Gelbfiebergebiete Brasilien

Die Gelbfiebergebiete in Brasilien

In Brasilien begann die Mückensaison im Januar und dauert bis Juni, und viele Brasilianer wurden in lokalen Impfstationen geimpft! In den ausgewiesenen Gelbfiebergebieten Brasiliens besteht ein erhöhtes Risiko einer Gelbfieberinfektion. a) Bestimmte Grenzregionen zu Brasilien: für spezielle Ri. Die Inzidenz des Gelbfiebers (z.B.

Brasilien) in Ländern ohne Gelbfieber, wo.

Brasilien: Gelbfieberausbruch (3. Update)

Im Frühjahr 2017 meldete das brasilianische Ministerium für Gesundheit in mehreren östlichen Bundesländern gelbes Fieber-Ausbrüchen, auch in Regionen, in denen man bisher noch kein Risiko gesehen hat. Obwohl die Ausbreitung von Computerviren bis zur Jahresmitte 20117 fortgesetzt wird, ist das gelbe Fieber seit Ende 2017 in mehrere BundeslÃ?nder zurÃ?ckgekehrt, vor allem in den Staat São Paulo, darunter das Nähe der Stadtverwaltung von São Paulo.

Im Frühjahr 2018 berichtete das GeoSentinel-Überwachungssystem einen Gelbfieberfall an einen niederländischen Teilnehmer, der auf der Website Nähe von Senioren und Jugendlichen in Brasilien war. Infolge des Ausbruchs hat die WHO die Zahl der Bereiche erweitert, in denen die Gelbfieber-Impfung für für Brasilienreisende empfehlenswert ist. Seit kurzem ist die Gemeinde São Paulo Teil dieser ergÃ?nzenden Auflistung hinzugefügt.

Zusätzlich fÃ?r Gebiete in Brasilien, in denen die Gelbfieber-Impfung vor jüngsten Ausbrüchen vorgeschlagen wurde, wird jetzt auch für Menschen, die in den folgenden Bundesstaat São Paulo, einschlieÃ?lich der ganzen Gemeinde.... Eine Serie von Städten im Bundesstaat Bahia: .

Brasilienaufenthalt: Reisender leidet an gelbem Fieber

Ein Niederländer erkrankte im Jänner nach seiner Heimkehr aus São Paulo an gelbem Fieber. Nach mehrwöchiger Reise nach Maripora in der Hauptstadtregion São Paulo kehrte der 46-Jährige am Montag, den 28. Februar, in die Niederlande zurück. Wie das Zentrum für Reisemedizinische Betreuung in Rotterdam mitteilte, bestätigt das Erasmus-Universitätskrankenhaus den Gelbfieberverdacht, gegen den der Patient nicht impfen konnte.

"Das Beispiel Holland verdeutlicht, wie bedeutend eine Gelbfieberimpfung bei einer Reise nach Brasilien ist - insbesondere bei einer Reise in Gegenden, die bisher als gelb-fieberfrei galten", wird Prof. Dr. Tomas Jelinek von CRM in der Kommunikation wiedergegeben. "Es wird empfohlen, sich mindestens zehn Tage vor der Reise nach Brasilien gegen gelbes Fieber geimpft zu lassen", sagt der Fachmann.

Sieben südamerikanische Bundesstaaten - darunter Brasilien - erlebten zwischen Jänner 2016 und Dez. 2017 den grössten Gelbfieber-Ausbruch seit Jahren. Die Zahl der bestätigten Fälle von Gelbfieber in Brasilien lag zwischen 777 im Jahr 2016 und 2017, darunter 261 Todesfälle. Die brasilianische Gesundheitsbehörde hat im September 2017 den Ausbruch des Gelbfiebers für vorläufig vorbei befunden.

Einzelne Neuerkrankungen werden nun unter anderem aus Minas Gerais, Rio de Janeiro und dem Großraum São Paulo berichtet. Die Gesundheitsämter fürchten zurzeit, dass ein städtischer Übermittlungszyklus für die Gelbfieberkrankheit durch die Tigermücke (Aedes aegypti) auftreten könnte, der die Ansteckung auslösen kann.

Mehr zum Thema