Einwohner Hannover

Bewohner Hannover

In diesem Artikel wird die Entwicklung der Bevölkerung Hannovers in tabellarischer und grafischer Form dargestellt. Die aktuelle Bevölkerungszahl der Landeshauptstadt Hannover. Auch die hohe Nachfrage nach Wohnraum in Hannover ist langfristig gesichert. Zweidrittel der Bevölkerung sind im erwerbsfähigen Alter. Landkarten: Einwohner mit Migrationshintergrund.

Neue Bevölkerungsrekorde in der Metropolregion Hannover

Erstmals in der Unternehmensgeschichte der hannoverschen Landeshauptstadt ist die Einwohnerzahl auf über 1,2 Mio. gestiegen. In der aktuellen Regionalstatistik sind Ende 2017 1.200.669 Menschen mit Haupt- und Nebenwohnsitz erfasst. Mit 3658 Mitarbeitern genügte ein leichter Personalzuwachs, das sind 0,3 Prozentpunkte mehr als im Jahr zuvor.

Zumindest zum neunten Mal in der Geschichte der Gegend nahm die Bevölkerung zu. Gleiches trifft auf die Großstädte Hannover, Hemmingen, Latzen und Laangenhagen zu. Das Bevölkerungswachstum der Metropolregion seit 2009 korrespondiert in etwa mit der Einwohnerzahl der Großstadt an dritter Stelle in der Umgebung. Die Einwohnerzahl in der Gemeinde beträgt nun rund 56.600, darunter auch die Einwohner mit Zweitwohnsitz.

Zwei Gemeinden mussten wie schon 2016 einen geringfügigen Bevölkerungsrückgang gegen den allgemeinen Trend hinnehmen. Burgwedel ist bereits das zweite Jahr in Folge von einem Bevölkerungsrückgang betroffen. Im Jahr 2017 ging auch in Ifigsen die Bevölkerung zurück, war aber in den beiden Jahren zuvor angestiegen. Das Wachstum in der Metropolregion ist vor allem auf die Entwicklung in Hannover zurückzuführen.

Die Bevölkerung stagniert im dritten Quartier in der Hauptstadt und wächst im Umkreis. Die Jahresbilanz zeigt nun einen leichten Rückgang der Bevölkerung im Umfeld, der durch einen verhältnismäßig deutlichen Anstieg in Hannover ausgeglichen wird. Ende des Jahres hatte die Hauptstadt rund 554.400 Einwohner. Gegenüber 2016 bedeutet dies einen Anstieg um 2.200 Einwohner, obwohl sich die Wachstumsrate in Hannover seit 2015 erheblich abgeflacht hat.

Die Bevölkerungsstatistiken der Hauptstadtregion Hannover basieren auf Informationen aus den Bevölkerungsregistern der 21 assoziierten Großstädte und Kommunen.

Knapp 1,2 Mio. Menschen - Höchster Einwohnerstand in der Historie der hannoverschen Landeshauptstadt - NP

Im dritten Vierteljahr wurde mit 1.172.317 Personen die größte Einwohnerzahl in der Unternehmensgeschichte der hannoverschen Wirtschaft verzeichnet. Das Wachstum ist im Umfeld besonders hoch: In nahezu allen 20 Orten und Kommunen nahm die Bevölkerung im dritten Vierteljahr 2017 zu. Lehrte hat heute mehr Einwohner als die Neustadt a. Rbge. und ist damit die viertgrößte Großstadt in der hannoverschen Umgebung.

Zum Ende des Jahres 2015 befanden sich drei Großstädte und Kommunen in der Metropolregion Hannover noch unter der Schwelle von 15.000 Einwohner. Nach dem Überwinden dieser Schwelle im Jahr 2016 folgte nun auch die Firma G. P. Pattensen per 31. Dezember 2017. Einzig die Kommune Fallsigsen (Deister) hat heute weniger als 15.000 Einwohner.

Die Bevölkerungsstatistiken der Hauptstadtregion Hannover basieren auf Informationen aus den Bevölkerungsregistern der Kommunen und Städten mit Angaben bis zum Stichtag 31. Dezember 2017, aus denen das Statistikteam der Hauptstadtregion Hannover die Angaben für die 20 kreisfreien Orte und Kommunen selbst aufbereitet und mit der unabhängig erstellten Bevölkerungsstatistiken der Bundeshauptstadt Hannover aufbereitet.

Mehr zum Thema