Hauptstadt von Madagaskar

Die Hauptstadt von Madagaskar

eine Heimat, die auch für die madagassische Hauptstadt Antananarivo gilt. Entdecken Sie die zahlreichen Städte Madagaskars. Was ist die Hauptstadt von Madagaskar? Diese Stadt ist das Herz Madagaskars. Er wählte die Stadt Antanarivo im Hochland der Insel, die immer noch die Hauptstadt Madagaskars ist.

Antonanarivo

Antonananarivo (abgekürzt Tana, früher auch Tananarive) ist die Hauptstadt und mit 1.816.000 Einwohner auch die mit großem Abstand grösste Metropole Madagaskars[1] Der administrative Sitz der Woiwodschaft Antananarivo befindet sich auf einer Seehöhe von bis zu 1435 Metern in der Mittelgebirgsregion der Elbinsel. Antiananarivo ist das geographische, administrative und industrielle Zentrum Madagaskars.

Das Unternehmen Antanananarivo wurde um 1625 erbaut. Die Bezeichnung steht für Die Tausendstadt. Im Jahre 1797 wurde es die Hauptstadt der Merina-Könige. Durch die Eroberung von Radama I. wurde Antananarivo zur Hauptstadt fast ganz Madagaskars. 1895 wurde die Hauptstadt von Frankreich eingenommen und in ihr Schutzgebiet Madagaskar aufgenommen. Zur Zeit der Kolonialherrschaft und kurz nach der Inselunabhängigkeit wurde die Ortschaft Tananarive genannt.

Sie ist in sechs Bezirke aufgeteilt. Er rief nach den Ausschreitungen in der Hansestadt im Jänner 2009 den Präsidenten Marc Ravalomanana zum Ruecktritt auf; am dritten Feber 2009 wurde Ravalomanana von der Stadtregierung abgesetzt[4][5] und Rajoelina seine Interimsnachfolgerin. Antonananarivo ist das Verwaltungs-, Kommunikations- und wirtschaftliche Zentrum Madagaskars. 1962 empfing der ehemalige Staatspräsident Heinrich Lübke das Präsidentenehepaar Tsiranana auf einer Reise nach Afrika in der damals noch tananarischen Metropole mit den Worten: "Lieber Mr. President, liebe Mrs. Dananarive!

Laut einer vom Forbes Magazine herausgegebenen Rangliste der ungesundesten Großstädte der Erde belegt Antananarivo den dritten Platz[7]. Antananarivo ist trotz seiner tropischen Position in der gemässigten Klimazone, weshalb einige Leute wegen seiner Höhenlage von kalten tropischen Gebieten sprechen.

Wie heißt die Hauptstadt von Madagaskar? Bundesländer, Gemeinden & Plätze "

Der Inselstaat Madagaskar erstreckt sich über eine Gesamtfläche von mehr als 580.000 Quadratkilometern und ist damit rund 200.000 Quadratkilometern grösser als die BRD. Hinsichtlich der Einwohnerdichte ändert sich das Verhältnis jedoch plötzlich: Während Deutschland mehr als 80 Mio. Menschen hat, gibt es auf der fünftgrößten der Erde nicht einmal 24 Mio. Madagaskar.

Gemessen an der Einwohnerdichte hat Deutschland mehr als 220 Bewohner pro km2, während Madagaskar nur 37 Bewohner pro km2 hat. Viele Menschen in Deutschland wohnen in so genannten Agglomerationen, während Madagaskar überwiegend ländlich ist. Diese Kontraste können jedoch nicht ohne weiteres auf die beiden Landeshauptstädte ausgeweitet werden, denn die Bundeshauptstadt Berlin beherbergt gut dreieinhalb Mio. Menschen, was auch für die Hauptstadt Madagaskar Antananarivo gilt.

In allen anderen Städten Madagaskars gibt es jedoch wesentlich weniger Menschen, denn nach Antanananararivo hat die nächste größere Ortschaft, Toamasina, etwas mehr als 200.000 Bewohner. Diese kleinen Tatsachen zeigen die großen Differenzen zwischen Deutschland und Madagaskar auf einen Schlag. Im Folgenden wollen wir Sie in die Provinz und die Großstädte Madagaskars führen.

