Guyana Reisen

Guayana Verkehrsunternehmen

Ihre Eberhardt-Studienreiseleiterin ist die ehemalige Dresdner Zoodirektorin Prof. Guyana-Reisen: Flagge Guyana Guyana (Kooperative Republik Guyana). Home - Reisen & Aufenthalt - Reiseinformationen; Guyana. Breites Angebot an ausgewählten Französisch-Guyana-Touren vom Spezialisten.

Guyana in der Karibik besuchen.

Guayana

In Guyana gibt es die Guyana Mountains, nach denen das ganze Jahr über der Name des Landes vergeben wurde, die wunderschönen Atlantikküsten, den Tropenwald und den Potaro National Park mit seinen 225-m-Wasserfällen. Die meisten Guyaner stammen aus Indien, daher ist die indische Tradition vom hinduistischen und traditionellen Brauchtum beeinflusst.

Versäumen Sie nicht die Garden City der karibischen Inseln und die Provinzhauptstadt Guyana, George Town. In allen Strassen der Innenstadt gedeihen blühende Blumen und in den Entwässerungsrinnen gedeihen riesige Seerosen und Lotosblumen. Besichtigen Sie auch die größten Metropolen Guyana Linden, New Amsterdam und Corriverton. Machen Sie eine Tour durch Guyana! Die 630 km des Nationalparks Caieteur mit den gleichen Wasserkaskaden befindet sich im unerreichbaren Umland von Guyana, inmitten des Regenwaldes der Gegend von Potaro und Siparuni.

Der Wasserfall ist einer der eindrucksvollsten der Welt, auch wegen seiner beträchtlichen Weite (fast 100 m). Der englische Geologe und Topograph Charles B. Brown entdeckte die Fälle 1870 und hatte die Flüsse dieser damals noch sehr unentdeckten Region in Südamerika zu messen. In der Nähe der Fälle gibt es eine interessante Flora und Fauna, darunter die kleinen goldenen Frösche der Pfeilgiftfroschfamilie und viele Exoten von Eidechsen und Vögeln.

Der Wasserfall ist eine der wichtigsten Attraktionen des ganzen Land und kann nur mit dem Flieger erreicht werden. Mit einem kleinen Propellerflugzeug dauert der Flug von der Landeshauptstadt Georgetown etwa eine Flugstunde - Zeit genug, um einige der spektakulären Luftbilder der Fälle zu machen. Danach gibt es einen 15-minütigen Spaziergang vor den Augen der Besucher, bevor sie den Blick auf die freifallenden, donnernden Wassermengen genießen können.

Der Wasserfall ist eine einmalige natürliche Schönheit im Urwald. Das Erlebnis fernab vom Tourismus sollte sich kein Studienaufenthalt oder gar ein normaler Urlaub in Guyana entgehen lassen. Für alle Beteiligten. Georgetown, die Stadt Guyanas, wurde 1781 an der atlantischen Küste errichtet und hat heute rund 32.500 Bewohner.

Im Stadtzentrum steht eine der schoensten und groessten Holz-Kirchen der Erde. Ein besonderer Anblick von Georgstadt ist das zwischen 1897 und 1899 erbaute Stadthaus, auch aus Holz, mit seinem markanten Türmchen und geschmückten Brüstungen. Der Parlamentsbau aus den 1830er Jahren steht im Stil der Renaissance und ist eines der wenigen ummauerten Bauwerke der Hansestadt.

Schon beim Landeanflug auf den International Airport merken die meisten Passagiere die 1815 Meter lange Harbour Bridge über den Fluss Deraras. Die Schwimmbrücke wurde nach langem Planen und zweijährigem Bauen 1978 eingeweiht und hat eine bemerkenswerte Bauweise, die kleinere und größere Schiffe zu gewissen Zeitpunkten durchlassen.

Es gibt mehrere Gartenanlagen und Parkanlagen, die zum Wandern und Entspannen geeignet sind. Interessierte können zum Beispiel die Promenadengärten besichtigen oder einen Umweg über den Zoologischen Garten Guyana machen, wo die zahlreichen Tiere der sanftmütigen Manateen in den Weihern ein Zuhause haben.

Auch hier ist es wie in den meisten Staaten der Erde der beste Ort, um das lokale Marktleben zu verfolgen.

Mehr zum Thema