Deutsche Botschaft Teheran

Botschaft Teheran

Erniedrigend: In der Deutschen Botschaft in Teheran. Deutsche Botschaft in Teheran. Manchmal warten sie tagelang auf ein Visum für Deutschland. Botschaft Teheran, Iran. Beiträge über die Deutsche Botschaft Teheran.

Deutsche Botschaft in Teheran

Aufgrund der derzeit sehr hohen Visumnachfrage können Anträge erst nach einer längeren Wartefrist gestellt werden. Je nach Status erhält der Bewerber ca. 8 Monate nach der Anmeldung eine Bestätigungsmail mit einem fixen Datum. Da es sich bei diesem Zeitpunkt jedoch um eine Schätzperiode handelt, kann es auch zu Schwankungen kommen. Insbesondere für die Bereiche Familiennachzug, Studien- und Forschungsaufenthalte und andere dauerhafte Aufenthalte kann der zeitliche Rahmen nicht genau festgelegt werden, so dass die Wartefrist möglicherweise mehr als 8 Monate betragen kann.

Nähere Angaben zum "voraussichtlichen Zeitpunkt der Antragstellung nach Eintragung in die Warteliste" finden Sie hier im Originalartikel. Klicken Sie hier für die offizielle Webseite der Embassy Visa Section.

Iran: Daten der Deutschen Botschaft in Teheran werden veräußert

Visumerteilung in Teheran Ein Treffen in der Botschaft? Wer nach Deutschland will, muss zurzeit viel Zeit mitbringen - oder Bargeld: Visa-Verabredungen in der Botschaft in Teheran werden anscheinend auf dem schwarzen Markt gehandel. Die Deutsche Botschaft in Teheran (Archivbild): Terminvereinbarung nur gegen Bargeld? Zum Schluss des Textes gibt es eine Übersicht. Kommen Sie so bald wie möglich nach Deutschland.

Wenn Sie aus dem Iran nach Deutschland einreisen wollen, benötigen Sie in der Regel zunächst ein Visen. Die Deutsche Botschaft in Teheran erteilt nun nur noch über ein Online-Portal einen Termin für die Einreise, was den Nutzern seit einiger Zeit einen kurzen Vermerk gibt: "Leider sind zur Zeit keine freien Plätze da.

In regelmässigen Zeitabständen werden neue Terminvereinbarungen aktiviert. "Seit beinahe zwei Monate suche ich einen Termin", sagt Hossein K., der tatsächlich anders genannt wird. "Seit 23 Jahren kommt meine Mutter jeden Tag im Hochsommer zu uns", sagt eine 49-jährige Deutsch-Iranerin. "Da gibt es Menschen, die einen solchen Auftrag schon seit einigen Wochen verfolgen. Ausserdem wollten viele Unternehmer wegen der Nuklearverhandlungen nach Deutschland kommen.

Das könnte zu einer " mehrwöchigen Warteschleife " führen, sagt die Legation in Teheran auf ihrer Internetseite. Die Betroffenen melden jedoch, dass sie die Website der Botschaft seit einem Jahr erfolglos aufgerufen haben - obwohl die Regierung die mittlere Wartefrist für einen Besuch in Teheran auf 17 Tage festsetzt und eine EU-Verordnung für solche Vorgänge maximal zwei Wochen vorgibt.

Tausend für ihre Ernennung, das entspricht 21,75 Euro", sagt eine. Dies ist zwar nicht viel für die westlichen Standards, aber dennoch ein großes Hindernis - insbesondere da vergleichbare Missbräuche bei der Visavergabe in Deutschland bereits zu Skandalen geführt haben. In Teheran mahnt die deutsche Delegation vor Futures-Händlern und will sie mit Hilfe technischer Hindernisse aufhalten.

Zur Terminreservierung muss ein sogenannter Captcha-Code eingegeben werden, der auch abläuft, wenn eine Passkopie nicht am gleichen Tag eingesandt wird. Doch die Erfolge solcher Massnahmen sind offensichtlich überschaubar: Es gibt keinen einzelnen kostenlosen Tag auf der Website der Botschaft, soweit man im Digitalkalender in die Zukunft blickt.

"Die gebuchten Verabredungen können nicht auf andere Menschen umbuchen", sondern sind vom Auswärtigen Amt abgesichert - wie kommen sie also auf den schwarzen Markt? Nach dem Verkauf einer Versicherungspolice storniert er einen der gesperrten Tage und gibt die Kundendaten in das zur Verfügung stehende Zeitraumfenster ein. Das ist für deutsch-iranische Gastfamilien ein "Schlag ins Gesicht" - wie Hossein K. sagt, der seit einigen Tagen für einen Visa-Termin in der Botschaft eintritt.

Wieso empfiehlt er seinem Familienvater nicht, eine Krankenversicherung in Teheran abzuschließen, einschließlich eines Termins? "Denn das ist nicht richtig", sagt der 41-Jährige, "und weil ich bisher an den Rechtsstaat Deutschland glaubte. Iranern, die nach Deutschland einreisen wollen, wird zur Zeit kaum ein Visa erteilt - es sei denn, sie erwerben das notwendige Datum in der Botschaft auf dem Schwarzmeer.

Die Betroffenen melden monatelange Warteschleifen und fragwürdige Angebote von Versicherungsagenten in Teheran. Eine gemeinsame Verantwortung lehnt das Außenministerium ab: Der Mangel an Terminen ist vor allem auf die saisonbedingt gestiegene Nachfrage zurückzuführen - und auf die Nuklearverhandlungen zwischen dem Iran und den Weststaaten.... nicht nur in der Botschaft in Teheran.... alle Zuteilungssysteme werden bedauerlicherweise von einheimischen Mitarbeitern verwaltet, die mit den Sitten und Gebräuchen vor Ort bestens vertraut sind.

Das weiß ich (leider) als Betroffene aus eigener Anschauung.... Auch in Saudi Arabien gibt es VIP-Termine, dort kann man zwar gleich einen Besuchstermin vereinbaren, aber man muss für jeden Pass 300 SAR bezahlen. Ich oder mein Kunde bezahlen für ein Reisevisum nach Afrika in der Regel 70 - 95 EUR.

Falls jemand in Teheran 21 bezahlt und dafür neben einem Treffen auch eine (von uns gewünschte) Krankenkasse erhält, empfinde ich das als extrem vorteilhaft.

Mehr zum Thema