Für die Provinz ist jedoch zu beachten, dass diese im Jahr 2009 als politisches Segment in Madagaskar gelöst wurden, dass sie aber aus geographischer Perspektive nach wie vor zur Differenzierung der Inselgebiete zu deskriptiven Zwecken verwendet werden. So erhalten Sie einen ersten Eindruck von den einzelnen Haltestellen, die Sie auf eine Reise nach Madagaskar mitbringen.

Antananarivo ist durch die gleichnamige Landeshauptstadt gekennzeichnet, die auch die Hauptstadt des ganzen Madagaskar ist. Antananarivo wird von den Menschen des Volkes oft Tana getauft, was sowohl eine Kurzform als auch ein älterer Name der Gemeinde sein kann. Antiananarivo ist die mit weitem Abstand grösste und dichteste Metropole der madagassischen Inseln und stellt das ökonomische, verwaltungstechnische und geographische Herz des Staates dar.

Jahrhunderts und der Name der Ortschaft kann mit "Die Tausendstadt " ins Englische übertragen werden. Heute ist der Flugplatz Ivato ein wichtiges Drehkreuz für den Madagaskartourismus, ohne das der Fremdenverkehr auf der ganzen Welt kaum existieren würde.

Antananarivo bietet zahlreiche Attraktionen und auch die bedeutendsten Hochschulen des ganzen Bundes. Doch die Hauptstadt Madagaskars ist nicht die einzige Hauptstadt der gleichnamigen Region, denn auch die umliegenden landwirtschaftlichen Flächen sind von großer Bedeutung. Die Böden im Süden der Region sind sehr ergiebig, was für die Bevölkerung der Region von großem Nutzen ist.

Dagegen ist der Norden der Region aus landwirtschaftlichen Gesichtspunkten weniger überzeugend und daher auch wesentlich menschenleer. Zu den Hauptstädten der Region Antanananarivo gehören: Antonananarivo und Anjou. Fianarantsoa mit der Hauptstadt der gleichen Region ist heute eine der meistbesuchten Gegenden Madagaskars.

Ein Grund dafür ist die gute Verkehrsinfrastruktur in dieser Region, denn die einzigste Bahnlinie Madagaskars verläuft dort vergleichsweise regelmässig und zuverlässig. Ranomafana National Park und Midongy du Suds National Park sind nur zwei der vier großen Parkanlagen, die Urlauber in Madagaskar gerne aufsuchen. In Fianarantosa gibt es auch eine Kirche und eine Hochschule, was die Attraktivität der Metropole für Jugendliche aus der näheren und weiteren Umgebung ausmacht.

Aus landwirtschaftlicher Sicht ist die Region Fianarantina vor allem durch den Anbau von Reis gekennzeichnet, der hier in Terrassenform bebaut wird. Zu den Hauptstädten der Region gehören: Fianarantsoa: Fianarantaro, Ambositra, Ambalavao und Manakara. Toamasina ist die Hauptstadt der früheren Region Toamasina und hat bereits eine äußerst spannende und manchmal sehr furchtbare Vorgeschichte.

Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts wurde Toamasina fast völlig dem Boden gleich gemacht - durch einen Hurrikan. 1986 tobte dann ein anderer Hurrikan durch die ganze Innenstadt, wodurch große Bereiche der wieder aufgebauten Großstadt wieder zerschlagen wurden. Aber die Einwohner von Toamasina sind nicht zu Fall zu bringen, was wohl auch an den außergewöhnlichen Altersverhältnissen in der Innenstadt liegt:

Über die Haelfte der in Toamasina lebenden Menschen ist noch nicht 20 Jahre alt. Toamasina befindet sich an der östlichen Küste Madagaskars und einer der bedeutendsten Zentren dieser Großstadt ist der Naturhafen. Dies ist der zweitwichtigste Seehafen des ganzen Jahres. Zwischen Toamasina und Antanananarivo gibt es auch eine Bahnlinie, die Ausflüge für Urlauber ermöglicht.

