Doppelte Staatsbürgerschaft Türkisch Deutsch

Zweifache Staatsangehörigkeit Türkisch Deutsch

Wurden die Verhafteten tatsächlich "auch" türkische Staatsbürger, d.h. Doppelbürger? wenn er nur die deutsche und nicht auch die türkische Staatsbürgerschaft hätte. Das Beste daran ist, dass die Türkei die doppelte Staatsbürgerschaft erlaubt, so dass Sie vielleicht Ihre eigene behalten können.

Viele deutsche Türken protestieren jetzt dagegen. In den meisten Fällen kann die Union die doppelte Staatsbürgerschaft in Deutschland haben.

Deutsche Türken: Die doppelte Staatsbürgerschaft - das sind die Tatsachen.

Eignet sich die doppelte Staatsbürgerschaft noch für deutsche Türken? Auch die nationale Aufregung nach dem Staatsstreich in der Türkei hat viele deutsche Türken getroffen. In Köln demonstrieren mehrere zehntausend Menschen für den autoritären Verlauf des tuerkischen Staatsoberhauptes Tayyip Erdogan, den sie als "ihren Praesidenten" feiern. Fühlt sich die deutsche Türkei also mehr der Türkei verbunden als der deutschen?

Diese Überlegung basiert auf der Annahme, dass es sich bei der Identitätsfindung um ein Nullsummen-Spiel handelt, d.h. jeder Mensch kann nur einem einzigen Land seinen eigenen Nationalsozialismus und seine Treue zuweisen. Deshalb ein kurzer Überblick über die Tatsachen der Doppelstaatsbürgerschaft: Was sagt das Gesetz? Noch bis zum Jahr 2000 war der Sachverhalt klar: Im Nationalitätengesetz von 1913 war das Blutgesetz anwendbar.

Jeder mit einem dt. Vater war deutsch. Um einbürgern zu können, muss man wenigstens 15 Jahre in Deutschland sein. Seit dem Jahr 2000 wird das Recht durch das Geburtsortprinzip auf Veranlassung der rot-grünen Regierung ergänzt: Wenn ein Vater seit acht Jahren in Deutschland wohnt und über ein unbegrenztes Bleiberecht verfügt, erhält das Kindskind die Staatsbürgerschaft.

Die vermutete Verweildauer in Deutschland wurde für die Staatsbürgerschaft ebenfalls von 15 auf acht Jahre verkürzt. Nach einer weiteren Neuregelung im Jahr 2008 müssen die Einbürgerungsbewerber jedoch hinreichende Kenntnisse der deutschen Sprache vorweisen und einen Staatsbürgerschaftstest durchlaufen. Andererseits, wenn ein Bundesbürger eine andere Staatsbürgerschaft annimmt, geht in der Regel dessen Staatsbürgerschaft verloren. Dennoch gehört Multinationalität zum Deutschlandalltag.

Bei Kindern, die einen inländischen und einen auslÃ??ndischen Vater haben, werden beide StaatsbÃ?rgerschaften in der Regel geburtsrechtlich erworben - und können sie auch erhalten. Seit Ende 2014 gelten die gleichen Bedingungen für ausländische Elternkinder, die seit acht Jahren in Deutschland sind. Durch die Abschaffung der so genannten Wahlverpflichtung müssen sich nun nicht mehr die Kleinen zwischen achtzehn und zwanzig Jahren für einen Reisepass aussuchen.

Ausnahmeregelungen gibt es auch für die Europäische Gemeinschaft und die Schweiz - nicht aber für die Türkei. Es gibt auch solche Ländern wie Afghanistan, Iran, Libanon, Marokko und Tunesien, die ihre Staatsbürger nicht aus der Staatsbürgerschaft ausnehmen. Und was genau heißt das für die deutschen Turks? Wollen die Tuerken in Deutschland eingebuergert werden, aber ihren tuerkischen Reisepass beibehalten, muessen sie beweisen, dass sie durch den Verzicht auf die tuerkische Staatsbuergerschaft in der Tuerkei unangemessene Benachteiligungen erleiden wuerden.

Nur etwa 17% der in Deutschland eingebürgerten türkischen Staatsbürger haben in den letzten drei Jahren die Staatsbürgerschaft beibehalten. Wieviele Doppelbürger wohnen in Deutschland? Die Volkszählung 2011 erfasste zum ersten und einzigsten Mal, wie viele Bundesbürger über einen zusätzlichen Reisepass verfügten - zum Bilanzstichtag September 2011 waren das fast 4,3 Mio. Menschen.

