England Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in England

Reservieren Sie Touren & Aktivitäten in Südwestengland und buchen Sie Tickets zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Alle Sehenswürdigkeiten in England finden. Mit dem Michelin Green Guide können Sie Ihre Reise und Ihren Urlaub in England planen. UK ISLANDS - ENGLAND - Inhalt England - Einführung England - The British - News - Lifestyle - Pub - Tudor Essen - Reiseberichte - Reiseführer. Sightseeings in England sind wie Sand am Meer.

Sehenswürdigkeiten in England

Bummeln Sie durch die Großstädte auf der Suche nach den Sehenswürdigkeiten Englands, vergangenen Jahrhunderte alten Uhrtürmen, beeindruckenden Monumenten und Skulpturen von geheimnisvollen Ungeheuern für Könige und Damen. An vielen Orten in England gibt es eine elegante Anreise zu einem schönen Victorianischen Zug. Erleben Sie nachmittags historische Häfen oder machen Sie eine Bootsfahrt, um Englands Sehenswürdigkeiten vom Meer aus zu erkunden.

Reiseberichte über England - Sehenswürdigkeiten entlang der Südküste von Großbritannien

Die Süden von England kann nicht mit so spektakulären Landschaftsbildern wie dem Seengebiet oder den Hochebenen Schottlands mithalten. Allen voran entzückende kleine Dörfer, stattlich Landhäuser und schön Gärten hat Südengland zahlreiche zu bieten, aber auch Küste ist reichlich Vielfalt und Eindrücken. Der erste Schritt, den Sie auf für machen müssen, ist der Weg, um sich zurechtzufinden.

Das gängigsten auf einen Blick::: Reisen mit dem Zug ist in England recht kostspielig â" aber man kann Schnäppchen machen, wenn man frühzeitig reserviert (Vorverkauf), oder bietet z. B. die Möglichkeit, auf vielen Routen den Zug zu benutzen (teilweise ab £1 â" trotz des Namens fährt). Überlandbusse (der Hauptbetreiber ist National Express) sind in der Regel etwas günstiger â" aber auch hier: Zeitig anmelden, um die günstigsten Tarife zu erreichen!

Eine Wanderung durch England hat ihren ganz eigenen Charme und ist im Moment sehr angesagt.

Einige Tage in London Die englische Metropole wird höchstwahrscheinlich der Startpunkt der Tour sein, es sei denn, Sie kommen zu über, dem Ärmelkanal. Eine ereignisreiche Vergangenheit hat London hinter sich zurück und ist einen Besuch von ein paar Tagen sicher lohnenswert, wenn man sie noch nicht miterlebt hat. Die Lulworth Coast ist eine pittoreske Insel unter Südküste in Großbritannien.

Weiße Felsen sind Ã?brigens Ã?berall auf Südküste zu finden â" Kreideklippen sind bis nach Dorset verteilt. Dahinter verbirgt sich die schönste Zeit der Welt, aber auch ein schönes Schloß. Unterwegs in Richtung Osten sollte man unbedingt bei Hastings anhalten, dem Schauplatz der Battle of 1066, die schließlich den normannischen Wilhelm den Eroberer zum König beförderte.

Dahinter liegen die Seven Sisters, sieben (auch weiße!) aufeinander folgende Felsen und der dazugehörige Seven Sisters Country Parks, der zu Spaziergängen auf einlädt führt. Der Beachy Head ist der höchste Kalkfelsen Großbritanniens und in der Gegend vor allem für sein regelmässigen. Sehenswert ist der Royal Pavilion, die indische Sommersiedlung Georg IV., und man sollte auch durch die Gassen und North Laine, die "alternativen" Einkaufsstraßen, bummeln.

Auch Brighton ist ein beliebtes Reiseziel für und hat mehrere englische Schulen. The New Forest in Hampshire ist bekannt für seine frei laufenden (und manchmal vertrauenswürdigen) Ponys und ist ein ideales Gebiet zum Zelten. Wunderschön kann man auch hier auf dem " South West Coast Path " Wanderweg gehen â" die Pfade sind in der Regel gut beschildert und Sie werden regelmässig hilfreich finden.

Auch das zauberhafte Schloss Castello di Córdoba, ein kleines Dörfchen rund um das Schloss gleichen Namens, und die imposante hufeisenförmige Erkerbucht von Lulworth Cove sind eindrucksvoll. Auch das Bad selbst sollte man sich nicht entgehen lassen. Natürlich. Berühmt (und wohlhabend) wurde die Stadt von seiner hunderten von Jahren, die man noch heute besuchen kann â" wenn man sich Lust hat, sich an der Warteschlange von längere anzustellen.

Die vermeintlichen Vorzüge des lokalen Wasser lassen sich in einer der modernsten Anlagen von Bäder leichter selbst ausprobieren. Das Kloster sollte man sich nicht entgehen lassen und die für den Royal Crescent charakteristische Bauweise ist besonders auffällig. Auf der Weiterfahrt auf Küste treffen Sie bald auf die britische Riviera rund um Torquay, die zweifellos ihre Blütezeit hinter sich hat, aber für ist auch bekannt für seine vielen Englischtraining.

Auch Dartmouth und Kingswear sind einen Besuch wert, zwei Dörfer, die auf beiden Seiten von Flussmündung des Darts sehr eindrucksvoll sind. Das Dartmoor mit seinem berühmten düster neblig Atmosphäre (was aber nur auftauchen darf, wenn dann nicht nur die gleißende Hitze scheint!). Eine Wanderung im Dartmoor ist definitiv ein Erlebnis für!

Weiter Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel die mittelalterliche Burgruine, das Minack-Theater bei Penzance und der St. Michaelsberg, den man nur bei Ebbe mit dem französischen Pendant Mont Saint-Michel über die Autobahn oder mit der Bahn ( "Tintagel") anfahren kann. Das Werk ist recht stabil gebaut pädagogisch, aber auf jedenfall eine Reise lohnt sich. Die " Lost Gardens of Heligan ", die auch mehrere Gartenarten (einschließlich einer Sorte Amazonas-Dschungel) anbieten und weniger lehrreich sind als das Eden-Projekt, sind auch sehr zu empfehlen.

Land End, die berühmte Landspitze und der westlichsten Spitze von England, sollten Sie nicht verpassen natürlich, wenn Sie bereits in der Region sind, aber an sich ist nicht unglaublich spannend. Eine würdiger Schlußfolgerung zu einer Fahrt von Osten nach Westen entlang der Südküste von England!

Mehr zum Thema