Frankfurt Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Sehenswürdigkeiten Deutschland, Hessen, Frankfurt am Main 85 Sehenswürdigkeiten Deutschland, Hessen, Frankfurt am Main Wir stellen Ihnen auf dieser Website die Sehenswürdigkeiten und Ziele rund um Frankfurt am Main vor. Sie können in unserer Gemeinschaft Erfahrungsberichte über Reisen anderer Urlauber nachlesen. Für die meisten Gäste war Frankfurt am Main der beste Preis: Und was siehst du jetzt vor deinem Augen? Finde heraus, welche Art von Safari du wirklich bist und mache den ultimativen Prüfung!

Wir stellen Ihnen auf dieser Website die Sehenswürdigkeiten und Ziele rund um Frankfurt am Main vor. Sie können in unserer Gemeinschaft Erfahrungsberichte über Reisen anderer Urlauber nachlesen. Wir stellen Ihnen auf dieser Website die Sehenswürdigkeiten und Ziele rund um Frankfurt am Main vor. Sie können in unserer Gemeinschaft Erfahrungsberichte über Reisen anderer Urlauber nachlesen.

Lies die Rezensionen der Urlauber, die in 78 Rezensionen waren und entscheide, ob Frankfurt am Main wirklich eine Fahrt lohnt. Außerdem können Sie sich 4 Ferienvideos aus Frankfurt am Main anschauen. Weiterführende Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Infos findest du auf unserer Website über die Urlaubsregion Hessen. Gerne laden wir auch Ihre Bilder und Videos von Ihren Ausflügen hoch.

So haben andere Urlauber eine gute Möglichkeit, sich über bestimmte Reiseziele zu erkundigen. Außerdem können Sie mit anderen Feriengästen in unserer Gemeinde darüber reden, welche Exkursionen und Ziele besonders interessant sind.

Frankfurter Tipps: Sehenswertes in Frankfurt am Main

Wie kann man in Frankfurt tatsächlich vorgehen? Welche weiteren Angebote hat Frankfurt außer Wolkenkratzern? Sind die Mainstädte eine Sehenswürdigkeit? Hat Frankfurt überhaupt irgendwelche Sehenswürdigkeiten? Seit neun Jahren wohne ich nun schon in Frankfurt am Main, und nein: Frankfurt ist sicherlich nicht die hübscheste deutsche Metropole, aber, ja: Es ist gut, hier zu wohnen und ja, die Metropole hat mehr zu bieten als Wolkenkratzer und, ja, es gibt auch Sehenswürdigkeiten in Frankfurt, die man unbedingt besuchen sollte, wenn man die Metropole besucht.

Sie sind also an der richtigen Adresse, wenn Sie nach Tips für Ihre Städtetour nach Frankfurt suchen und die Metropole noch nicht so gut kennen. Der Vorteil von Frankfurt ist, dass man das meiste davon zu Fuß erreicht. Frankfurt/Main zählt zu den internationalsten Dörfern Deutschlands. Doch gerade hier befinden sich die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Frankfurts.

Wer beispielsweise vom Airport aus zu einem Zwischenstopp in die City kommt, kann in einer knappen Autostunde alle hier erwähnten Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum ergründen. Frankfurt/Main ist bekannt für seine Silhouette und als Finanzzentrum, aber die Metropole hat auch einige bedeutende geschichtliche Sehenswürdigkeiten und wunderschöne Nischen. Sie sollten diese unbedingt wissen.

Im Frankfurt Führer führe ich Sie zu den 10 besten Sehenswürdigkeiten Frankfurts. Übrigens habe ich alle Sehenswürdigkeiten Frankfurts, auch Restaurant- und Cafétipps, auf meiner fotorealistischen Karte festgehalten. Der Römer ist das Herz Frankfurts und eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt.

Das Bürgermeisteramt wird zwar Römer genannt, aber es wird oft als der davorliegende Marktplatz, der Römerberg, genannt. Er ist Frankfurts repräsentativster Marktplatz mit seinen renovierten Holzhäusern, die einen deutlichen Gegensatz zu den anderen Betonbauten der Hansestadt bilden. Früher wurde die Kaiserkrönung im Kaisersalon des Römischen Reiches gefeiert, heute sind die Porträts der Kaiserstämme alle als Ölbilder in einer Empore im Kaiserallt.

