Hauptstadt Thailand

Landeshauptstadt Thailand

Erfahren Sie Interessantes und Interessantes über Thailand. Hier erfahren Sie mehr über die Hauptstadt Thailands. Die thailändische Hauptstadt des Kaffees ist Chiang Mai. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Hauptstadt Thailand Bangkok" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Reisen Sie in Bangkok mit dem Skytrain, Tuk Tuk der Taxi-Informationen und günstigen Thailand-Reisen.

Geographie ">Bearbeiten> | | | Quellcode editieren]>

Von 1351 bis 1767 war Ayutthaya die Hauptstadt des thailändischen Königreiches Ayutthaya und im achtzehnten Jh. die bedeutendste Großstadt auf dem Südostasien. Im Jahre 1767 nach einem Siam-Burmesischen Kriege zerstört und verlassen, sind die Überreste der alten Stadtmauer heute als Ayutthaya-Geschichtspark unter Denkmalschutz gestellt, UNESCO-Weltkulturerbe und die bedeutendste Stadtansicht. Die Ayutthaya befindet sich auf einer kleinen lnsel am Zusammenfluß von drei Flüssen:

Nach Mae Nam Chao Phraya, Mae Nam Pa Sak und Mae Nam Lop Buri, etwa 70 Kilometern von der Hauptstadt Bangkok aus. Jh. lag die Ortschaft noch in der Küstennähe des thailändischen Meerbusens; durch jahrhundertelange Sedimentation ist sie heute etwa 100 km von der thailändischen Westküste enfernt.

Nachdem Prinz U Thong eine frühe Khmer-Stiftung gegründet hatte, baute er die Hauptstadt seines Königreichs im Jahre 1351 aus, nachdem er vor einer Windpocken-Epidemie in Lop Buri entfloh. Schon zu Beginn des XV. Jh. war Ayutthaya eine ernst zu nehmende Kraft.

Es folgten mehr als 400 Jahre der Herrschaft von Ayutthaya. 35 Königen regierten mehr oder weniger große Teile von Siam und bauten die Hauptstadt aus. Jahrhunderts kommen auch die europäischen Händler in die Hansestadt und erzählen begeistert von der Schönheit und Herrlichkeit der Bebauung. Ayutthaya war in seiner Glanzzeit eine kosmopolitische Großstadt mit drei königlichen Palästen, 375 Tempeln und 94 Stadtbefestigungsanlagen.

In ihren Stadtteilen lebten Französisch, Portugiesisch, Britisch, Niederländisch und Japanisch, getrennt von den rund 1 Mio. Thai. In Europa gab es eigene Gotteshäuser, von denen die St. Joseph-Kathedrale aus dem achtzehnten Jh. noch intakt ist. Historisches Studienzentrum Ayutthaya: Es wurde von Thai und Japanern geplant und steht im Dienste der Geschichtsforschung über die Ayutthaya.

Das Wat Mahathat wurde viele Jahre vor der Stadtgründung gebaut. Sie war das Ritualzentrum der Großstadt. Diese Ruine stammt aus der von Prasat Thong in Auftrag gegebenen Restauration. Die 46 Meter hohe Anlage ist eines der beeindruckendsten Bauwerke der ehemaligen Hauptstadt. Das Wat Na Phra Men (geschrieben: Na Pra Meru) befindet sich auf der anderen Seite des Flusses gegenüber dem Königspalast.

Der Hauptbuddha in Übosot wird King Prasat Thong (Mitte des XVII. Jahrhunderts) zugeordnet, es ist eine Sitzstatue "im königlichen Schmuck" (siehe Buddhastatue (Thailand)). Das Wat Phra Sri Sanphet ist der wohl allerschönste im Stadtgebiet. Es befindet sich unmittelbar im Süden des früheren Schlossgeländes. Die drei großen Tschedis, die die Esche des Königs Ramathibodi II. und seines Vater aus dem XV Jh. enthalten, sind das Markenzeichen von Ayutthaya.

Einer der beiden 10 Meter großen Buddha-Statuen, der Buddha Lokanart, konnte von King Rama I. wieder hergestellt werden. Was Ratchaburana: Tempelkomplex aus der Zeit des Königs Châo Sam Phraya (Borommaracha II) mit einem sehr stimmigen Platz, dessen Gruft zugänglich ist (Stuckarbeiten, Wandgemälde in der Krypta). Der Goldfund aus der Gruft, vor allem ein knieender Elefant, ist im Nationalmuseum für Chaos Sam Phraya zu bestaunen.

In Ayutthaya gibt es einen Stützpunkt auf der Bahnlinie von Bangkok aus, der den Nord- und Nordostverkehr der Thai State Railway mit den Zielorten Chiang Mai, Nong Khai und Ratchathani bedient. Ayutthaya im Westen berichtet 1500-1670. 2006 wurde die ISBN 3-86525-252-4. Bevölkerungsstatistik 2012. der Provinzverwaltung veröffentlicht.

Thailand. 2. Maurizio Peleggi: Thailand.

Mehr zum Thema