Essen Paraguay

Lebensmittel Paraguay

Spaziergang durch Paraguays Küche, von der Suppe über Parilladas bis zum Dessert. Seit Jahrhunderten gehören Maniok, Mais und Erdnüsse zur Ernährung Paraguays. In Paraguay essen und trinken: Die lokale Küche ist einfach und schmackhaft. Die Seiten in der Kategorie "Essen und Trinken (Paraguay)". In Paraguay essen wie Gott.

In Paraguay ist die Gastronomie schlicht, aber sehr lecker, eine erfolgreiche Mixtur aus herzhaften Gerichten, die die europäischen Bürger kennen und schätzen, und exotischen oder sogar Subtropen, kombiniert mit typischen Gerichten wie z. B. Mandeln und Getreide, die eine unverzichtbare Beikost sind.

In Paraguay ist die Gastronomie schlicht, aber sehr lecker, eine erfolgreiche Mixtur aus herzhaften Gerichten, die die europäischen Bürger kennen und schätzen, und exotischen oder sogar Subtropen, kombiniert mit typischen Gerichten wie z. B. Mandeln und Getreide, die eine unverzichtbare Beikost sind. Auch die paraguayische Gastronomie ist sehr gut, abgeschmeckt mit frischem Gemüse wie z. B. Peperoni, Paprika und Limetten.

Es gibt also auch in Paraguay die Pizzen, Mc Donald und so weiter. Typisch paraguayische Spezialitäten: sind eine Verkostung lohnenswert. Eine spezielle Freilandhühnerart mit weniger Fetten und weniger Wurst, die im kleinen Iglu ( "Tatakuá") mit vielen Kräutern und Zitrone gekocht wird. Auch in anderen Staaten sind einige paraguayische Spezialitaeten verfuegbar:

Die Empanadas sind gefüllt, "meist in heissem Frittierfett knackig gebraten, in der Regel etwa 10 cm lang und bogenförmig. Die Asados (spanisch für gegrillt), auch Parrilladas oder Parrilladas bezeichnet, sind eine Mahlzeit vom Grill. Die regionale Küche Südamerikas, besonders in Paraguay, bietet ein festliches Dinner.

Unter Asado versteht man im Süden Südamerikas ein festliches Essen, bei dem unterschiedliche Fleischarten, vor allem Rindfleisch, in einigen Gegenden auch Schafe, Ziegen, Schweine, Lamas und Hühner, auf einem Holzkohle- oder Holzkohlengrill zubereitet werden. Besonders traditionell ist der Asado con cuero (gegrillt mit Haut). Der Grill unterscheidet sich von denen in Europa, hier liegen die Grillflächen in Ecken, in denen das Bratfett abfließen kann und nicht in die Asche abperlt.

Waehrend die Maenner das Grillfleisch zubereiten, beschaeftigen sich die Maenner mit der Salatzubereitung. Erwähnenswert ist, dass dies auch beim Barbecue in Deutschland oft mit Hilfe Paraguays geschehen ist. Der größte Teil der Kohle in Deutschland wird aus Paraguay eingeführt. Würstchen und Brot sind etwas weniger wie in Deutschland.

Mehr zum Thema