Heute werden im Römer bedeutende Personen wie z. B. Sportliche, Staatschefs oder der Dalaï Lamas mitgenommen. Lohnenswert ist ein Einblick in den Kaiserturm und das Goldbuch der Frankfurter City, auch die Nationalmannschaft hat sich hier nach ihrem WM-Sieg 1990 registriert und auf dem Römerbalkon miterlebt. Sie zieht es heute vor, in Berlin zu feiern, aber vor der Wende war Frankfurt so etwas wie die unoffizielle Landeshauptstadt der Bundesrepublik, weshalb sich die Bezeichnungen im Goldbuch der Hansestadt wie das Gedichtalbum einer Berühmtheit ausdrücken.

Auf dem Römerberg mit seinen schmucken Ständen und dem wehmütigen Kinderkarussell findet in der Weihnachtszeit der Weihnachtsmarkt statt, im jap. Café Imori können Sie Grünteekuchen oder Erdbeercremekuchen ausprobieren, in der Braubachstr. Im Gasthaus Braubachstr. können Sie gut speisen, Braubachstr. Das Kaiserwohnsitz St. Bartholomäus war bis 1961 das höchstgelegene Gebaüde Frankfurts und noch heute können Sie den Dommerturm ersteigen.

Lohnenswert ist es, denn von hier aus hat man einen tollen Ausblick auf die Römer und die Silhouette im Hintergund - übrigens die einzigste Ansicht, die einen Ausblick auf das geschichtsträchtige und heutige Frankfurt hat. Geschichtlich gesehen ist der Kaiserbau eines der bedeutendsten Bauwerke Frankfurts, denn hier fand von 1562 bis 1792 die Krönung der deutschen Könige statt.

In Frankfurt am Main war damals immer viel los, denn der Hochadel aus ganz Europa, die Könige und ihre Anhänger, waren zu diesen bedeutenden Krönungsfeiern nach Frankfurt gekommen. Das zog auch die Trader an, weshalb Frankfurt seit jeher eine bedeutende Handels- und Hansestadt und auch im Hochmittelalter von politischer Bedeutung war.

Mein Tipp für Ihren Aufenthalt im Kaiserdom: 1848 war ein Jahr, in dem es in ganz Europa und auch in Deutschland blühte. Das war das Jahr, in dem die Umdrehung nach Deutschland kam. Da der römische Landtag für 648 Delegierte zu klein war, zogen sie in die neubauende Paulskirche - direkt gegenüber.

Zugleich wurde die erste Democratic Constitution verfasst, Menschenrechte und Freiheiten festgeschrieben, und Deutschland, wie wir es heute verstehen, wurde erstarkt. Wer mit dem Ebbelwoi Express (eine Tram, in der Apfelmost serviert und Popmusik abgespielt wird und die Sehnsüchte Frankfurts wegnimmt) stilvoll durch die Stadt fährt, kommt an der Paulskirche an.

Frankfurt/Main ist der bedeutendste Finanzzentrum Europas, zumal London sich mit dem Brustkorb durchgesetzt hat. Frankfurt ist seit dem Hochmittelalter eine Wirtschafts- und Geldstadt. Reichskrönungen trieben viele Menschen in die Innenstadt, bedeutende Handelswege zogen durch die Innenstadt und ließen Frankfurt zu einem Zentrum werden.

Da war immer viel los, die Großstadt benötigte Waren und im Mittleren Alter gab es zu viele Waren. Seitdem ist die Hansestadt eine Finanzzentrum. Starke Bankierfamilien wie Rotschild, Bethmann und Bethmann beherrschten die City of Money. Am Standort Frankfurt sind die Internationale Wertpapierbörse, die Internationale Bank der Deutschen Bank, die Internationale Bank und mehr als 250 Kreditinstitute und Unternehmen vertreten.

Der Frankfurter wird direkt mit der Historie des Handelns und Gelds in Verbindung gebracht - heute zu sehen in den Wolkenkratzern der einzigsten in Deutschland. Frankfurt/Main ist die einzigste deutsche Metropole mit einer Silhouette. Die Mainmetropole musste sich nach dem Zweiten Weltkrieg erneut ausdenken. In Frankfurt wurde es unter Schutt und Asche gelegt.