Einer der Höhepunkte der Provence sind die vielen Badestrände an der Westküste und die Nähe zur bekannten kleinen Stadt Sainte Marie. Viele der UNESCO-Schutzgebiete befinden sich auch in der gleichnamigen Gegend, weshalb der Schutz der Natur in dieser Gegend besonders groß geschrieben wird. Zu den Hauptstädten der Toamasina sind:...:

Toamasina, Sonierana Ivongo, Mananara, Maroantsetra, Vatomandry. In der ehemaligen Grafschaft Antsiranana ist die gleichnamige Ortschaft, die bis vor wenigen Dekaden unter dem Begriff Diégo-Suarez bekannt war, vorherrschend. Das Bundesland befindet sich im nördlichen Teil des Bundeslandes und die Einwohnerzahl beträgt weniger als hunderttausend, die in viele verschiedene ethnische Gruppen aufgeteilt sind.

In Antsirana gibt es einen eigenen Port, der für Madagaskar heute von geringerer ökonomischer Relevanz ist. Madagaskars drittgrösster Hafen wird heute hauptsächlich für die zivile Schiffahrt benutzt, da die diversen Schiffe Madagaskar mit vielen Besuchern auflaufen. In Madagaskar unterscheiden sich Antsiranana von anderen Großstädten vor allem dadurch, dass die Strassen viel weiter sind und große Häuser aus Stein von guter Bauqualität das Bild der Städte vorgeben.

Antsirana hat bei den Urlaubern einen sehr hohen Bekanntheitsgrad, da es als sehr geduldig, gepflegt und kosmopolitisch erachtet wird. Die wenigen Luxusunterkünfte, die es in Madagaskar gibt, befinden sich auch in der Region Antsirana. Nosy Be zum Beispiel hat viele der atemberaubend schönen Strände, von denen die europäischen Urlauber nur erträumen können.

Andererseits ist die Region auch durch den originalen Urwald gekennzeichnet, der in den vielen unterschiedlichen Nationalparken der Region erlebt werden kann. Zu den Hauptstädten der Woiwodschaft Antsiranana gehören: Diego Suarez (Antsiranana), Ambanja, Sambava, Samilobe und Analaha. Das Mahajanga ist eine Kleinstadt im nordwestlichen Teil Madagaskars, aber auch eine der ehemaligen Provinzhauptstädte der gleichnamigen Enklave.

Seit jeher ist Mahajanga eine bedeutende Handelsmetropole in Madagaskar und wurde nach der französischen Besetzung in Mahajanga umfirmiert. Mahajanga ist heute bekannt für seinen Hafen und den Regionalflughafen in Madagaskar. In Mahajanga ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sich verirrt, geringer, da die Anzahl der Attraktionen in der Hauptstadt beschränkt ist.

In der Mahajunga Province sind die Hauptstädte:: Toliara, oft auch Tulear oder Tulear benannt, ist die am südlichsten gelegene und auch die am trockensten gelegene Stadt. Es befindet sich an der so genannten Mosambikstraße, die die Meeresenge zwischen Madagaskar und Mosambik markiert. Rund 120.000 Menschen wohnen in Toliara selbst, die meisten von ihnen sind Vezos.

Heutzutage ist die Hansestadt vor allem als wichtige Handelsbasis bekannt, da von hier aus in die ganze Welt geliefert wird: Reise, Baumwollanbau, Erdnüsse und Sisale. Zu den Hauptstädten der Toliara-Region gehören:: Tulear (Toliara), Taolognaro (Fort Dauphin, Morondava, Belo sur Tsiribihina und Mistral. Madagaskar hat in seinen Städten und Regionen einmalige Eindrücke und Eindrücke zu vermitteln.

Lassen Sie es uns wissen, wenn Sie lieber auf Entdeckungsreise durch die Naturparks der Inseln gehen oder sich an den Stränden der Provinz erholen.

Mehr zum Thema