Ecuador Bevölkerung

Ekuador Bevölkerung

Einwohnerzahl In Ecuador, wie auch in den anderen Andenländern, ist der Anteil der indigenen Bevölkerung sehr hoch. Der überwiegende Teil der Bevölkerung Ecuadors konzentriert sich auf die Costa und Sierra. Kanu (Gemeinde, Ecuador) mit Bevölkerungsstatistik, Grafiken, Karte und Lage. In Ecuador leben Indigene, Mestizen, Afro-Ecuadorianer und Menschen europäischer Abstammung. In Nordecuador sind Teile der indigenen Bevölkerung durch die Verschmutzung ihres Lebensraums vom Aussterben bedroht.

Ecuador: Bevölkerung, Stadt | Land und Leute| Ecuador

BevölkerungEcuador hat etwa 14,6 Mio. Einwohnerschaft. VolkszugehörigkeitNach Aussage der Regierung: 35% mestizos, 25% europäische Bürger, 20% Inder, 15% mulattos und 5% afrikan. Laut dem indischen Missionsrat sind es jedoch 43% Inder. Ecuadors Haupstadt ist Quito mit 1,6 Mio. Einwohnern: In Guayaaquil leben ca. 1.877.000 Menschen, in Cuenca ca. 240.000 Menschen, in Machala ca. 185.000 Menschen, in Santo Domingo ca. 165.000 Menschen und in Portoviejo ca. 160.000 Menschen.

Ekuador Bevölkerung 2018| Populationsuhr

Wir schätzen, dass die Bevölkerung Ecuadors Ende 2017 16.783.322 und im Laufe des Jahrs 2017 um ca. 257.147 Personen zunehmen wird. Wenn man bedenkt, dass die Bevölkerung Ecuadors zu Beginn des Berichtsjahres 16 526 175 Einwohner hatte, lag der Jahreszuwachs bei 1,56%.

Die demographischen Grundwerte Ecuadors für 2017: 2018 wird die Bevölkerung Ecuadors um 261 148 Personen zunehmen und sich bis Ende des Jahrs auf 17 044 470 Personen belaufen. Natürliches Wachstum der Bevölkerung wird sich auf 269 372 Personen belaufen. Es wird im Laufe des ganzen Jahrs etwa 355.974 Neugeborene und 86.602 Tote geben. Die Zahl der Todesfälle wird sich im Laufe des Geschäftsjahres verdoppeln.

Bleibt die Außenwanderung gegenüber dem Jahr zuvor unverändert, wird sich die Bevölkerung durch die Zuwanderung um -8.224 Personen verändern. Dies bedeutet, dass die Gesamtanzahl der Personen, die das betreffende Gebiet verlässt (auswandern), größer sein wird als die Anzahl der Personen, die in das betreffende Gebiet einwandern.

Im Folgenden finden Sie die von uns für das Jahr 2018 berechneten Veränderungskoeffizienten der Bevölkerung Ecuadors: Das Wachstum der ecuadorianischen Bevölkerung im Jahr 2018 wird 715 Personen pro Tag sein.

DuoMont Reiseführer für Ecuador, Galápagos Inseln - Peter Korneffel

Ecuador, d.h. landschaftliche, ethnische und kulturelle Vielfalt: die gewaltige Gebirgswelt der Anden und ihre Vulkane, Páramolandschaften und Nebelwälder; die ausgedehnten Regenwälder im Amazonasgebiet mit ihren von Strömen überfluteten Ureinwohnern; die Sandstrände an der pazifischen Küste und im Landesinneren; Überreste alter Sonnentraditionen und noch heute lebendiger Kunsthandwerkskunst.

Nicht umsonst entwickelt Ecuador ständig sein Image als Ziel für aktive Sportler. Aber auch die Großstädte des Landes, vor allem Quito mit seiner gut erhalten gebliebenen historischen Stadt, die Weltkulturerbestadt Cuenca oder Otavalo mit seinem bekannten Wochenmarkt faszinieren die Stadt. Und nicht zu vergessen die Menschen und ihre große kulturelle Diversität.

Zur vierten Ausgabe des DuMont Reisehandbuchs war der Schriftsteller Peter Korneffel wieder dabei. Es werden alle Sehenswürdigkeiten und spannenden Nebenrouten beschrieben. Für jedes einzelne Thema gibt es eine doppelte Seite "Auf einen Blick" mit den Highlights, den schönste Strecken, aktiven Naturerlebnissen und speziellen Hinweisen des Verfassers. Peter Korneffel hat für jeden Standort ausgewählte Übernachtungsmöglichkeiten und Gaststätten zusammen gestellt.

Spaziergänge eröffnen die schönste Landschaft, wie die schöne Landschaft des Vulkanes Pasochoa oder des Parque Nacional El Cajas. Viele interessante Informationen zu Ecuador und den Galapagos finden Sie in den einleitenden Regionalstudien sowie in den Zwischenseiten.

Mehr zum Thema