Frauen Senegal

Senegal Frauen

Die Kinder im Senegal gelten als heilig und Geschenke Gottes. Doch die Frauen im Senegal müssen kämpfen, um den starren Konventionen zu entkommen. Nahezu die Hälfte der senegalesischen Frauen teilt sich ihren Mann mit anderen Frauen. Der Senegal: Polygamie verlangsamt Frauen. Im Senegal sind die Frauen stolz und selbstbewusst.

Sexy, sensual, polygam - Frauen im Senegal| Home| Land Menschen Adventure

Im Senegal sind die Frauen stolze und selbstbewusste Menschen. Körperliche Fülle wird auch von den heutigen senegalesischen Frauen als wünschenswert angesehen; sie steht für Wohlstand, Schönheit, Fruchtbarkeit und feminine Sinnenfreude. Senegalesische Frauen schätzen neben attraktiven Kurven auch aussergewöhnliche Styles, farbenprächtige Kleidung und zarte, wohlriechende Haut. Die Tatsache, dass die Mehrheit des Landes Muslime sind, hält seine Frauen nicht davon ab, sich zu verkleiden und nach Lob zu fragen.

Im Gegenzug aber der seit Kolonialzeiten weit verbreitete Wille zur hellen Schale, denn die helle Schale wird als ein Anzeichen für eine hohe soziale Position angesehen, also als eine Unterscheidung von der arme Dorfbewohner.

Vielweiberei

Für die senegalesischen Frauen muss die Ehe nicht zwangsläufig ein intimes Miteinander bedeuten. Weil seine Ehefrau zu Hause auf ihn gewartet hat. Er hatte auch den Abend zuvor mit einer Dame, seiner zweiten Ehefrau, zugebracht. In Senegal ist die Vielehe weitläufig - und für viele Frauen ist die Wahl zur zweiten Ehefrau die einzig mögliche Art zu Heiraten.

Das erscheint auf den ersten Blick widersprüchlich: Senegalesinnen sind überraschend selbständig und eigenverantwortlich, vor allem im Verhältnis zu ihren Nachbarn in anderen Westafrika. Jeden zweiten Tag werden die Nachrichten aus dem Senegal von einer Dame präsentiert. Diejenigen, die an Wochenenden in Dakar ausgehen, können sehen, wie selbstbewußt sich die wohlhabenden Mädchen der Hauptstadtregion austoben.

Frauen werden nun auch von der Gendarmerie unterwiesen. Die senegalesischen Frauen gelten in der Gegend als selbstbewusste und anspruchsvolle Frauen. Gleichzeitig ist es aber äußerst bedeutsam, dass Frauen im Senegal verheiratet sind und damit ihren sozialen Rang von Fräulein zu Fräulein aufwerten. Nach Schätzungen des senegalesischen Statistikamtes leben die meisten Ehefrauen in Polygamie.

Auch der Protest von Frauenverbänden oder einzelner Intellektueller kann daran nichts ändern. 2. Ein Grund dafür ist der strenge Glaube der Senegalesen, die fast 95 Prozente der Gesamtbevölkerung einnehmen. Gleichzeitig ist die senegalesische Kultur ein starker Patriarchalismus. So kann man als Familiengast zum Beispiel feststellen, dass eine Dame - ganz gleich, wie zeitgemäß sie im Beruf ist - sich nicht an den Tischen hinsetzt, bevor Mann und Kind esse.

Wenn Sie fragen, ob alle im Haus mithelfen, fangen die Mütter an zu lachen: "Oh, die Jungen wollen nur Spaß haben. "Aber warum sind so viele Frauen im Senegal bereit, ihre Männer mit einer anderen Person zu verbringen? Als Bürokauffrau macht sie ihr eigenes Geschäft.

Dennoch fordert ihre Gastfamilie sie auf, bald zu verheiraten. Als zweite Ehefrau eines sehr reichen Menschen führt sie nun ein glückliches Dasein, macht weiter und hat sich daran gewöhnen können, ihren Mann mit einer anderen Ehefrau zu verbringen. "Im Senegal betrügen sowieso alle Männer", sagt Aminata. Weil die Frauen oft nicht gut miteinander auskommen.

Eigenes Wohnen heißt Selbständigkeit, denn gerade die zweite Ehefrau hat es oft in sich. Die 25-jährige Computerexpertin Mamadou kommt aus Mali und will in der Senegalischen Berufswelt weiterkommen. "aber ich unterzeichne nicht den Monogamievertrag", sagt er.

Im Zivilstandsamt müssen sich Mann und Frau für eine Heirat sform entschließen - und diese Entscheidung trifft dann auf ihr ganzes Berufsleben zu. Der will nur eine einzige Person haben. Wenn er sich für Vielweiberei entschieden hat, bringt der Monogamiewunsch der Frau auch nichts. Ob es nicht fair wäre, wenn Frauen auch mehrere männliche Personen haben dürfen, wird immer wieder mit Unbehagen betrachtet: "Eine Person kann nicht geteilt werden.

Mitten in den 30ern ist er ein freundlicher und ruhiger Mann, der Frauen im Amt mit seinem Reiz verzaubert und immer ein Schmunzeln für seine Mitmenschen hat. Und wenn er sich wieder einmal verknallt und seine wirtschaftliche Lage es zulässt, möchte er auch die zweite Herzensangelegenheit haben.

Die erste Ehefrau würde zustimmen, da ist er sich einig. Weil es in vielen Bereichen der Bevölkerung immer noch als Teil eines vielgestaltigen Haushalts gilt. Auch die Zahl der Frauen im Haus ist immer ein Indikator für den Erfolg der Männer. Es war für seine Mütter und Väter noch ganz klar: Ein Haus mit einem Mann und mehreren Frauen ist die schönste Eheschließung.

Gegenwärtig ist die Finanzlage für die jungen Menschen besonders schwierig: Die halbe Erwerbsbevölkerung in Dakar erwirtschaftet weniger als 60 EUR im Monat. in Dakar. Frauen stellen hohe Ansprüche an die Ehe, sowohl in materieller als auch in emotionaler Hinsicht. Herz-Kreislauf-Probleme sind die zweite Haupttodesursache im Senegal.

Mehr zum Thema