Frauen aus Taiwan

taiwanesische Frauen

In diesem Jahr haben meine Frau (aus Taiwan) und ich (aus Deutschland) geheiratet. Die taiwanesischen Frauen heiraten mit der Partnervermittlung . taiwanesische Frauen sind Traumfrauen zum Heiraten. Kostenloser Chat mit Menschen in Taiwan, China. Das taiwanesische Frauenfußball-Nationalteam vertritt die Republik China (Taiwan) im internationalen Frauenfußball.

Erwerbstätige Frauen ohne Mann

Gerade gut geschulte Frauen können oft keinen geeigneten Ansprechpartner vorfinden. Ist es, weil sie immer noch bei ihren Familien sind? Ich habe in den vergangenen Tagen einem TV-Team geholfen, hier in Taipeh zu drehen. Sie begleiteten sie in ihrem täglichen Umgang mit ihr.

Im Halbstundenprogramm werden zusammen drei Einzelstücke präsentiert - neben Lydien auch eine aus Israel und eine aus Deutschland. Sie ist für ein großes Reisebüro tätig, das sie oft auf Geschäftsreisen nach China entsendet. Neueinsteiger außerhalb des Kreises der Kollegen und Freunde können sie nur in den seltensten Fällen wiederfinden. Da das Leben in Taipeh kostspielig ist, wohnt sie immer noch bei ihren Elten.

Auch wir schossen mit Lydien auf einen Speed-Dating-Veranstalter, der sich sehr effektiv kennen lernt: Zehn Herren, zehn Frauen, jeweils sieben Min. in einer Kiste, und diejenigen, die sich über Smartphones verstehen (Werbevideo). Bei den Teilnehmern herrschen strikte Vorgaben - bei Männern und Frauen jedoch sehr unterschiedlich. Zum Beispiel haben wir es im Temple des "Ehestiftergottes" in der Dihua St. geschossen, der unauffällig, aber besonders populär bei Alleinstehenden ist.

Eine solche Arbeit ist toll, weil ich dazu beitrage, Taiwan in der ganzen Welt etwas besser bekannt zu machen.

Nicht ein Einzelfall

Zu Beginn des Jahres trafen sie sich in einem Nachtclub: Die Sprachschülerin Robin aus Schweden und das taiwanesische Mädchen mit dem Nachnamen Lu. Der ausländische Student zeigte nach der gemeinsamen Übernachtung kein Interesse an seinem Begleiter. Das wollte damit nicht zufrieden sein und wurde gewalttätig, berichtet die Taiwanese Now News.

Der 22-jährige Schwede kam herein, verprügelte ihn mit den Fäusten und konnte nur von einem Ausländerfreund aufgehalten werden. Nachdem sie gedroht hatte, den Arbeitsplatz ihrer taiwanesischen Freundin in Brand zu setzen, informierte die Studentin die Polizei. Inzwischen ist die Patientin verhaftet worden; nach Angaben der Ermittlungsbehörden könnte sie im schlimmsten Falle mit bis zu zwei Jahren Gefängnis konfrontiert werden.

Eine türkische Studentin, die in den letzten vier Jahren mit rund 500 Frauen in Taiwan geschlafen hat und einige von ihnen heimlich verfilmt haben soll, macht ebenfalls Schlagzeilen. Die 1 m großen 80 Mann fuhr in seinem BMW in die Nachtclubs und holte Frauen im Dutzend, berichtet Yam. Er wurde verhaftet, nachdem ihn eine Dame des sexuellen Übergriffs beschuldigt hatte.

Diese beiden Vorfälle haben die taiwanesischen Online-Nutzer dazu veranlasst: Es ist ihre eigene Fehler, sagt man, warum sollten sich taiwanesische Frauen so sehr auf die westlichen Ausländer stürzen? Es ist kein Wunder, dass ein anderer Benutzer sagt, wenn die Ausländer denken, dass die Taiwanesen leicht zu haben sind. Ein anderer Mann stellt die Frage, ob taiwanesische Männer nicht gut genug sind und ob taiwanesische Männer loyaler sind als abendländische.

Taiwanesische Männer kommen immer auf den Punkt, Ausländer sind viel romantischer im Schlaf. Vor allem die Australier wissen eine Dame zu verwöhnen, während die Deutschen ziemlich wütend und voller Überaschungen sind. Der 22-jährige Robin aus Schweden hat es dank eines Übersetzungsfehlers in die Schweiz gebracht. Während die chinesischen Medien Robin als Schweden darstellten, machte ihn die englischsprachige China-Post zu einem Schweizer.

Inzwischen haben die Polizeibehörden dem Asiaspiegel bestätigt, dass es sich um einen Schweden handele. Der chinesische Name für Schweden (???hat das gleiche erste Zeichen wie für die Schweiz (??), so dass - wie in diesem Falle - die beiden Länder nicht nur von Amerikanern verwirrt werden. Es bestätigt auch, dass der Schüler Schwede war.

Der Fehler wurde auch im Online-Artikel in der China Post behoben.

Mehr zum Thema