El Salvador Karte

Landkarte von El Salvador

Die Bürgerlichen: El Salvador - Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien. Atlas Wikimedia: El Salvador - geographische und historische Karten. Die höchsten Gipfel und Hütten. Karte El Salvador (Übersichtskarte/Regionen) - Download: Stadtplan El Salvador Suchen Sie eine Karte oder den Stadtplan von El Salvador und Umgebung?

Geographie ">Edit | | | Quellcode editieren]>

Elsalvador ( "der Erlöser", "der Erlöser") ist ein zentralamerikanischer Bundesstaat. Es ist das kleinstmögliche und bevölkerungsreichste Gebiet der Gegend und befindet sich in einer Erdbebenzone. El Salvador ist mit einer Gesamtfläche von 21.041 km² etwa so groß wie Hessen. El Salvador ist das einzige zentralamerikanische Bundesland ohne direkte Anbindung an die Karibik.

Die Vulkankette von El Salvador teilt das ganze Gebiet in drei Regionen: den Süden, die mittleren Plateaus und die mittleren Ebenen und das nördliche Gebirge. Zu den grössten Städten gehören San Salvador (525'990 Einwohner), Soyapango (329'708 Einwohner), Santa Ana (176'661 Einwohner), San Miguel (161'880 Einwohner), Mejicanos (160'317 Einwohner), Santa Tecla (124'694 Einwohner) und Apopa (112'158 Einwohner).

Bis in die 1930er Jahre hinein waren etwa 20 Prozent der Einwohner indigene Völker. Man zwang die Indianer, ihre eigene ldentität und ihre eigene Muttersprache zu unterdrücken. Heute gibt es in El Salvador keine einheimischen Fremdsprachen mehr, die von den Familien an ihre Schülerinnen und Schüler weitergereicht werden. Nach der Ausrottung der Namibia wäre El Salvador nach Uruguay das zweite Staat auf dem Kontinent, in dem indigene Völker nicht mehr zuhause sind.

48% der Einwohner El Salvadors wohnen unterhalb der Armutsschwelle. Der 1980 ermordete Bischof von San Salvador, Óscar Romero, wurde von dem salesianischen Arturo Rivera y Damas (1923-1994) abgelöst. Im Jahre 1995 berief Johannes Paul der Zweite den Bischof der Diözese San Salvador, Herrn Lacalle Ferdinand Lacalle. Außer der Erzbischöfe San Salvador hat El Salvador noch sieben weitere Diözesen: Chalatenango, San Miguel, Santa Ana, Santiago de Maria, San Vicente, Sononate und Samatecoluca.

El Salvador erhielt am 16. August 1821 die Selbständigkeit von der ehemaligen spanischen Kolonialherrschaft und war bis zu seinem endgültigen Zusammenbruch 1839 Mitglied der Confederación de Centroamérica (Zentralamerikanische Konföderation). Im Jahre 1882 verabschiedete die El -Salvador-Regierung ein neues Land, das die letzten noch verbliebenen indigenen Ländereien beseitigen und die Verbreitung von Kaffee-Plantagen ermöglichen sollte.

Ausgelöst wurde dies durch die Spannung um Landarbeiter aus El Salvador, die von der honduranischen Landesregierung lange Zeit für die Wirtschaftsprobleme beschuldigt worden waren. Ab 1970 gab es die Maoist Guerillas FPL unter Salvador Cayetano Carpio (Comandante Marcial). In San Salvador schoss der Ejército Revolucionario del Pueblo die beiden Wachen der Nationalgarde am zweiten Tag des Jahres 1972.

Bei der Verhaftung und Folterung am 2. Mai 1972 verliert du drei Zeigefinger. Das salvadorianische Militär fürchtete im September 1979, nach dem Fall des Staatspräsidenten Somoza, ein vergleichbares Ende. Ein Teil der 14 Landbesitzerfamilien El Salvadors versuchte, die Bodenreform mit Schrecken durch Todeskommandos zu stoppen. Die Ermordung von Óscar Romero, einem der bedeutendsten Kritikern des militärischen Regimes, am 24. März 1980 wurde in der ganzen Welt bekannt.