Von diesen hatten 690.000 Menschen die Staatsbürgerschaft Polens, davon rund 5000 Russen und rund 5000 Türkinnen und Russen. Zur Gegenüberstellung: Zur gleichen Zeit wohnten 1,5 Mio. Menschen ohne Reisepass in Deutschland, die meisten davon mit Daueraufenthaltsrecht. Etwa 800.000 Menschen türkischer Abstammung hatten nur einen Reisepass. Gegenwärtig hat weniger als ein Viertel der Menschen türkischer Herkunft in Deutschland zwei Ausweise.

Können Doppelstaatsangehörige in beiden Staaten mitwählen? Deutsche Tuerken mit zwei Paessen koennen sowohl in Deutschland als auch in der Tuerkei abstimmen. Im Gegensatz zu EU-Bürgern dürfen türkische Bürger ohne deutsche Pässe nicht einmal an kommunalen Wahlen teilhaben. Bei den Bundestagswahlen 2013 wählten laut einer Repräsentativumfrage der AKP-nahen UETD 64% der türkischen Wahlberechtigten die SPD.

Die Grünen und die Linken nahmen je zwölf Prozentpunkte ein, die Gewerkschaft erreichte nur sieben Prozentpunkte. Nach der Präsidentschaftswahl 2014 können Türken in Deutschland ihre Stimme in den Botschaften abgegeben. In den letzten Parlamentswahlen am 11. November 2015 stimmten 59,7 Prozentpunkte der 570.000 Türkinnen und Türken in Deutschland für die AKP (von rund 1,4 Mio. Wahlberechtigten).

Das war signifikant mehr als in der Türkei selbst, wo die Party etwas mehr als 49 Prozentpunkte gewann. Die AKP hat in keinem anderen europäischem Staat ein so gutes Resultat erzielt wie in Deutschland. Wie viele AKP-Wähler sowohl den Reisepass Deutschlands als auch den der Türkei hatten, ist nicht klar.

Was ist mit der Einberufung? In der Türkei wird der Militärdienst in einem anderen Staat von Jugendlichen mit einer zweiten Staatsbürgerschaft als Ausgleich für den Militärdienst anerkannt. So konnten türkische Staatsangehörige mit Hilfe der Wehr- oder Zivildienste bis zur Einstellung der Militärpflicht in der BRD aus der Türkenarmee fliehen.

Nach dem Ende der Militärpflicht in Deutschland sind deutsche Tuerken mit doppeltem Pass in der tuerkischen Wehrmacht dienstpflichtig. Allerdings können sich Turks im Auslande gegen eine Gebühr von 6000 EUR den Weg aus dem Militärdienst erkaufen. Damit hat der tuerkische Staatshaushalt in den vergangenen 20 Jahren weit mehr als eine Mrd. EUR verdient.

Ist die doppelte Staatsbürgerschaft ein Irrtum? In Anbetracht der deutschen Türken, die für den Präsidenten Erdogan demonstrieren, zweifelt unser Feuilletonist Jakob Augstein daran, ob es Sinn macht, zu zwei Völkern zu gehören. Ich habe aber auch eine andere Nationalität aufgrund des "Geburtsortprinzips". Wenn jemand keine Staatsbürgerschaft hat, sie aber akzeptieren will, sollte er diejenige aufgeben.

Den Deutschen und den Engländern. Ist es die aktuelle Situation, ob der doppelte Pass für die Türkei aktuell ist, vielleicht nur, weil eine überdurchschnittliche Zahl deutscher Turks für die AKP stimmt? Gilt diese Differenzierung auch für alle anderen Doppelpassinhaber? Wie steht es mit denjenigen Doppelpässen, die in ihrem zweiten Heimatland nicht für das Spiel stimmen, das in diesem Land gegen die Mitspieler ist?

Wann hat sich das Recht in Deutschland an den Entwicklungen in anderen Staaten orientieren können? Zitieren Sie "Umgekehrt, wenn ein Bundesbürger eine andere Staatsbürgerschaft annimmt, geht in der Regel dessen Staatsbürgerschaft verloren. Wenn dies bewilligt wird, kann ein Bundesbürger neben der Nationalität der Bundesrepublik Deutschland eine andere haben.

Etwas absurd, denn nach EU-Recht ist Deutschland tatsächlich verpflichtet, zwei Staatsbürgerschaften pro Kopf zuzulassen, wie es zum Beispiel in Frankreich der Fall ist warum die SPD, die Grünen und die Linken so heftig für die Einwanderung sind.

Mehr zum Thema