Hauptstadt von Malaysia

Die Hauptstadt Malaysias

In Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias, gibt es viel zu entdecken. Hauptstadt des Landes ist Kuala Lumpur (Regierungssitz in Putrajaya). Die Stadt Kuala Lumpur ist die Hauptstadt, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Malaysias. Die Stadt Kuala Lumpur ist die Hauptstadt Malaysias. ist ein islamischer Staat.

mw-headline" id="Géographie>[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Kuala_Lumpur&veaction=edit&section=1" title="=" Geographie ">Bearbeiten> | | | Quellcode editieren]>

Die Hauptstadt Malaysias ist Kuala Lumpur (Jawi www. jawi.com, Aussprache:[?kwa?la ?lump?r], übersetzte Schlammmündung). Die Wolkenkratzer (vor allem im Bankenviertel) sind neben den Gebäuden aus der Architekturgeschichte der Großstadt ein Indiz für den Fortschritt Kuala Lumpurs. Mit 243,65 km und 1.588.750 Einwohnern (Stand 2010) ist die Metropole die grösste in Malaysia vor der Metropole Kuala Lumpur, nämlich der Metropole Unterjaya.

Die Kuala Lumpur befindet sich 35 Kilometer von der westlichen Küste der malaiischen Insel am Zusammenfluß von Flusslauf des Gombaks und des Krach. In Kuala Lumpur herrscht ein tropisches Raumklima. Unwetter sind sehr oft und in der Regel sehr stark, weshalb es im Stadtzentrum häufigere Überflutungen gibt. Deprimierend kann der Besuch sein, wenn eine Rauchglocke über der Innenstadt wegen der immer noch illegalen Abholzung und der damit verbundenen Waldbrände aufliegt.

Nach der Volkszählung von 2010 machen buddhistische Menschen 35,7%, Moslems 46,4%, Christinnen und Christen 5,8% und Hindus 8,5% der Gesamtbevölkerung der Stadt aus. In Kuala Lumpur befindet sich der Hauptsitz der römisch-katholischen Erzdiözese Kuala Lumpur. Im Ballungsraum Kuala Lumpur hat sich die Einwohnerzahl seit 1950 durch das natürliche Bevölkerungswachstum und die Einwanderung aus dem Land fast verdreifacht.

Die Kuala Lumpur wurde 1857 von Bergarbeitern (Zinnsuchern) unter der Leitung der malaysischen Raja / Raja Abdullah inmitten des Dschungels errichtet. Im Jahre 1896, unter der britischen Regierung, wurden die malaysischen Sultanate die Federation of Malaya, und Kuala Lumpur wurde die Hauptstadt der Federation. Während der britischen Regierung entwickelte sich die Hansestadt zu einem administrativen Zentrum, ein Strassennetz wurde gelegt und viele der heute noch erhalten gebliebenen prächtigen Gebäude wurden gebaut.

Im Jahre 1957 wurde die Gemeinde zur Hauptstadt des selbständigen Malaysien. Im Jahre 1972 wurde Kuala Lumpur die Stadtrechte verliehen, 1974 wurde es Bundesgebiet und wurde vom Staat und Selangor unabhängig. Es gibt zwei Hochschulen in Kuala Lumpur: Mit einem Schnellzug (KLIA Ekspres) und Privatexpress-Bussen ist die City unmittelbar mit dem International Airport Kuala Lumpur in Sepang verbunden.

Viele Taxen stehen innerhalb der Innenstadt zur Verfügung, aber der Verkehr ist während der Hauptverkehrszeit durchstaucht. Der Transitdienst bedient auf der Route Ekspres nur vier Bahnhöfe zwischen Hauptbahnhof und Flugplatz. Der neue Hauptbahnhof ist Kuala Lumpur Sentral, der alle diese Linien außer Rapid KL miteinander verbunden hat und auch als Taxi- und Busbahnhof diente.

Der Petronas Tower, der höchste Zwillingsturm der Erde und zusammen das siebenthöchste frei stehende Bauwerk der Erde (insgesamt 452 Meter; im Gegensatz dazu waren die beiden Türme des World Trade Centers 417 Meter und 415 Meter hoch bis zum Gipfel, aber 527 Meter mit Antenne), mit einem der grössten Einkaufscenter Malaysias (Mall), der Suria KLCC.

Das Goldene Triangel ist das Handelszentrum der Hansestadt und sorgt für ein lebendiges Nachleben. Die Menara Kuala Lumpur, der siebthöchste Aussichtsturm der Erde (421 m), ist der höchste Punkt über der Innenstadt mit seiner Aussichtsterrasse. Der Dataran Merdeka oder Merdeka-Platz, "Place of Independence", war der Ort, an dem am 31. August 1957 (Unabhängigkeitstag) zum ersten Mal die malaiische Nationalflagge gehisst wurde.

Die Fahnenstange am Merdeka-Platz war auch die höchstgelegene Fahnenstange der Erde mit einer Länge von 100 m. Die Sporthalle (Stadion Merdeka, Unabhängigkeitsstadion ) wurde speziell für die Unabhängigkeitsfeierlichkeiten des Staates (Hari Merdeka) am 3. Juli 1957 errichtet. Im Jahre 1911 wurde der ehemalige Bahnhofsgebäude (Kuala Lumpur Stesen Keretapi) im viktorianischen Baustil fertig gestellt und im Jahre 2001 durch einen neuen Zentralbahnhof (KL Sentral) ersetzt.

Derzeit ist sie nur eine lokale Station für den Nah- und Pendlerverkehr. Die 130 m hohen KUL-Kontrolltürme am Flughafen Kuala Lumpur sind die zweithöchsten der Erde. Fremdenverkehr in Kuala Lumpur. Malaysias Tourism Promotion Board, Frankfurt, datiert aus dem Archiv vom ursprünglichen Datum der Veröffentlichung am 8. März 2013; Zugriff am 8. Januar 2017. World Urbanization Prospects - Bevölkerungsministerium - United Nations.

Mehr zum Thema