Zwischen 1980 und 1991 gab es in El Salvador einen Buergerkrieg, der rund 70.000 Todesopfer forderte, vor allem unter der Zivilbevoelkerung, Tausenden von Verletzten und Milliarden von Verletzten. Auch die US-Regierung unterstützt die Diktatur in El Salvador. El Salvador wird als eines der weltweit gefährdetsten Staaten aufgrund von grassierender Gangsterkriminalität angesehen.

Im Jahr 2016 verstärkten die Autoritäten ihren Einsatz gegen Gangs wie Mara Salvatrucha (MS-13) und Barcelona 18 und wurden von Menschenrechtlern wegen der immer tödlicheren Zusammenstöße zwischen Sicherheitsorganen und angeblichen Gangmitgliedern beanstandet. Mit der rechtskonservativen ARENA (Alianza Republicana Nacionalista de El Salvador) und der aus der linksgerichteten früheren Guerillagruppe hervorgegangenen Freien Demokraten sind die beiden mächtigsten Vertreter im Salvatorianischen Landtag (Asamblea Legislativa de la República de El Salvador) seit dem Ende des Bürgerkrieges vertreten.

In El Salvador genießt die EU und ihre Mitgliedsstaaten einen hervorragenden Namen und gilt als Modell für die ökonomische und soziale Eingliederung in Zentralamerika. El Salvador ist auch daran gelegen, seine Beziehungen zur EU wegen des Übergewichtes der USA zu vertiefen. In El Salvador ist die Zahl der gewaltsamen Morde am höchsten und seit 2014 vor Honduras.

2015 starben 105 Menschen pro hunderttausend Einwohnern an den Folgen eines Mordes. In El Salvador gibt es ein sehr hohes Maß an organisierter Verbrechen. Die Gangs wurden zunächst unter den 1 bis 2 Mio. salvadorianischen Einwanderern rekrutiert, die nach dem Krieg in die Gegend von Los Angeles emigriert waren und dort unrechtmäßig gelebt hatten.

Nach Schätzungen des US-Heimatschutzministeriums wurden zwischen 2001 und 2010 40.429 Kriminelle nach El Salvador überstellt[46] Viele von ihnen haben weder familiäre Strukturen noch gesellschaftliche Verhältnisse gefunden, die ihre Eingliederung möglich gemacht hätten. Die geschätzten rund 2.000 Söhne und Töchter zählen zu den Gangs der Repatriierten oder bereits in Los Angeles lebenden, wie die Mara Salvatrucha (auch MS-13), die vom US-Kongress zur international verbrecherischen Organisation mit Sitz in El Salvador ernannt wurde[47], und der Rivale M-18.

Die festgenommenen Bandenchefs unterzeichneten im MÃ??rz 2012 ein von der OAS unterstÃ?tztes Abkommen mit der Bundesregierung, das die Zahl der Morde um 60% reduzierte. 55 ] Da die bewaffneten Repressionen gegen das Bandenverbrechen auch durch die staatlichen Behörden im benachbarten Honduras verschärft wurden, bestand die Befürchtung, dass die dort ansässigen Gangs auf salvadorianischem Gebiet übergreifen würden.

2001 war für El Salvador ein "Katastrophenjahr" nach den Beben, dem geschichtlichen Einbruch der Kaffee-Preise und dem Terroranschlag in den USA am vergangenen Freitag, der rund 60% des Aussenhandels ausmachte. El Salvadors Industrielle Entwicklung ist im internationalen Maßstab vorangeschritten.

2,6 Mio. Menschen, die rechtmäßig oder unrechtmäßig im Land leben - vor allem in den USA. Im Jahr 1978 kamen 80% der Deviseneinkünfte aus dem Exportgeschäft mit Agrarprodukten, aber heute stammen 70% der Einkünfte aus Überweisungen von im Land ansässigen SalvadorianerInnen (3,3 Milliarden Dollar im Jahr 2006). 48 ] Nach einem drastischen krisengeschüttelten Jahr 2009 wurden allein im Monat April 2011 wieder 309 Mio. US-Dollar von in den USA wohnhaften Salvadoren nach Hause umgeschichtet.

