Ferienhaus Niederlande Mieten

Urlaubshaus Niederlande Miete

Sie können Ihr Ferienhaus hier in den Niederlanden mieten. Das wunderschöne Ferienhaus ist bereit für Ihren nächsten Urlaub in Hoek van Holland. Das Ferienhaus Bella in Dirkshorn (bei Alkmaar, Nordholland). Reservieren Sie jetzt Ihr Ferienhaus in Noord-Holland, buchen Sie Ihren Urlaub in einem der schönsten Badeorte Julianadorp, Callantsoog oder Sint Maartenszee. in Italien, Frankreich oder Kroatien, Florida, Österreich und den Niederlanden.

Ferienwohnung Ebiza in Egmond aan den Höf, Nordholland, Niederlande zu vermieten?

Die Wohnung ist Neuvermietung und Ibiza Beach Look mit Hängestuhl, Couch und Tisch für 4 Pers. im Wohnraum. Hier gibt es ein Zimmer mit Vordachbett ( (max. 2 Meter) mit einer Schiebetüre für 2 Person. Für das Ferienhaus gibt es eine wunderschöne Terasse mit Tisch und Schaukel.

Zur Strandpromenade sind es 5 Autominuten, 10 Fahrradminuten oder 20 Gehminuten. Der Wagen kann überall vor der Haustür abgestellt werden.

Ausführlich: Steuerliche Behandlung der Anmietung der Ferienwohnung in den Niederlanden

Die Besteuerung von Mieten muss zwischen der ausschließlichen Drittnutzung und der gemischten Verwendung unterschieden werden, letztere stellt wahrscheinlich den Normalfall der Verwaltung eines Feriendomizils dar - die Verwendung für eigene Freizeitzwecke sowie die kurzfristige Drittmiete. Die reinen Fremdmieten und auch die Mischnutzung sind Erträge aus Miete und Leasing im Sinn von 21 StG im Hinblick auf ihren an Dritte vermieteten Anteil.

Dies würde sie in Deutschland nach dem nationalen Steuergesetz steuerpflichtig machen. Der Anspruch auf Besteuerung von Einkünften aus Immobilien ist jedoch im entsprechenden DBA zwischen den Niederlanden geregelt. Die Mieteinnahmen aus dem Ferienobjekt mussten daher nach deutschem Standard beim Finanzamt angemeldet werden. In den Niederlanden gibt es keine speziellen Bestimmungen für die Einkommenssteuer, die ausschließlich von Dritten verwendet wird, da die Einkommenssteuer in den Niederlanden auf fiktiven Einkünften aufbaut.

Es kann jedoch zu einer abweichenden Hausbewertung kommen, soweit die Marktbewertung der Immobilie bei Vollvermietung natürlich möglich ist. Die Anmietung eines Ferienhauses erweist sich als Erbringung von Dienstleistungen für Mehrwertsteuerzwecke. Im Falle von Dienstleistungen im Bereich der Immobilien ist der Erfüllungsort der Sitz der Immobilie.

Auch der Hausbesitzer oder Hauswirt ist als Entrepreneur zu betrachten, da er regelmässig danach strebt, Einnahmen aus der weiteren Benutzung des Gebäudes durch Miete zu erwirtschaften. Darüber hinaus werden im Unternehmen Umsatzerlöse generiert, so dass die Mieteinnahmen in den Niederlanden verwaltet werden können. Obwohl die Miete von Immobilien von der Umsatzsteuer befreit ist, ist dies nicht der Fall.

Ausgenommen hiervon ist jedoch die Anmietung im Hotel, einer Rente oder einem anderen Ferienbetrieb, wenn die Anmietung an eine Person vorgenommen wird, die sich nur für einen kurzen Zeitraum im Mietobjekt aufhält. Dies ist bei der gewöhnlichen Ferienhausvermietung regelmässig anzunehmen. Die Situation muss anders beurteilt werden, wenn die Immobilie an feste Mieter vermietet wird.

Der Mehrwertsteuersatz in den Niederlanden liegt bei 21%. Dazu gehört auch die Bereitstellung von Unterkünften im Zuge eines Urlaubsbetriebes. Niederländisches Mehrwertsteuerrecht ist wie das Rechtssystem in Deutschland mit dem Kleinunternehmerinstitut vertraut. Für Ausländer, die keine Niederlassung in den Niederlanden haben, ist dies jedoch nicht der Fall. Weil das Ferienhaus keine solche feste Einrichtung ist, können sich die deutschen Eigentümer nicht mehr auf die Regelung für Kleinunternehmer verlassen.

Die von anderen Unternehmern für die Lieferung oder Leistung an sein Haus in Anspruch genommene holländische Mehrwertsteuer kann der erbringende Gewerbetreibende, d.h. der Eigentümer des Feriendomizils, von seiner eigenen Mehrwertsteuerpflicht einbehalten. Ausgenommen hiervon sind jedoch die erhaltenen Warenlieferungen bzw. andere Dienstleistungen zum Zweck der Erbringung steuerfreier Dienstleistungen, z.B. zur dauerhaften Vermietung.

