Ecuador Sehenswürdigkeiten

Ekuador Sehenswürdigkeiten

Auflistung der 11 besten Sehenswürdigkeiten, Highlights und Reise-Tipps Ecuadors Ekuador war das zweite Reiseland auf unserer Welt-Tour. Wir haben während der Weltenbummel zusammen 3 Woche in Ecuador zugebracht. Auf einer Rundfahrt durch das ganze Jahr haben wir die Sehenswürdigkeiten und Highlights Ecuadors im Inland kennengelernt. Zahlreiche Ausflüge nach Ecuador nur wegen der Galapagos-Inseln, aber das ist noch viel mehr!

Zwischen Peru und Kolumbien im Südwesten Südamerikas befindet sich Ecuador. In Ecuador sind wir seit drei Wohnwagenwochen als Rucksacktouristen mit den Öffentlichen Transportmitteln unterwegs. In Ecuador sind wir seit drei Monaten auf Reisen. Tatsächlich war Ecuador überhaupt nicht auf unserem Wunsch. Dann kam es auf Ecuador. Von den zuvor eingeplanten 2 Kalenderwochen waren wir dann ploetzlich 3 Kalenderwochen auf dem Weg, weil uns das ganze Jahr ueber so gut hat!

Mit dem Reisebus fuhren wir durch das ganze Bundesgebiet und erfuhren schließlich einen erlebnisreichen Grenzübertritt nach Peru. Von Costa Rica sind wir mit dem Flugzeug in Richtung Quito geflogen. Ecuadors Landeshauptstadt ist 2850 m über dem Meeresspiegel. Allerdings war der Anflug in Quito mehr als unruhig. Wir wussten in Quito City meist nicht einmal, dass wir bei knapp 3000 m waren.

Bei der Reise nach Ecuador gibt es einige Sicherheitsregeln zu befolgen. Wir wurden in Quito von unseren Airbnb Hosts aufgegabelt und auf dem Weg zur Ferienwohnung erhielten wir eine Sicherheitsunterweisung. Auf keinen Fall sollten wir am Abend alleine durch die Innenstadt gehen und uns nur mit zuvor georderten Taxen fortbewegen.

Niemals haben wir uns verunsichert oder unbehaglich angefühlt, Ecuador ist ein wunderbares Reiseziel! Im Juli/August waren wir in Ecuador. Es gibt viele Gebirge und Eruptionen in Ecuador. Teilweise war es sehr heiß und wenn man einen Hügel oder einen Vulkan bestiegen hat, ist es auf dem Gipfel natürlich kühl. Mit unseren Reise-Tipps zu den Sehenswürdigkeiten und Highlights Ecuadors möchten wir Ihnen helfen, sich auf Ihre Reise vorzubereiten:

Ecuadors Landeshauptstadt (2850 m) mit ihren 2,2 Mio. Menschen ist nicht der reinste Ort, aber die Metropole hat viel zu tun. Ab Quito gelangt man in den Urwald, zu großen Volksvulkanen, zu den Galapagosinseln und vielem mehr. Das Städtchen ist bereits von 14 Granitvulkanen umringt.

Aus der Innenstadt hat man einen spektakulären Ausblick auf den Vulkan. Die Innenstadt verfügt über einige Museum, Kirche und viele andere Sehenswürdigkeiten. Absolutes Must Sees sind unter anderem auf jeden Fall: El Panecillo: Von diesem Berg in der Mitte der Innenstadt, mit einer Jungfrau auf dem Gipfel, haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Innenstadt.

Die Anhöhe befindet sich auf 3035 Metern. Zuvor sollten Sie sich jedoch an die Höhenlage von Quito (2850 m) gewöhnen. Der Vulkan wird von vielen zum Training und zur Akklimatisierung genutzt. Von Quito aus können Sie zu Fuss oder mit der Luftseilbahn (Teleférico) bis zu 4000m hoch gehen. Dies ist eine wunderschöne Tour mit einem spektakulären Panoramablick über Quito.

Der Cotopaxi ist bei schönem Klima zu bewundern. Im Norden von Quito, in San Antonia de Pichincha, befindet sich das so genannte Zentrum der Stadt. Die eigentliche befindet sich 240 Meter weiter im Norden, auf dem Weg nach Otavalo ziemlich unauffällig am Weg. Cotopaxi (5897 m) ist der am zweithöchsten gelegene Berg Ecuadors.

Die Cotopaxi ist ein reger vulkanischer Betrieb und einer der am meisten gekletterten. In Quito im Königreich Kichwa Guesthouse, das wir sehr empfehlen können, haben wir übernachtet und dort eine mehrtägige Tour gebucht. Dazu haben wir den Quartierloop, einen Rundgang um den Cuicocha Kratersee und die Begehung des Vulkans für den Gefangenenfujas.

Auf 3914 m Höhe befindet sich der Vulkankratersee der Insel Qilotoa. Die Cuicocha Lake (Meerschweinchensee) ist auch ein Kraterteich und befindet sich auf 3480 m Höhe. Es hat ein dunkelblaues Licht wie das des Meeres und in der Seemitte gibt es noch kleine vulkanische Kegel, die als Inselchen aus dem Seegrund herausragen. Während der Tour haben Sie einen herrlichen Blick auf den Kraterteich.

Die wunderschöne Lage des Fuya Fuya Vukans ( "4286 m") in der Nähe der Mojanda-Hauptlagune, sÃ??dlich von Otavalo. Der Blick war durch Bewölkung blockiert und vom Gipfeltreffen des Fuya Fuya Fuya starrten wir nur bei dichtem Nachthimmel. Die kleine Stadt Baños befindet sich am Fusse des regen Waldvulkans Tungurahua und ist bekannt für seine Thermen und an seinen Wasserfällen.

In Ecuador ist das Flößen vielleicht nicht sehr ungefährlich, aber es ist sehr billig. In Cuenca, der drittgrößten Metropole Ecuadors, finden Sie wunderschöne Kolonialarchitektur. Um einen Überblick über die Innenstadt zu erhalten, empfiehlt sich die Nutzung des Sightseeing-Busses. Die bedeutendste Piazza der Gemeinde ist die Plaza Abdón Calderón. Dazu gehört unter anderem auch die ehemalige Kirche mit der längsten Drehorgel Ecuadors.

Wir hätten liebend gern zu den Galapagos-Inseln fliegen können, aber es war uns damals viel zu kostspielig. Es ist nicht erlaubt, sich ohne Führer auf den einzelnen Inselchen zu fortzubewegen. Also beschlossen wir, nicht an die Kueste zu fahren, sondern durch das ganze Jahr nach Peru. Wir haben andere Winkel Ecuadors erkundet und können sie anderen empfehlen.

Allein schon wegen der Galápagos müssen wir selbst nach Ecuador aufbrechen. Die kostenlose DKB VISA-Karte ermöglicht es Ihnen, nicht nur in Ecuador, sondern auf der ganzen Welt gratis Geld abzuheben. Reiseführer Ecuador: Hast du noch andere Reise-Tipps für Ecuador Sehenswürdigkeiten?

Mehr zum Thema