Großbritannien Klima

Grossbritannien Klima

Infos zum Klima und zur besten Reisezeit in Großbritannien. Grossbritannien liegt in der gemäßigten Klimazone. Die maritimen Auswirkungen des Klimas sind sehr ausgeprägt. Die Klimadiagramme und Klimatabellen für Großbritannien. Bei dem Klima in Großbritannien weiß man, wie warm es wird.

Climate Great Britain - Klima-Diagramm, Klima-Tabelle

Das Klima in Großbritannien ist gemäßigt und maritim. Trotz seiner Nordlage bietet der Golfstrom angenehme Temperaturverhältnisse. Die Niederschläge sind das ganze Jahr über recht hoch, mit weniger Niederschlägen im Sueden als im Osten oder Osten. Die durchschnittlichen Sommertemperaturen betragen in der Regel zwischen 15 und 20°C, obwohl in einigen Teilen des Landes die Temperatur manchmal über 30°C liegt.

In den Wintermonaten liegen die Höchsttemperaturen in der Regel über 0°C. Schneefälle treten hauptsächlich im nördlichen und östlichen Teil auf, zum Beispiel in den Scottish Mountains. Am besten ist es in den Sommerferien, die Landschaft oder die Großstädte Großbritanniens zu erobern. In den Wintermonaten können Sie sich auf sichere Wintersportbedingungen in den Highlands von Schottland verlassen.

Großbritannien Weather & Climate

Grossbritannien befindet sich in der gemässigten Klimazone mit einem maritimen Klima, das trotz seiner Position zwischen dem fünfzigsten und sechzigsten Breitengrad verhältnismässig milder ist. Dies ist auf den Golffluss zurück zu führen, der trotz seiner Nordlage für sehr angenehme Temperatur im Atlantik sorgte. In ganz Großbritannien gibt es das ganze Jahr über heftige Regenfälle.

In London gibt es im Durchschnitt sieben bis zehn Tage Regen pro Tag, in Wales dagegen zehn Tage im Hochsommer und 15 Tage im Wintersommer. Das große Nord-Süd-Ausmaß und der Einfluß des Atlantiks einerseits und der Nordsee andererseits prägen die großen klimatischen Unterschiede in der Region. Mild regnerische Wintern mit seltenen Minusgraden und kühlen, wechselhaften Sommern.

Gleiches trifft auf Wales zu, wo das Klima in großen Höhen immer rauher wird. In den Wintermonaten ist mit Schneefall zu rechnen. Keine Sorge. In den Sommern ist es auch recht schwül, das Klima ist typisch ozeanisch. Die meisten Niederschläge fallen in England im Seengebiet an der westlichen Küste, während der Einfluß des Atlantischen Ozeans im Westen und Westen, in Essex und Gent, nachlässt.

Auch hier sind die Temperaturdifferenzen zwischen den Sommern und dem Wintersommer größer als im West. In Schottland herrscht eine ähnliche Situation mit starken Schneefällen im Hochland. Die Wettervorhersage in Großbritannien: Temperatur und Niederschlag für Liverpool, Großbritannien sind der Website des Norwegian Meteorological Institute und des Norwegian Radio entnommen.

Niederschläge sollten immer in ganz Großbritannien erwartet werden. Im Atlantik herrscht wechselndes Klima mit Schauer und Sonne. In Südostengland ist es im Hochsommer oft heiß und kalt, genau richtig für einen Strandurlaub oder eine Sightseeing-Tour. Auf der anderen Seite haben Kornwall und Wales einen sanften Frühjahr und relativ milde Winter.

Die schottischen Hochländer können im Hochsommer sehr feucht sein, aber im Sommer bietet sie auch sicher Wintersport. Auf dieser Seite erhalten Sie detailierte Infos über das Klima und die beste Reisesaison in England (mit dem Londoner Klima), Schottland (mit dem Klima und dem Klima in Edinburgh), Wales und Nordirland sowie der Nordsee. Außerdem: eine weitere Detailbeschreibung der Klimabedingungen in Großbritannien.

Um sich über das Klima, die beste Reisesaison und das beste Klima in anderen Orten und Teilen Großbritanniens zu informieren, klickt man auf die entsprechenden Länder auf der Karte: Für weitere Infos über das Klima, die beste Reisesaison und das beste Klima in anderen westlichen europäischen Staaten klickt man auf die jeweiligen Landesschrift: Die Karte:

Mehr zum Thema