Hauptstadt Sizilien

Die Hauptstadt Sizilien

Die Hauptstadt und Regierungssitz der Autonomen Region und ihrer bevölkerungsreichsten Stadt ist Palermo. Solutions for "Capital of Sicily" Palermo ist die Hauptstadt von Sizilien und das Zentrum der gleichnamigen Provinz der Insel. und genießen Sie einen herrlichen ersten Blick auf Messina in Sizilien. Die Stadt Palermo ist die Hauptstadt von Sizilien, einer Metropole im Nordwesten der Insel.

mw-headline" id="Politisches_System">Politisches System="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten> | /span>Quellcode bearbeiten]>

Sizilien ist eine der 20 autonomen Provinzen der Autonomen Gemeinschaft Sizilien (Italienische Regionalregierung Sizilien[2]). Dazu gehören die gleichnamige kleine Halbinsel Sizilien und einige dieser kleineren Inselchen und Schären. Das Gebiet hat eine Größe von 25.703 km und 5.056.641 Einwohnern (Stand: Stichtag für den Beitritt zum Europarat ist der italienische Staat.

Die Hauptstadt und der Sitz der Regierung der Selbstverwaltungsregion und ihrer bevölkerungsreichsten Metropole ist Palermo. Die autonome Provinz Sizilien hat den Charakter einer eigenständigen Provinz mit einem besonderen Statut (Italian Regio e a statuto speciale), das eine eigene regionale Konstitution und eine grössere Eigenständigkeit in den Verwaltungs- und Finanzbereichen sicherstellt. Die Autonome Gemeinschaft Sizilien ist in der Satzung (dem Sonderstatut) der Gemeinschaft definiert.

Neben der Haupt-Insel Sizilien gehören dazu die Archipele der Ägyptischen, Äolischen und Pelegischen Inselgruppe sowie die einzelnen Inselchen Ustica und Pantelleria. Das Grundgesetz der Selbstverwaltung von Sizilien ist das Sondergesetz, das den Status eines verfassungsmäßigen Gesetzes hat. Daher unterliegt eine Novelle des Sondergesetzes denselben Voraussetzungen wie die Novelle der ital.

Die Sondergesetzgebung bestimmt zunächst das Gebiet der Region Sizilien. Danach werden die konstitutionellen Organe der Autonomen Gemeinschaft Sizilien definiert: die regionale Versammlung als Landtag und das regionale Kabinett und der Präsident der Regionalregierung als Regierungsorgan. Die Sonderregelung enthält unter anderem die Bereiche, in denen die Selbstverwaltung von Sizilien über umfassende Gesetzgebungsbefugnisse verfügt.

Das Sondergesetz gewährleistet zudem die finanzielle Souveränität über die eigenen Steuergelder. Der Gesetzgeber der Selbstverwaltung von Sizilien ist die Versammlung der Regionen Sizilien ("Assemblea Regionale Siciliana", A.R.S.). Das Regionalparlament setzt sich aus 90 Stellvertretern zusammen, die alle fünf Jahre wiedergewählt werden. Neun Mandate stehen auf der Wunschliste des ausgewählten Staatspräsidenten der jeweiligen Regionen, darunter auch der Präsident selbst.

Das sizilianische Parlament hat seinen Hauptsitz im normannischen Palast in Palermo. Letztmalig erfolgte die Landtagswahl (16. Legislaturperiode) am 29. November 2012. 3] Der Präsident des Parlaments (Presidente dell'Assemblea) ist seitdem Giovanni Ardizzone der UdC. Folgende Gruppen wurden in der regionalen Versammlung gegründet. Das Exekutivorgan der Selbstverwaltung von Sizilien besteht aus dem Vorsitzenden der Regierung der Region Sizilien ( "Presidente della Regione") und einem Ministerkabinett ("Giunta regionale") mit 12 Mitgliedern ("Assessori Regionali").

Bereits seit 2001 müssen die Pfarrer nicht mehr Mitglied der regionalen Versammlung sein. Seit 2001 wird der Vorsitzende der Provinz (bis dahin Präsidente della Giunta Regionale) nicht mehr von der regionalen Versammlung, sondern unmittelbar von der Gesamtbevölkerung ausgewählt. Der Palazzo d'Orleans in Palermo auf der Piazza Indipendenza im Westen des normannischen Palastes ist Standort der Präsidentin und der Landesregierung.

Vorsitzender der Regionalregierung Sizilien seit dem 1. Januar 2008 war Raffaele Lombardo, Begründer und Vorsitzender der autonomen MpA. 6 ] Die halbe Regierungszeit setzte sich jedoch aus überparteilichen Experten zusammen (italienische Tecnici). Rosario Crocetta (PD) wurde am 29. November 2012 zum Vorsitzenden der Regionalregierung von Sizilien ernannt. In Sizilien sind auch die wichtigsten italienischen Regierungsparteien präsent.

In Sizilien gibt es auch eine Reihe kleinerer regionaler Partys. Dagegen versuchten die secessionistischen Gruppen Movimento per l'Indipendenza della Sicilia und Partito Del Sud, Sizilien von Italien zu trennen. Sizilien ist in sechs Bundesländer und drei Metropolen aufgeteilt, die sich ihrerseits in 390 Kommunen aufteilen. Sie sind nach ihren Haupstädten getauft.

Auch die neun Provinzstädte oder Metropolen Siziliens werden als "freie städtische Konsortien" bezeichnet. Der Sonderstatus der Sizilianischen Autonomie wurde vor der Konstitution der Französischen Revolution angenommen und am 16. Juni 1946 von Umberto II. unterfertigt. Diese Satzung sollte den Separatisten in Sizilien den Atem rauben.

Im Jahre 1947 wurde die erste regionale Versammlung in Sizilien gegründet. Der Vorsitzende der Regionalen Regierung (Presidente della Giunta Regionale) wurde bis 2001 von der Regionalen Versammlung ausgewählt. Im Jahr 2001 wurden von der Bevoelkerung Direktwahlen eingefuehrt und das Amt in "Praesident der Region" (Presidente della Regione) umgewandelt. Staatliche Symbole der sizilianischen Autonomie sind das Staatswappen und die Fahne von Sizilien.

Die beiden Darstellungen stellen die Farbe der Gegend dar, nämlich die Farbe des Dreiecks und davor das Dreieck. Wappens und Fahne gehen auf die slawische Vespern von 1282 zurück. Sie wurden in ihrer heutigen Gestalt im Jahr 2000 zu amtlichen Zeichen der sizilianischen Autonomie erhoben. Zugriff am 17. Nov. 2012 (Italienisch).

Zugriff am17. November 2012 (Italienisch). Ort: Regionale Versammlung von Sizilien. Zugriff am 08. Mai 2013 (Italienisch). Die Repubblica, aufgerufen am 29. Oktober 2010 (Italienisch). Zugriff am17. november 2012 (Italienisch).

Mehr zum Thema