Gelbfieberimpfung wie lange Gültig

Impfung gegen Gelbfieber wie lange gültig

Ein einziger Impfstoff schützt vor Gelbfieber auf Lebenszeit. Gelbfieberimpfung die die Gelbfieberimpfung vorschreibt. Was sind die Risiken einer Gelbfieberimpfung? Die einzigartige Gelbfieberimpfung hat lebenslange Gültigkeit. Impfung gegen Gelbfieber bleibt die Immunität gegen Gelbfieber ein Leben lang erhalten.

Gelbfieberimpfung: Für Lebenslange Reise ab Juni gültig

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird am kommenden Freitag, also am Freitag, die Empfehlung zur Gelbfieberimpfung in Bezug auf die Impfschutzdauer - und damit die Laufzeit des Impfpasses - in Kraft setzen. Danach ist eine einzige Gelbfieberimpfung auf Lebenszeit als gültig im Ausland bekannt, eine Erfrischung alle zehn Jahre ist nicht mehr nötig. Der WHO geht damit auf Ermittlungen ein, die noch jahrzehntelang nach erfolgreicher Einmalimpfung Antikörpertiter gegen das Gelbfieber-Virus bestätigen schützen konnten.

Allerdings gibt es Anzeichen dafür, dass bei einigen Gruppen von Menschen die Immunreaktion auf eine einzige Gelbfieberimpfung nicht ideal ist und daher möglicherweise keinen dauerhaften Schutzeffekt hat.

Gelbfieberimpfung Impfung

Ein einziger Impfstoff schützt ein Leben lang gegen gelbes Fieber. Mit einer Pressemeldung berichtet das Zentrum für ( "Reisemedizin") über über die neuen Empfehlungen der WHO. Weil sich laut CRM die Einreisebestimmungen von Ländern mit Gelbfieberimpfpflicht trotz der aktuellen Impfempfehlungen zunächst nicht ändern werden. Laut SAGE, der für Impfstoffe zuständigen WHO-Beirat, wurden seit der Gelbfieberimpfung in den 1930er Jahren 600 Mio. Dosierungen des Impfstoffes durchgeführt.

"Die Fachleute von SAGE haben keinen Bezug darauf, dass der Schutz des Immunsystems nach einer einzigartigen Gelbfieberimpfung mit der Zeit nachlässtÂ, so Priv. Dr. Tomas Jelinek, Wissenschaftsdirektor des CRM. Die Gelbfieberkrankheit ist eine ansteckende Krankheit, die in den Tropen Afrikas, in der Mitte und auf Südamerikas vorkommt. Der WHO schätzt, dass jährlich etwa 200.000 Menschen an gelbem Fieber erkrankt sind.

Reiseapotheke: Alte Gelbfieberimpfung kann die Zulassung behindern

Gelbfieberimpfung schützt für immer. Sollte der zugehörige Impfausweis älter jedoch älter als zehn Jahre sein, kann es dennoch zu Problemen bei der Anreise nach Länder kommen. Bis 2016 war die Gelbfieberimpfung nur für zehn Jahre lang gültig. Dies betonte Prof. Tomas Jelinek, der wissenschaftliche Direktor des Zentrums für Reißemedizin (CRM), auf der ITB-Reisebörse in Berlin (7-11 März).

Die Hintergründe: Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat 2016 für eine Gelbfieberimpfung eine Lebenszeit von Gültigkeit - ebenfalls von rückwirkend - vorgeben. Jelinek berichtet, dass eine diesbezügliche Weiterempfehlung an den betreffenden Länder erfolgt sei, aber nicht unter überall. So kann es vorkommen, dass ein Reisender mit einem mehr als zehn Jahre altem Gelbfieberimpfstempel nicht eintreten darf - obwohl die Schutzimpfung effektiv ist.

âDann kann man mit dem Steuereintreiber reden, aber alles in allem kann man nicht viel tunâ??, sagt Jelinek. Auskünfte zu den Impfvorschriften finden Sie z.B. in den Reise- und Sicherheitsinformationen der Geschäftsstelle Auswärtige

Mehr zum Thema