El Salvador hat 60 Jahre lang mit verschiedenen Modellen der Entwicklung erprobt. El Salvador belegt in dieser Rangliste den dritten Rang in der Weltrangliste. Das Volk von El Salvador ist überwiegend mestizistisch. In El Salvador gibt es das Orquesta Digital de Carlos Anaya, das sowohl Klassik als auch zeitgenössische Pop-Musik in digitalisierter Fassung als Instrumentalversion präsentiert, sowie einen Kantor.

Jh. bekämpften die Salvadorianerinnen und Salvadorianer Journalistinnen und Autorinnen den Kampf gegen Repression und Mißachtung. Doch Salvador war weit entfernt von den Brennpunkten des ibero-amerikanischen literarischen Geschäfts, so dass seine Werke bis zum Anfang des zwanzigsten Jahrtausends kaum etwas Ästhetisches hervorgebracht hatten. Die Romantikerin und Schriftstellerin Francisco Gavidia (1863 (?)-1955) galt als die eigentliche Begründerin der von Kostumbrismo bis etwa 1930 beeinflussten Salvatorianischen Kunst.

Erst während des Bürgerkriegs der 1980er Jahre wurde El Salvadors Dichtung im deutschen Sprachraum bekannter. Jahrzehntelang ging es um Bauernunterdrückung, Terrorismus und Buergerkrieg. An der Südsee " (Cuzcatlán donde bate la mar del sur), in dem Manlio Argueta (* 1935) die Familiengeschichte im Zeitabschnitt von fünfzig Jahren zwischen dem Blutbad an über dreißigtausend indischen Landwirten im Jahr 1932 und dem Ende des Bürgerkrieges im Jahr 1981 aufzeigt.

In seinen Publikationen weist David Hernández (*1955) auf die salvadorianischen Dichtergruppen The Purple Onion hin, von denen viele als Guerillas starben und von Todeskommandos umgebracht wurden. In seinem Buch "Salvamuerte" geht es um das Thema Freiheit, Kriege und Exile. Horacio Castellanos Moya (*1957), geboren in Honduras und aufgewachsen in El Salvador, war eine Zeit lang Guerillamitglied der Guerillas der FMLN.

Im Ranking der Medienfreiheit 2017, veröffentlicht von Reporters Without Borders, belegt El Salvador den 62. von 180 Staaten. Claas Dykmann: El Salvador. LIT, Hamburg 1999, ISBN 3-8258-4194-4 Hauke Hartmann: Die Menschenrechtpolitik unter Carter: die moralischen Forderungen, die strategischen Belange und der Falle von El Salvador. Campus, Frankfurt am Main und andere 2004, ISBN 3-593-37508-7 Daniela Ingruber: Friedensförderung in El Salvador.

Brands & Apsel, Frankfurt am Main 1999, ISBN 3-86099-289-9. Lauria-Santiago, Aldo Lauria, Leigh und Binford: (Hrsg.): Landschaften des Kampfes: Politik, Gesellschaft und Gemeinschaft in El Salvador: Politique, Gesellschaft und Gemeinschaft in El Salvador. Universität Pittsburgh Press, Pittsburgh 2004, ISBN 0-8229-4224-0. Micheal Krämer: In El Salvador. Konversationen und Treffen in Guatemala und El Salvador.

Erneuerung, gesellschaftlicher Wechsel und politische Umwälzungen in El Salvador, 1910-1945. 1996 wurde Virginia Q. verkündet. Tilley : Voir les Indiens : Eine Studie über Rasse, Nation und Macht in El Salvador. Universität New Mexico Press 2005, Heidrun Zinecker: El Salvador nach dem Buergerkrieg. Plakate eines schwierigen Friedenscampus 2004, ISBN 3-593-37459-5. Ulrich Ammon, Norbert Dittmar, Klaus J. Mattheier (2006): Sociolinguistique - un manuel international de la science du langage et de la société, Vol. 3, S. 2078, El Salvador.