Einige Wolkenkratzer können auch im Rahmen von Sonderführungen besichtigt werden. Auf dieser Seite können Sie einen Blick auf die Veranstaltungen der Stadt Frankfurt werfen, um zu sehen, ob Sie das Gesuchte finden können (siehe Link unten). Wer mehr über die Wolkenkratzer erfahren möchte, kann meinen Beitrag "Mainhattan Skyline - Frankfurts Wolkenkratzer" lesen. Es wird als die am häufigsten besuchte und umsatzstärkste Einkaufsmeile Deutschlands angesehen.

Bei uns gibt es viele Geschäfte der großen namhaften Brands, die man auch in jeder anderen Großstadt findet. Sie sollten unbedingt einen Blick darauf in unserer MyZeil-Galerie wagen. Wer gerne luxuriöse Brands wie Louis Vuitton, Gucci, Prada & Co. mag, sollte in der Göteborgstraße einkaufen gehen.

Unser Geheimtipp für einen Zeilbesuch: Für Chinesen und Japaner könnte es vielleicht attraktiver sein als für Deutsche: Das Goethe-Haus. Der berühmteste Stadtbewohner Frankfurts, der Bundesdichter par excellence, wurde hier in Frankfurt im Hause am Großen des Hirschgrabens in Frankfurt am Main zur Welt gebracht. Miterlebt hat er in Frankfurt die habsburgische Fürstin Marie Antiette, die zu ihrer Trauung nach Paris durch Frankfurt reiste, im Kaiserdom Kaiserkrönungen sah und seine Mama ihm das Frankfurter Spezialgericht Green Sauce zubereitete.

Hier erhalten Sie einen Überblick über das Lebenslauf der Goethes, die im achtzehnten Jahrhundert zu einer der bevorzugten bürgerlichen Familien in Frankfurt zählte. Noch später besuchte Goethe Frankfurt immer wieder. Es ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Frankfurts und sollte man auf jeden Fall ausprobieren.

Der literarische Tipp: Dichtung von Johann Wolfgang Goethe - Goethe beschreibt in seiner Autobiographie sein ganzes Lebens und auch die Jahre in Frankfurt sind detailliert und sehr beschreibend dargestellt. Mein Tipp für einen Aufenthalt im Goethehaus: Die Eisenbrücke ist eine Eisenbrücke über den Main. Das Brückenbauwerk ist die Verbindung zwischen der Frankfurter Innenstadt und dem Römerberg sowie dem Landkreis Sachsenhausen.

Von hier aus verkehren auch die Exkursionsboote der Primus-Linie, mit denen man eine Bootsfahrt auf dem Main unternimmt und sich so vom Meer aus einen Überblick über die Großstadt verschaffen kann. Übrigens ist Saxenhausen mein persönliches Lieblingsviertel in Frankfurt, wo ich seit langem unmittelbar am Main wohne. Dies ist das lokale Getränk Nr. 1 in Frankfurt und Sie müssen es mindestens einmal probiert haben.

Nicht weit vom Elbewoiviertel sind die besten Apfelweinbars Frankfurts, aber auch in Sachsenhausen (das ist der Bezirk über dem Main). Wer also wirklich ein traditionelles und unverfälschtes Frankfurt am Main genießen möchte, sollte unbedingt eine Apfelweinstube aufsuchen. Hinzu kommen Hessenspezialitäten wie: Schnäpse mit Grünsauce, Grünsauce (Eier mit Grünsauce und Kartoffeln), Handkäse mit Noten, Frankfurtwürste mit Kohl, etc....

Die Frankfurter Museumslandschaft ist sehr gut und viele Häuser sind unmittelbar neben einander am Museumssufer auf der Sachsenhausener Mains. Auf dem Frankfurter Museumsufer gibt es zurzeit 16 verschiedene Kunstmuseen. Ehrlich gesagt, ich bin noch nie in einem Frankfurter Haus gewesen. Ich kann aber trotzdem einige nette Frankfurter Häuser empfehlen:

Sie möchten mehr über Frankfurt wissen? Schauen Sie sich dann die Navigationsleiste Daheim-Hessen-Frankfurt an, dort finden Sie alle Frankfurter Reportagen und ich plane, weitere Geheimtipps und Unbekanntes in Frankfurt zu präsentieren. Wer mehr Informationen zum Thema Reise in Deutschland und um die ganze Weltgeschichte möchte, abonniert den kostenfreien travel & home event. und teilt den Beitrag mit seinen Freundinnen auf der Website von easy.

Mehr zum Thema