Guyana Urlaub

Guayana Urlaub

Französisch-Guayana ist aus klimatischer Sicht das beste Reiseziel für einen Urlaub. Buchen Sie einen günstigen Urlaub in Französisch-Guayana. wird Ihren Urlaub in Französisch-Guayana unvergesslich machen. Guayana liegt im Norden Südamerikas zwischen Venezuela, Brasilien und Surinam.

Hinreise

Guyana, das "Land der vielen Gewässer", wie der Titel schon sagt, ist immer noch ein dichter weisser Punkt auf der Touristenkarte Europas. Das ist kein Zufall, denn dieses kleine Nachbarland liegt zusammen mit seinen Nachbarländern Französisch-Guayana und Surinam im Dunkeln.

Es gibt keine direkten Flüge von Europa nach Guyana. Wenn Sie nach Guyana wollen, müssen Sie in New York, Port of Spain, Paramaribo oder Barbados umziehen. Folgende Optionen stehen zur Zeit ( (ab Mai 2013) für Guyanas Landeshauptstadt zur Verfügung: 2) Frankfurt / Berlin / Düsseldorf / München - New York (JFK) mit diversen Fluggesellschaften (z.B. Lufthansa, Air Berlin) und weitere New York (JFK) - Georgia mit Caribbean Airline, die auf zwei Flugtickets buchbar sind.

3 ) Frankfurt - Barbados mit Condor (ein- bis zwei Mal pro Woche) oder anderen Fluggesellschaften, dann mit der Firma Liat von Barbados nach Georgetown (täglich). Rucksacktouristen und südamerikanische Reisende, die durch oder nach Guyana fahren möchten, können die Grenzen nach Brasilien in Bonfim / Lethem oder nach Surinam in Corriverton / Nieuw Nickerie durchqueren.

Laut verschiedener Berichte können diese verhältnismäßig einfach verwendet werden. Das unbestrittene Herz von Guyana ist die Stadt Georgetown. Die meisten Menschen wohnen hier, es ist das grösste Handelszentrum und das Herz von Guyana in der Stadt. Der Küstenstreifen umfasst neben der ehemaligen Provinzhauptstadt New Amsterdam auch die Provinzgrenze.

Von besonderem touristischem Interesse sind hier die vielen im ganzen Lande verstreuten Ökolodges, in denen man eine große Anzahl von Wildtieren vorfinden kann. In Guyana lebende Spezies sind Jaguaras, Kaimane, Fischotter, unzählige spezielle Vogelspezies, Insektenfresser und Fluss-Krokodile. Einige Unterkunftsbeispiele im Landesinneren finden Sie weiter hinten unter dem Menupunkt "Unterkunft".

Ein sehr kleiner Ort, wenn man es so sagen kann, liegt noch im südlichen Teil von Guyana an der brasilianischen Landesgrenze. In gewisser Weise ist Lehem das Herz des Hinterlandes von Guyana und hat einen kleinen Flugplatz und wieder ein paar kleine Läden und Gasthäuser. Diejenigen, die ihren Weg durch Guyana auf dem Lande gemacht haben, sollten zum ersten Mal seit der Küstenzeit einen Atemzug der Kultur miterleben.

Kleinbusse: Kleinbusse sind das Transportmittel Nummer eins in der Stadt und dem Umkreis. So wie in Grenada, wo ich einen detaillierten Beitrag über das Fahren mit Kleinbussen schrieb, fahren auch hier die kleinen Kleinbusse in hohen Frequenzen auf verhältnismäßig festen Strecken. Bei Guyana werden Anfang und Ende unmittelbar auf das Auto aufgeschrieben, so dass die Ausrichtung verhältnismäßig einfach ist.

In Guyana einen Kleinbus zu steuern ist ziemlich einfach (ich habe oft das Stichwort "relativ" benutzt, da es am Beginn immer einen kleinen Überraschungseffekt gibt). Der Fahrstil ist recht schnell, was ich selbst erleben konnte und mit dem speziellen Renommee der guayanischen Kleinbusfahrer zusammenfällt. Aber es ist völlig billig (eine Reise zwischen 0,50 und 3 US$) und verhältnismäßig ungefährlich, was es zum idealen Transportmittel für preisbewusste Passagiere macht.