? Salvadorianische Einwanderer in den Vereinigten Staaten, Migrationsinformationsdienst, Jänner 2010. Die Regierung von Salvador verbietet Razzien wegen tödlicher Nierenerkrankung, auf sustainablepulse.com, abrufen am 16. June 2018, ? Rebecca Marlow-Ferguson[ed. ] (2002): Weltbildungslexikon. Thomson Learning, 2002 Teil 1, S. 406. ? H. Byrne: El Salvadors Bürgerkrieg.

Das ist Lynne Reiner, Colorado 1996. ? abc El Salvador. Zurückgeholt am dritten Jänner 2018. Zurückgeholt am 1. Februar 2018. ? ESCRUTINIO FINALE escrutinio finale 2014: 2ª Wahl zum Präsidenten 9.3.2014. Tribuno Supremo Electoral, der am 16. Jänner 2017 aufgerufen wurde (Spanisch). El Salvador: optosición acepta derrota en eleciones präsidenciales. bbc.co. uk, am 27. März 2014, eingesehen am 16. Januar 2017 (Englisch).

Die Linke behauptet die Präsidentschaft El Salvadors. com, March 15, 2009, Zugriff am 17. January 2017. Datum: Datum: 27. MÃ??rz 2015, Originalarchiv am 7. April 2015; Zugriff am 16. Januar 2017 (spanisch). Das Tribuno Supremo Electoral, geboren am 18. Mai 2012, wurde am 18. Februar 2017 zurückgerufen (Spanisch).

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen (extern am Montag, den 10. Juli 2018). ? Franz-iska Engelhardt, ich zahle lieber Schutzgelder als Särge, Neue Züricher Tageszeitung Nr. 197, S. 6. Sven Peterke, El Salvadors staatlicher Bandenkrieg, Zs. für die internationale Straßenverkehrsdogmatik, 2013, S. 7-8, 336. Sven Peterke, El Salvador's state-mediated gang peace, Zs. for International Criminal Law Doctrine, 2013, p. 335. ? Sven Peterke, El Salvador's state-mediated gang peace, Zs. for International Criminal Law Doctrine, 2013, p. 339 f.

Ryan Villareal, Wachstum unterbrochen: Die USAID bekämpft Ganggewalt und Kriminalität in El Salvador, International Business Times, March7, 2013. ? Jane's Informationen Gruppe: Die jährlichen Morde nehmen in El Salvador um 57% zu, das Risiko von Tod und Verletzung wird 2015 voraussichtlich nicht sinken, und zwar am Abend darauf. Jänner 2015. Toni Keppeler:

Ort: FR-online, 14. April 2016. El Salvador: Departements, Orte & Ballungsräume - Bevölkerungszahlen in Landkarten und tabellarisch. Retrieved March 18th, 2018. ? Ranking of economies - Doing Business - World Bank Group. Retrieved June October 2018. BIP-Wachstum (jährlich in %) der Daten.

Zugriff am 11. Juli 2018 (Amerikanisches Englisch). Im: Global Competitiveness Index 2017-2018 (weforum. org[Zugriff am 7. November 2017]). Ausführlichere Informationen finden Sie unter: (Transparenz. org[Zugriff am  9. Feb. 2018]). UNDP: Human Development Report El Salvador 2010: Von Armut und Konsum bis zum Wohlergehen der Menschen.

im Jahr 2010 (andp. Zurückgeholt wurde sie am 21. Juni 2017 (Amerikanisches Englisch). Der Fischer Weltalmanach 2010: Facts and Figures, Fischer, Frankfurt, 09.09.2009, ISBN 978-3-596-72910-4. Ranking der Medienfreiheit. ? Reporters Without Borders, aufgerufen am: August 14, 2017.

Mehr zum Thema