Es kann nur der Teil der bezahlten Umsatzsteuer beansprucht werden, der dem ursprünglichen umsatzsteuerpflichtigen Umsatz entspricht. Wurde das Objekt mit Vorsteuerabzug angeschafft, was nur bei Gebäuden möglich ist, die innerhalb von zwei Jahren nach der ersten Nutzung angeschafft wurden, muss das Verhältnis zwischen steuerbaren und unversteuerten Vorteilen in der ersten Steuermeldung angegeben werden.

Weicht dieses Verhältnis in den folgenden Jahren ab, muss die Umsatzsteuer für das jeweilige Jahr um ein Zehntel pro Jahr entsprechend dem veränderten Steuerfreiheitsanteil angepasst werden. Als gemischte Benutzung wird der Normalfall der Verwaltung eines Feriendomizils verstanden, der sowohl in der Benutzung für eigene Erholungszwecke als auch in der kurzfristigen externen Vermietung liegt.

Nach der Rechtssprechung des EuGH hat der Entrepreneur das Recht zu wählen, in welchem Umfang er dem Vermögen der Gesellschaft gemischte Vermögenswerte zuweist. Bei einer vollständigen Aufteilung auf das Gesellschaftsvermögen, wie sie normalerweise bei der geplanten Vermietung von Ferienwohnungen an Dritte in den Niederlanden der Fall wäre, hätte sie bei Anwendung der deutschen Standards die Umsatzsteuer pro rata temporis auf ihre eigene Nutzung zu entrichten.

Mit dem niederländischen Mehrwertsteuerrecht wird dieser Sachverhalt anders gelöst. Die holländische Mehrwertsteuer ist jedoch nur auf Waren und Leistungen abzugsfähig, die der Unternehmen im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit verwendet. Zusammenfassend kann ermittelt werden, dass die Mehrwertsteuer, die nicht auf die Verwaltung der Ferienimmobilie mit Strom pp. zurückzuführen ist, entsprechend dem Anteil der Eigennutzung an der Drittnutzung reduziert werden muss.

Obwohl das Recht die Moeglichkeit vorsieht, den Abzug der Mehrwertsteuer fuer Dienstleistungen und Dienstleistungen, die der Unternehmen nicht im Zusammenhang mit seinem Geschaeft anwendet, genauer zu bestimmen, enthaelt das Mehrwertsteuergesetz nur Kriterien fuer die Verteilung des Verhaeltnisses zwischen steuerfreiem und steuerpflichtigem Erstverkauf. Grundsätzlich gibt es keine Vorschriften über die Verteilung der Umsatzsteuer zwischen den zu versteuernden Vorgängen und der privaten Nutzung.

Der abzugsfähige Teil der Umsatzsteuer wird auf Basis dieser Einschätzung ermittelt. Für Ferienhäuser sollte jedoch eine Bereinigung möglich sein, wenn sich der von der Gesellschaft verwendete Prozentsatz vergrößert hat. Während der Verteilung der Umsatzsteuer stellt sich im Rahmen des Betriebs eines Ferienhausunternehmens immer wieder das Problemfeld der Beurteilung des Mietobjekts. Nach unserer Auffassung müssen die Leerstands-, Miet- und Eigennutzungszeiten ermittelt und die tatsächlichen Umstände zu Grunde gelegt werden.

In einem Urteil des Gerichtshofs s' Hertzogenbosch vom 17. März 2000 ist zu berücksichtigen, nach dem die Berichtigung des Vorsteuerabzugs nur 4/52 betragen wird, wenn ein Dauermietvertrag mit einem eigenen Aufenthaltsrecht von vier Wochen zustandekommt. Steuerpflichtig sind in Deutschland Warenlieferungen und sonstige Dienstleistungen, die ein Unternehmen in Deutschland gegen eine Gebühr im Zusammenhang mit seinem Unternehmen erbringt.

Ein solcher Service ist der Falle der Anmietung der Ferienwohnung, die eigentliche Übertragung der gleichen, einschließlich aller verfügbaren Infrastruktur. Nach unserem Steuerrecht gilt die Dienstleistung im Rahmen eines Grundstücks als dort erbracht, wo sich das Gelände befindet. So gibt es in der BRD kein steuerpflichtiges Verfahren bei der Anmietung eines Feriendomizils.

Die Tatsache, dass die Mietvermittlung von Deutschland aus durchgeführt werden kann, verändert dieses nicht. Wenn Sie im Zusammenhang mit dem Ferienobjekt Dienstleistungen erhalten, die mit der deutschen Mehrwertsteuer verrechnet werden, können Sie diese in der holländischen Steuermeldung nicht als Mehrwertsteuer abführen. Von der Anschaffung über die Nutzungsphase bis zum Verkauf - unser Beraterteam wird Sie in allen steuerrechtlichen, juristischen und ökonomischen Belangen rund um Ferienimmobilien in den Niederlanden beraten.

Mehr zum Thema