Landesinneren, aber Staatsangehörige der EU-Mitgliedstaaten und der Schweiz können ohne großen Bürokratieaufwand eine Liegenschaft am Plattensee erstehen.

Keszthely und der Luftkurort Balatonfüred zählen zu den nächsten grösseren Städten am Plattensee, die sich daher für den Erwerb einer Ferienwohnung eignen. In Ungarn wird auf den Erwerb von Wohngebäuden und Grundstücken eine Grunderwerbssteuer von vier Prozentpunkten erhoben. Dieser wird jedoch nicht auf der Grundlage des Verkaufspreises ermittelt, sondern auf der Grundlage des vom staatlichen Finanzamt ermittelten Wertes der Liegenschaft.

Doch wer auf seinem unerschlossenen Grund und Boden innerhalb von vier Jahren nach dem Erwerb ein Wohngebäude errichtet, erspart sich die Grunderwerbsteuer. Jeder, der eine Immobilie in den USA kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld über die Einfuhrbestimmungen und die völlig anderen Gebräuche zum Zeitpunkt des Kaufs unterrichten. In den USA ist der Erwerb von Grundstücken anders als in Deutschland geregelt: Der Broker ist in der Regel ein lizenzpflichtiger Broker, der über alle im jeweiligen Bundesland auf dem Immobilienmarkt verfügbaren Objekte verfügt.

Es ist daher ratsam, beim Kauf einer Immobilie in den USA einen Anwalt zu konsultieren. Nach Abschluss des Kaufvertrages erfolgt das sogenannte Closing unabhängig davon: Zunächst wird eine Anzahlung von ein bis drei Prozent geleistet. Danach hat der Erwerber Zeit, Haus und Objekt eingehend zu durchleuchten.

Im Falle der Feststellung von Mängeln hat der Auftragnehmer seinerseits Zeit, diese zu beheben und den vereinbarten Beschaffenheitszustand der Ware herbeizuführen. Anderenfalls kann der Besteller vom Kaufvertrag zurÃ? Er sichert den Besteller vor Sachmängeln, zum Beispiel vor Forderungen Dritter, ab. Der reine Anschaffungsnebenkostenaufwand beim Kauf einer Liegenschaft in den USA ist für den Erwerber recht gering: Es gibt keine Grunderwerbssteuer, der Notar ist sehr günstig, die Vermittlungsgebühr wird in der Regel vom Veräußerer getragen.

Sie liegt in Florida zwischen 1,5 und 2,5 Prozentpunkten, je nach Immobilienwert und Standort. Die Anwaltsgebühren betragen rund 1,5 Prozentpunkte. Der Steuersatz hängt davon ab, wie lange man Besitzer der Liegenschaft ist.

Mehr zum Thema