Deutsche Botschaft in Kenia

Die Deutsche Botschaft in Kenia

Vertretung Deutschlands in Nairobi. Die Deutsche Botschaft in Nairobi, Kenia. Botschaften und Konsulate in Afrika. Die einzige Möglichkeit, den deutschen Frauen zu helfen, besteht darin, in ein Land zu gehen ("Länderliste"). Die wichtigsten Adressen und Kontakte in Kenia.

Spanne>Deutsche Botschaft Kenia

Es sind keine Eintragungen verfügbar - Die Botschaft oder das Generalkonsulat in einem anderen Staat kann dafür verantwortlich sein. Es sind keine Eintragungen verfügbar - Die Botschaft oder das Generalkonsulat in einem anderen Staat kann dafür verantwortlich sein. Zu Ihrer eigenen Absicherung sollten Sie sich unmittelbar vor Ihrer Abreise mit uns in Verbindung setzen oder, für rechtlich verbindliche Auskünfte, mit der Botschaft oder einem der deutschen Konsulate.

Kontakt Kenia: Kontaktpersonen, Vertretungen und Außenhandelskammern

Die folgenden Kontaktstellen sind für Ihr internationales Geschäft mit Kenia verfügbar: Bei der Erschließung ausländischer Märkte sind die Handelskammern (AHKs) Ansprechpartner der Firmen. Er bietet Firmen aller Industriezweige ihre zum Teil gebührenpflichtigen Leistungen an. Sie finden hier die direkte Kontaktadresse der AHK Ägypten: Konsularvertretungen:

Die Adresse des Konsulats von Kenia in Deutschland findet man hier nach Angabe des Landesnamens. Deutsche Botschaft: Hier ist die Adresse der Botschaft in Kenia, geordnet nach Ländernamen.

Kenia: Agitation des Staates gegen die deutsche Botschaft

Eine Propagandakampagne gegen Ambassadoren, Journalisten und Menschenrechtsaktivisten wird von der kenianischen Landesregierung geführt - und die Stimmungslage im Lande weiter angeheizt. Die Bildergallerie in Kenias Tageszeitung wirkt wie ein Profil: US-Vermittler Jerndayi Frazier mit Bild, der amerikanische Ambassador Michael Ranneberger, sein englischer Amtskollege Adam Wood, die Menschenrechtsaktivistin Maina Kiai sowie eine Auflistung weiterer "Verdächtiger" in der folgenden Reihenfolge: EU-Beobachter, die internationalen und lokalen Massenmedien, die lokalen NROs.

Die deutsche Botschaft als eine von drei ausgewählten Botschaften wird ebenfalls immer wieder explizit erwähnt. Die Finanzierung mit dem Geld der Steuerzahler unter dem Regierungssiegel ist ein grausames und zunehmend persönliches Zeugnis der staatlichen Agitation. Im begleitenden Text werden die dargestellten Personen, an die die Ganzseitenwerbung adressiert ist, auf "Akte des Völkermords" verwiesen, die im Lande stattgefunden hätten und damit in direktem Zusammenhang mit den Gewaltakten stehen.

Die kenianische Republik ist keine Bananen-Republik.... Die Botschaft soll den Menschen vermittelt werden, dass Fremde hinter den Ausschreitungen stehen könnten, die das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über andauern. Der Verband der Auslandsjournalisten in Kenia, die Foreign Correspondent's Association of East Africa, hat nun auf die Propaganda der Regierungen geantwortet. Erschrocken, dass die Bundesregierung mit dem Zeigefinger auf die fremden Massenmedien zeigte".

Außerdem wurden die lokalen Fernsehstationen "geknebelt" und die lokalen JournalistInnen "eingeschüchtert". In der Tat werden die kenianischen Journalistinnen und Journalisten zurzeit äußerst unhöflich angesprochen. Uwe Hauth und der Swing-Musiker und ihr niederländischer Kollege Florian van Dissel wurden am Donnerstag Abend wegen eines unsinnigen Terrorismusverdachts festgenommen und erst zwei Tage später inhaftiert.

Während die Kenianerzeitung " Standard " Briefe an den Herausgeber veröffentlicht, in denen behauptet wird, die "internationale Presse" würde dem Lande schaden und "negative Aufmerksamkeit" erzeugen, sprach eine andere Zeitung, die "Daily Nation", früher von einer Symbiose zwischen CNN und Gewaltverbrechern. Auf dem Lande wird es peinlich. "Die" Amnesty International bedauert die "rücksichtslose und exzessive Anwendung der tödlichen Kraft durch die Kenianer Polizei".

Die kenianische Volkswirtschaft steckt im Absturz, seit "Mubaki" (diplomatischer Spott) die Wahl vorgetäuscht hat: "Es scheint, dass Kenia vor weiteren Auseinandersetzungen steht, die hohe Schäden und die Vernichtung von Vermögen erfordern und in einer allgemeinen Angstatmosphäre münden können", meint die Menschenrechtsorganisation "Kenianer für Frieden mit Frieden und Gerechtigkeit", "das Volk ist vom Kollaps der Ökonomie und des Sozialsystems bedroht".

"Auf internationaler Ebene ist das ganze Jahr über fast einsam. Die Menschenrechtsaktivistin Maina Kiai, die bereits verschiedene Todesdrohungen erhalten hat, hat auf einer Medienkonferenz die wenigen Bundesstaaten, die bisher Kenias Wahlfälschertruppen erkannt haben, verspottet aufgelistet: Auch die Menschenrechtsaktivisten und internationale Wahlbeobachter konnten sich kaum amüsieren. Durch Galgenhumor versucht man, die Angst zu besiegen, die das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über herrscht.

Weil Maina Kiai auch sagte: "Wir haben in diesem Lande mit dem Kamin gespielt."

Mehr zum Thema