Hauptstadt Portugal

Landeshauptstadt Portugal

Sylvesterreise Lissabon - die Hauptstadt Portugals. Die portugiesische Hauptstadt Lissabon war uns schon lange klar. Die lichtdurchflutete Hauptstadt Portugals, Lissabon, erstreckt sich am Ufer des Tejo, der hier in den Ozean eintaucht. Lisbon: Highlights und Geheimtipps der Hauptstadt Portugals. Die Lösungen für "Hauptstadt Portugals (Landessprache)".

Was ist die Hauptstadt von Portugal?

Die Hauptstadt ist ein politischer Mittelpunkt eines Landes und oft der Hauptsitz der höchsten Staatsmacht. Sie war vielschichtig und hatte unterschiedliche Ausprägungen. In diesem Fragenkatalog sind nur die 10 landesspezifischen und nicht die 300 Bundesfragen enthalten (siehe Kapitel "Einbürgerungstest Deutschland"). Einzelelemente ( "Fragen, Fotos, Filme, Textteile etc. aus anderen Quellen") können anderen Genehmigungen unterworfen werden.

Portos - geheime Hauptstadt Portugals

Unsere Wanderung fängt am Porto an, am Stadtrathaus von Porto, an der Plaza da Liberda, einem der bedeutendsten Stadtplätze. Aber nicht nur das große Granitgebäude, sondern auch einige portugiesische, die im schattigen Rahmen unter der Statue des Portugiesenkönigs Don Pedro IV. saßen.

Dort begegnen wir ihr. Die Avenida dos Aliados fängt hier mit ihren schmucken Häusern aus den 20er Jahren an. Die Fliesen werden ebenfalls in der Hallenmitte platziert, um den Ausblick über die typischen Bilder der Portugiesen zu ermöglichen. Entlang des Bahnhofs, den Berg hoch zur barocken Kirche Igreja de Sto Ildefonso, ragt die aelteste Einkaufsstrasse Rua de 31 de Janeiro empor.

Das Cafe empfahl uns Amalia, denn es ist "muito bonita" mit seinen Stuckdecken und Zierspiegeln, die die Besucher in das Ambiente des Art Deco versetzen. Im Anschluss an einen Portugiesen Latte, dem sogenannten Gallardo, fahren wir an Feinkostläden und Geschäften in Jugendstil-Häusern vorbeigezogen. An dem ältesten Stadthotel der Welt, dem "Grande Hôtel do Porto" und Capela das Almas, kommen wir auch ganz in blau-weiß gefliest an.

Wie so oft in den Gaststätten dieser Großstadt frischt der hauseigene Wein, der ganz in der NÃ? Amalia: "Vamos dançar", sagte Amalia. Gereift: Patina auf den Häusern in Porto. "Amalia hat" auf unsere Karte geschrieben. Unter schattenspendenden Wäldern überqueren wir den Jardim da Cordoaria, entlang malerischer Häuserfassaden, am stillgelegten Kerker Antiga Cadeia da Relacao entlang, der heute als Photomuseum diente.

Im Dunkeln schlagen zwei- bis dreigeschossige Gebäude, deren Fassade nicht mehr ohne Patina auskommt, das geschichtsträchtige Zentrum der Stadt. Wunderschöner Tag in der historischen Stadt Porto am Douro-Fluss. Der kränkelnde Reiz der Stadt Ribeira krabbelt wehmütig den Steilhang hinab zur Mündung des Flusses Donau, dessen Flusspromenade mit all seinen Gaststätten, Pubs, Cafés und Straßenverkäufern die Melancholie in lebendige Lebendigkeit umwandelt.

Am Wochenende und an den Ferien schlendern die Einheimischen und Gäste am Kai entlang und sitzen stundenlang in der prallen Abendsonne an den Wänden oder auf Schiffen, die vom Fluß aus einen faszinierenden Blick auf die Innenstadt bieten. Ein gigantisches Stahlbauwerk am Ende des farbenfrohen Uferdistrikts leitet über den Douro auf die andere Straßenseite.

Touristen kommen hierher, um Portweine zu probieren, aber auch um in einem der urigen oder modern eingerichteten Lokale entlang der Promenade zu speisen und die malerische Silhouette der gegenüberliegenden Stadt, die am späten Abend im Schatten liegt, zu geniessen. Vom Holzkai aus beobachten die beiden die Sonnenuntergänge.

"Am besten am Spätnachmittag ", sagt Amalia, "noch besser mit einem Gläschen Portwein. An der Küste trinken wir bis zum Ende des gemeinsamen Tags. Porto wirkt landschaftlich reizvoll, beinahe unreal. Portwein-Boote, Rabelos, wiegen sich auf der glänzenden Oberfläche des Wassers, dahinter ziehen sich die Berge vom Douro bis zu dunklen, kleinen Häusern mit tiefroten Dachziegeln.

Ganz oben steht die gewaltige Kathedrale Se do Porto, die die geheime Hauptstadt Portugals beschützt.

Mehr zum Thema