Hauptstadt von Bolivien

Die Hauptstadt Boliviens

Das Departamento La Paz und der Regierungssitz von Bolivien (Hauptstadt: Sucre). Hauptstadt des Landes ist Sucre im zentralen südlichen Teil Boliviens. Sucre ist die konstitutionelle Hauptstadt Boliviens. Es ist auch die Hauptstadt Boliviens, obwohl der Großteil der Regierung ihren Sitz in La Paz hat.

Die Hauptstadt von Bolivien ist - Kuriositäten - Anreise

"Das Hauptquartier von Bolivien ist La Paz." Es ist leicht, diesem Fehler zu unterliegen, denn La Paz ist der Hauptsitz der bolivianischen Regierun. Die Hauptstadt ist jedoch Sinucre, sie befindet sich weiter im Südosten der einst blühenden Silberregion. Doch nach dem Ende des silbernen Booms in Bolivien wurden nicht alle Unternehmen über die Insel geführt. 1898 wurde der Hauptsitz der Verwaltung nach La Paz verlagert, da diese viel einfacher zu erreichen war - aber die Hauptstadt wurde beibehalten.

Mittlerweile gibt es eine Autobahn zwischen La Paz und Sacre, die auch mit dem Flieger leicht zu erreichen ist - und das zahlt sich aus: Die alte Stadt mit ihren weissen Häuser ist ein besonders gut bewahrtes Beispiel einer kolonialen Stadt Spaniens und wird seit 1991 von der UNESCO zum Kulturerbe der Welt erklärt.

Praefektur in der bolivianischen Hauptstadt Soccre.

Was ist die Hauptstadt von Bolivien?

Ihr bisheriger Versuch zu antworten: Südamerika ist der südlichste Teil des Doppelkontinents, hat 418 Mio. Einwohner und ist mit einer Gesamtfläche von 17.843.000 km die viertgroesste Landflaeche der Welt. Süd-Amerika umfasst 19 Staaten (13 davon sind unabhängig). Sie können hier die wichtigsten Städte dieser Staaten kennenzulernen. In Bolivien kooperiert die Stiftung mit und für besonders bedürftige Gruppen in Bolivien.

Diese Fragen enthalten grundlegende Informationen über die Arbeit der Stiftung und Bolivien. Die Hauptstadt ist ein politischer Mittelpunkt eines Landes und oft der Hauptsitz der höchsten Staatsmacht. Das Land ist ein Binnenland in Südamerika und grenzte im westlichen Teil an Peru und Chile, im südlichen Teil an Argentinien und Paraguay, im östlichen und nördlichen Teil an Brasilien.

Die bolivianische Hauptstadt Sucre - Die Weißstadt

Mitten in Bolivien, in den mächtigen Bergen der andinen Länder, befindet sich das Städtchen Sacre, eine der schoensten Staedte des ganzen Land. Wie die italienische Hauptstadt Rom befindet sich die Gemeinde auf sieben Bergen. Aufgrund seiner vielen weissen Fassaden wird er auch " die weisse Welt " bezeichnet. Die romanische und pittoreske alte Ortschaft ist seit 1991 auch UNESCO-Weltkulturerbe.

Sie wurde 1538 von den spanischen Bürgern ins Leben gerufen und war lange Zeit wegen ihrer Nachbarschaft zu den Silberbergwerken von Potosi als La Plata (das Silber) bekannt. Im Jahre 1825 wurde die Hansestadt zu Gunsten des venezuelanischen Freiheitshelden Antonio Jose de Saucre im Rahmen der spanischen Unabhaengigkeit umfirmiert. Längst ist sie bekannt als Hochschulstadt.

Nahezu jeder, der einen Universitätsabschluss in Bolivien hat, hat hier einmal gelernt. Sie ist heute nur noch die verfassungsmäßige Hauptstadt Boliviens, da die Landesregierung wegen ihrer günstigeren geographischen Situation vor mehr als 100 Jahren nach La Pazumzog zog. Allerdings bleibt der Supreme Court in Soccre. Zu den weiteren Attraktionen im Altstadtkern gehören La Catedral Metropolitana de Sacre, eine imposante Kirche mit verschiedenen Baustilen, und das 1601 eröffnete Franziskaner-Kloster La Recoleta.

Ungefähr 20 bis 40 min von der Ortschaft Cal Orcko aus, die für die Paläontologie interessant ist und deren Spuren von Sauriern zu sehen sind. Eine Reise auf einer Bolivien-Rundreise ist auf jedenfall einen Besuch lohnenswert.

Mehr zum Thema