Gelbfieberimpfung Panama

Impfung gegen Gelbfieber Panama

Hinweise zur Gelbfieberimpfung: Die Einreisebestimmungen des Landes: von einem dieser Länder nach Panama schreibt auch Europäern vor. Ausbruch von Gelbfieber in Brasilien, Impfpflicht für Panama und Nicaragua! Eine Gelbfieberimpfung wird daher allen Reisenden dringend empfohlen! In Panama gibt es Tausende von Inseln, Bergketten und Regenwäldern.

Bundesaussenministerium rät zur Schutzimpfung

Die Gelbfieberkrankheit ist eine nicht zu vernachlässigende Infektionserkrankung, die in den Tropen verbreitet ist. Aber brauchen Sie wirklich eine Gelbfieberimpfung in Panama? Eine Schutzimpfung wird generell auf der Internetseite des deutschen Außenministeriums vorgeschlagen. Da steht wörtlich: Wer von Deutschland aus nach Panama fliegt, muss keine theoretischen Schutzimpfungen nachweisen.

Falls Sie jedoch aus einem Staat einreisen, in dem gelbes Fieber bekannt ist, kann Ihnen die Zulassung verwehrt werden. Einer Österreicherin mit panamaischer Aufenthaltserlaubnis wurde das Einsteigen in ein brasilianisches Fluggerät verboten, weil sie keine Schutzimpfung vorweisen konnte. Weiter heißt es im Auswärtigen Amt: Eine Gelbfieberimpfung ist für alle Reisende ab einem Alter von 12 Monaten nach Eintritt aus einer Gelbfieberregion (z.B. aus den Nachbarländern, laut www.who.int) erforderlich.

Obwohl die direkte Einfuhr aus Deutschland keinen Gelbfieberimpfung erfordert, wird allen Passagieren vor Reiseantritt nach Panama in ein Gelbfiebergebiet unbedingt eine Schutzimpfung angeraten. Wenn Sie Ihre Fahrt in ein Drittstaat fortsetzen, müssen Sie möglicherweise auch eine Schutzimpfung aus Panama mitbringen. Wenn Sie sich gegen gelbes Fieber geimpft haben möchten, sollten Sie spätestens 10 Tage vor Ihrer Abreise nach Panama planen.

Nur nach Ablauf dieser Frist wird die Schutzimpfung als amtlich zugelassen. Impfungen gegen das gelbe Fieber sind daher seit jeher eine Selbstverständlichkeit. In Panama kommt das gelbe Fieber nur im Osten des Landes vor, wie man auf der Landkarte der CDC nachlesen kann. Wenn Sie sich vergewissern wollen, sollten Sie sich vorbeugend durchimpfen.

Bedeutende Panama-Impfungen

Panamas Impfungen: Wovor sollten Sie auf Ihrer Fahrt durch Mittelamerika geimpft werden? Diese Tips helfen Ihnen, auf Ihrer Fahrt gesünder zu bleiben. Ich fliege bald nach Panama, und das wird ein toller Trip. Ich bemerkte, dass ich einige meiner Schutzimpfungen für meine Mittelamerikareise erneuern musste. Gewöhnliche Verdächtige wie Diphterie, Wundstarrkrampf und Polio natürlich, aber auch einige spezielle Schutzimpfungen wie Gelbfieber oder Typhus, die in den Tropen von großer Bedeutung sind und die ich hier aufzählen möchte.

Absolut empfehlenswert bei einer Reise in Länder mit ungenügender hygienischer Versorgung. Gegen Hepatitis A wird bei der Reise in gefährdete Länder dringend geraten und durch Injektion appliziert. Hier ist auch eine angemessene Körperpflege von Bedeutung. Auch wenn es in Panama keine obligatorische und besonders gefährliche Schutzimpfung gibt, sollten Sie sich gegen gelbes Fieber schützen. In einigen Staaten gibt es eine Impfpflicht für die Einreise.

Wer also nach Kolumbien fliegt und dann nach Panama zurückkehren will, muss eine Gelbfieber-Impfung vorweisen. Danach ein paar Euros in die entsprechende internationale Krankenversicherung stecken und los geht's. Als Reiseziel empfiehlt sich die kostenlose DKB-Kreditkarte, mit der Sie kostenlos auf der ganzen Welt Bargeld beziehen können.

Mehr zum Thema