Zum Beispiel kosten ein Taxiservice vom Cheddi Jagan International Airport (GEO) nach Georgetown 5000 GYD (25US$), vom kleinen Ogle Airport (OGL) 1000 GYD (5US$). Im Überlandlinienbus: Wenn Sie nach Lehem oder in den südlichen Teil des Landstrichs fahren und die teueren Flugpreise nicht zahlen wollen, sollten Sie auf die Überlandbusse achten.

Die beiden Autofahrer haben die Möglichkeit, mehrere Male pro Woche nach Hause zu kommen, so dass wenigstens einige der bereits genannten Hütten günstig erreichbar sind. Allerdings dauert die Busfahrt beinahe einen ganzen Tag und kann je nach Wetterlage etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen - und zwar dann, wenn die wildromantischen Naturpfade, die das Gelände durchqueren, untergetaucht sind.

Im Allgemeinen kann das Umland von Guyana nur mit Allradantrieb und echten Geländewagen durchquert werden, weshalb viele Bettfords hier zu finden sind. Per Flugzeug: Wenn Sie sich diese Mühe ersparen wollen, weniger Zeit haben oder ein etwas grösseres Geld haben, ist es besser, die Inlandflüge von Roraima Airways, Air Guyana oder Trans Guyana Airways zu nutzen.

Aber auch die Aussicht auf das ganze Gebiet ist eindrucksvoll. Trans Guyana Airways bietet auch etwas billigere Flugverbindungen an. Bartika - Georgstadt wird einfach zum Beispiel unter 50 US$ bietet. Diejenigen, die in Guyana sind, sollten einen Rundflug zu den Wasserfällen von Guyana nicht auslassen. Andernfalls liegt der Durchschnitt in George Town zwischen 50 und 100 US$ für ein Hotelzimmer, obwohl es natürlich einige wenige Ausnahmeregelungen gibt.

Ausserhalb von Georgstadt ist es meistens kostspielig, da die meisten der oben genannten Hütten nur hier existieren, die normalerweise nur mit Vollverpflegung oder all inbegriffen sind. Es gibt jedoch noch einige Ausnahmeregelungen für die Unterbringung außerhalb von George Town. Guayana ist kein billiges Reiseziel, aber es gibt auch wesentlich teuere Land.

Die Unterkunft in George Town wird wie oben erwähnt berechnet, obwohl es in der Kategorie Backpacker und absolut billig keine Wahl gibt. In Guyana gibt es zumeist nur sehr teuere Übernachtungsmöglichkeiten. Besonders für eine Minibusfahrt in und um George Town zahlen Sie in der Regel weniger als einen Cent. Da viele Urlauber, die das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über auf das Gebiet zugreifen wollen, kommen hier nur wenige vor.

Wenn Sie also wirklich etwas aus Guyana erleben wollen und keine 16 -stündige Busfahrt machen wollen, müssen Sie den Flügen, Hütten und Ausflügen viel Aufmerksamkeit schenken. Wenn Sie mehr über die Kosten für eine Fahrt nach Guyana wissen wollen, empfehle ich meinen Beitrag über (mein) Reiseetat Guyana.

Letzteres ist in Guyana aufgrund der immer noch deutlich verbesserten Tourismusinfrastruktur sowie der im Netz kaum zu beschaffenden Information nicht ganz leicht, daher rate ich zur Reservierung bei einem Reiseveranstalter, wenn man nicht wirklich genügend Erfahrungen in der Selbstorganisation von Rundfahrten in kaum erschlossene Länder hat. Wenn Sie es wie ich wagen, Ihre eigene Guyana-Reise zu organisieren, sollten Sie von Zeit zu Zeit auf einige Hürden vorbereitet sein.

Es gibt keine direkten Buchungsmöglichkeiten und viele Dinge müssen kompliziert gesammelt werden - s. auch meinen Reiseplanungsbericht in Guyana. Wenn Sie etwas entdeckt haben, das Sie reservieren möchten, ist auch die Zahlung ein großes Hindernis, da in Guyana noch nicht alle Karten verwendet werden.

Doch wer diese kleinen Hindernisse überwindet, kann dann eine mehr als ereignisreiche Guyana-Reise unternehmen und mit ein paar Restriktionen viel billiger davonkommen als mit der Buchung des Veranstalters.

Mehr zum Thema