Flug nach Eritrea

Nach Eritrea fliegen

Billigflüge nach Eritrea. Schauen Sie sich unsere günstigen Flüge nach Eritrea an. Hier finden Sie sicher einen passenden Flug nach Eritrea. "Ein Ticket nach Eritrea, bitte" - einfach! Leider gibt es derzeit keine Top-Angebote nach Asmara.

Eritrea | Top-Angebote für Eritrea

Derjenige, der einen Flug nach Eritrea nimmt, weiss genau, dass ein kleines Erlebnis auf ihn zukommt. Die Stadt Eritrea ist der kleinste Bundesstaat Afrikas. Er war bis 1993 in Äthiopien, das das südliche Deutschland umgibt. Der Sudan ist nördlich und westlich, Dschibuti im Südosten. Selbst wenn man den Feriengästen rät, die Grenzgebiete wegen der anhaltenden Unruhe zu vermeiden, können die nahezu unangetasteten Küstengebiete, die fabelhaften Tauchgebiete, die natürliche Vielfalt des Interieurs, die archäologischen Denkmäler und die geschichtsträchtigen Stätten der ehemaligen italienische Siedlung auf jedenfall auf dem Weg nach Eritrea erforscht werden.

Eritrea hat zwei Regenzeiten pro Jahr, eine im Monat Mai und im Monat Mai und eine von Juli bis September. Nach Eritrea kann man über Frankfurt oder über Amsterdam fliegen. Um nach Eritrea einreisen zu können, ist ein Einreisevisum erforderlich. Nach Eritrea fliegen Sie nach Asmara, der Landeshauptstadt, wo sich Eritreas größter Flugplatz (ASM) liegt.

Die Asmara ist sehr von der Zeit Italiens beeinflusst, die Baukunst ist in nahezu jedem Haus zu finden. Der Piccolo Roma, wie Asmara auch heißt, begeistert mit viel Anmut und Munterkeit. Bei einem Ausflug durch Asmara ist es auch einen Abstecher auf einen Traditionsmarkt wert. Massawa, nord-östlich der Landeshauptstadt, hat ebenfalls ein besonderes Gespür, ist aber von türkischen und ägyptischen Einflüssen durchdrungen.

Im Nationalpark Sperma Bahri, auch im Nordosten von Asmara, kann eine Pirschfahrt durchgeführt werden, die Naturfreunde anlocken wird. Zwischen Massawa und Dschibuti erstreckt sich die endlose Ausdehnung der Danakil-Wüste, wo Flamingos ein einzigartiges Naturspektakel auf den Salzwasserseen bieten. Die archäologischen Ausgrabungen finden sich in Qohaito, im südlichen Teil Eritreas.

Sogar Tauchern oder Schnorchelfans, die einen Flug nach Eritrea buchen, wird diese Wahl nicht leid tun. Abseits von Massawa gibt es eine einzigartige Fischwelt mit nahezu unangetasteten Unterwasserriffen. Ein Geheimtip sind die mehr als 200 Dahlak Inseln vor der eritreischen Grenze. Natürlich sind auch das Bad und die Entspannung an den goldenen Stränden Eritreas und dem kristallklaren Wasser einen Besuch lohnenswert.

Sie finden in der etwa zehn Kilometern Entfernung liegende Ortschaften, aber auch schöne Übernachtungsmöglichkeiten in Asmara. In Eritrea ist das Futter eine lohnende Strafe, auch hier sind die italienischen und vor allem äthiopischen Einflussfaktoren spürbar.

Mehr zum Thema