Fluss Paraguay

Paraguay-Fluss

Nach dem gleichnamigen Fluss ist das Land benannt. Das Wort Paraguay stammt aus der indischen Sprache Guaraní und bedeutet "Wasser, das ins Wasser geht". Template:Infobox Flow/DGWK fehltTemplate:Infobox Flow/SOURCEHEIGHT fehltFehlende Koordinaten! Kurze Zeit zuvor mündet ein kleiner Fluss in den Fluss Paraguay, der in den Fluss Paraná mündet, dessen Altstadt halb im Fluss versunken ist.

Seiten der Kategorie "Fluss in Paraguay

Infos: Die Kategorie:Fluss in Paraguay ist eine Subkategorie der Kategorie:Geographisches Ziel und ist Teil des WikiProjektes Geografie. Sie ist eine Objektklasse; es werden nur Beiträge über Flüsse klassifiziert (z.B. Rhein). Nicht klassifiziert sind solche Rubriken, die sich inhaltlich mit individuellen geografischen Gegenständen beschäftigen (z.B. Kategorie:Donau).

Klassifizierung In dieser Rubrik und ihren Unterrubriken werden alle Gegenstände zu Flüsse und Bäche, die im Raum Paraguay fliessen, erfaßt. Jede dieser Kategorien ist der tiefsten Subkategorie zugeordnet. Bemerkung Eine Aufteilung nach Fließgewässern ist nicht möglich, da für die Suche nach diesem Merkmal die Kategorie:Fließgewässersysteme verwendet werden kann. Die Einteilung dieser Rubrik in die Kategorie:Flow in Südamerika verursacht einen Systemfehler und unterbleibt damit.

Die folgenden 3 von 3 Seiten sind in dieser Rubrik, von 3 gesamt

Paraguay-Fluss

Die Länge des Flusses Paraguay beträgt 2.549 Kilometer und ist über 2.000 Kilometer befahrbar. Es gliedert das Gebiet des heutigen Paraguay in den spärlich bevölkerten Chaco im westlichen und den eindeutig stärker bevölkerten östlichen Teil. Paraguay heißt wie der Name des Landes "Wasser, das ins Meer geht" (pará = Ozean, gua = nach/von und y = Wasser).

Der Guarani nennt ihn Ysyry Paraguái. Der Ursprung liegt im Brasilianer Matthias Grosso, etwa 115 Kilometer von Cuiabá entfernt. Auf ihrem Quellgebiet in Brasilien wird sie Rio Paraguai (portugiesisch) genannt. Lange Zeit war es der einzigste Weg für Portugal und später für Brasilien nach Máto Grosso, der reich an natürlichen Ressourcen war, was zu mehreren, zum Teil zerstörerischen Katastrophen geführt hat.

Die Triple Alliance War, in der auch der Fluss eine ausschlaggebende Funktion hatte, wäre beinahe das Ende der Paraguay. Argentinien, Uruguay und Paraguay entschieden nach der Unabhaengigkeit, wer nach Brasilien nach Hause konnte. Bolivien ist auch per Boot über die Zuflüsse des Rio Paraguay zu erreichen. In Puerto Caballo, einer kleinen Stadt an der Mündung des Rio Negro bei Bahia Negra, erreicht er zum ersten Mal Paraguay.

Seitdem ist es ein Grenzfluss zwischen Brasilien und dem Departamento Alto Paraguay bis zur Mündung des Rio Apa, der heute die Landesgrenze ausmacht. Ab hier fliesst er durch Paraguay und grenzt den Chaco-Departmentos Alto Paraguay und Präsident Hayes von Concepción, San Pedro, Cordillera, Central und der Provinzhauptstadt Asunción im Ost.

Der grösste Flusshafen ist der Flusslauf. Kurze Zeit nach Assunción fließt der Rio Pilcomayo, der bis hierher die argentinische Staatsgrenze bildet, nach Paraguay.

Mehr zum Thema