Fünf Lateinamerikanische Länder in denen man Spanisch Spricht

In fünf lateinamerikanischen Ländern wird Spanisch gesprochen.

Inklusive französischsprachiger Länder und Gebiete. Sie sprechen fast eine halbe Million Menschen. Auf Spanisch gibt es jedoch fünf Möglichkeiten, eine Person anzusprechen, mehr als auf Deutsch. Ähnlich wie vor fünf Jahren - eine Bestandsaufnahme zu machen.

In Lateinamerika Spanisch vs. in Spanien: Sprachlehre

Nachdem wir in der vergangenen Handelswoche die Differenzen in der Debatte in Lateinamerika und Spanien diskutiert haben, werden wir heute die grammatikalischen Differenzen genauer erörtern. Beim Sprechen mit einer Person auf Englisch ist es in der Regel nicht ganz eindeutig, ob man sie duckt oder siebt, da nur die eine Art von Formular benutzt wird, nämlich "Sie".

Auf Spanisch gibt es jedoch fünf Arten, eine bestimmte Sprache zu sprechen, mehr als auf Deutsch. Diese sind von unterschiedlichen Kriterien abhängig, sei es die Anzahl der Personen, das jeweilige Herkunftsland oder die formale oder formelle Ausgestaltung. Spanien: ³cVosotros queréis ir al cine? Das wird in Lateinamerika: ³cUstedes quieren ir al cine³d -> nur in Spanien benutzt, wenn eine bestimmte Zielgruppe offiziell angesprochen wird cWollen Sie ins Kinofilms?

Für viele Spanischlernende mag das etwas unübersichtlich sein, denn in Europa wird Spanisch meist von Spanien aus unterrichtet. Wer Lateinamerikanisch spricht, kann das Vosotros-Formular nur schwierig verwenden, da es dort nicht vorkommt. Wer aber glaubt, mit der lateinamerikanischen Art in Spanien nicht richtig zu verstehen, der irrt.

Dies wird nur in einigen Staaten wie Argentinien und Kolumbien benutzt, wird aber von allen Seiten akzeptiert. Bei den Spaniern scheint dies jedoch sehr veraltet zu sein. Spanien: De Dornde eres? Auf lateinamerikanischer Seite: De donde sos? Ja. Hoffentlich hat uns das geholfen, Ihnen den grammatikalischen Vorteil aufzuzeigen.

Spanisch sprechende Sprachen - Eine kleine

Wer in Europa lebt, wird vermutlich das in Spanien gesprochene Spanisch erlernen wollen. Aber wusstest du, dass auch innerhalb des eigenen Staates unterschiedliche Sprachversionen benutzt werden? In anderen Landesteilen gibt es lokale Mundarten wie Madrileño, das in und um Madrid herum spricht und der am meisten verbreitetste ist.

Spanien hat auch seine eigenen Regionalsprachen. Darunter auch das Katalanische, das in Barcelona und Barcelona, aber auch in Valencia und auf den Balearen vorkommt. Das Baskische und das Galicische sind zwei weitere Regionalsprachen, die in Spanien sprechen. An der südlichen Küste Marokkos liegen die Kanaren, die zu Spanien gehören.

Das dort gesprochene Spanisch heißt Kanarisch. Sie ist am meisten vom Andalusier - und Karibikspanisch geprägt, ähnelt aber auch einigen Dialekten des Lateinamerika. Lateinamerikanisch wird vor allem in mittel- und sÃ??damerikanischen LÃ?ndern wie Mexiko, Kolumbien, Peru und Bolivien verwendet. Alle diese Länder haben ihre eigenen Dialekte und benutzen landesspezifische Begriffe, aber der Ausdruck "Lateinamerikanisches Spanisch" wird verwendet, um diesen Mundart von dem zu differenzieren, wie Spanisch in Spanien spricht.

Halbinsel-Spanisch, das in Spanien spricht, ist so verschieden vom Lateinamerikaspanisch wie das englische und das amerikanische Spanisch. Zugleich hat jedes dieser Länder seine eigenen Schwerpunkte, so wie sich die irische Debatte von der kalifornischen abhebt. Karibik-Spanisch wird in der Karibik in Kuba, Puerto Rico, Panama, der Dominikanischen Rep ublik, Venezuela und entlang der kolumbianischen Nordkueste verwendet.

Sie ähnelt sehr dem in Andalusien verwendeten Spanisch.

Mehr zum Thema