Deutsche Auswanderer Venezuela

Ausländer Venezuela

Die deutschen Rentner, die mit uns in Venezuela auf Margarita leben. Der venezolanische Staat versuchte, deutsche Auswanderer zu rekrutieren. Auch in Venezuela leben mehrere Nachkommen deutscher Auswanderer, wie man an den Namen der Geschäfte in Colonia Tovar erkennen kann. Die Geschichte von Colonia Tovar: Deutsche Auswanderer vom Kaiserstuhl. Venzuela mit der spanischen Krone, da Karl V.

ihnen zu viel schuldete.

Die deutschen Auswanderer wollen Colonia Tovar verlassen

In allen Gegenden und Winkeln des Landes Venezuela gibt es seit knapp drei Monate Massendemonstrationen. Das Regime reagiert auf diese Demonstrationen mit Gewalttätigkeiten und Unterdrückung durch die Nationalgardisten, die Polizisten, das militärische Personal, aber auch durch die "Colectivos" (die Gruppen von Regierungsanhängern). Von dieser Unterdrückung war auch Colonia Tovar, die deutsche Gemeinschaft von Venezuela, am vergangenen Freitag, dem 19. März, eine Autostunde von Caracas aus betroffen.

Die Situation ist nach einem Artikel der "Badischen Zeitung" drastisch. In Colonia Tomás erwägen daher immer mehr Menschen, der ehemals von Emigranten gegrÃ?ndeten Ansiedlung den RÃ?cken zu ziehen. Das in Freiburg im Breisgau erschienene Tagesblatt basiert auf einer Stellungnahme von Stefan Herzberg, seit 2015 deutschem Gesandten in Venezuela.

Deutschlandkolonien in Südamerika - Colonia Tovar in Venezuela

Es sollte auch kein Zufall sein, dass einige Menschen aus der finsteren Zeit Deutschlands auch in Südamerika (z.B. in Argentinien) "Zuflucht" gesucht und gefunden haben. Aber dass es in nahezu jedem süd-amerikanischen Staat Orte oder gar ganze Gebiete gibt, in denen deutsche Immigranten einen nicht unbeträchtlichen Einfluß auf die Landeskultur (und zum Beispiel die Küche) haben oder hatten, ist selbst für einige südamerikanische Liebhaber ein Novum.

Die deutsche Siedlung "Colonia Tovar" in Venezuela macht den Auftakt. Weshalb wird eine deutsche Siedlung in der Mitte Venezuelas gegründet? Die Atmosphäre in Deutschland war im neunzehnten Jh. wie ein Ausgestoßener. Das bestätigen auch Immigrationsbewegungen in anderen lateinamerikanischen Staaten (z.B. Chile), die im gleichen Jahrtausend entstanden sind. Oftmals wurde die Zuwanderung auch von den Behörden der entsprechenden Staaten Südamerikas unterstützt.

Die Deutschen hatten den Namen einer fleißigen Zivilbevölkerung und so fand es der Bundesstaat Venezuela im badischen Findling vor: Das Land fand es in Deutschland: Das Land fand es in Deutschland: Das Land der Deutschen: Deutschland: Deutschland: Deutschland: Deutschland: Die meisten Immigranten stammten von dort, die dann den Platz Colonia Tovar errichteten. Das Verhältnis zwischen der badischen und der Colonia Tovar wird auch heute noch beibehalten. Kein Wunder also, dass es neben der venezuelanischen Website von Colonia Tovar auch eine Website von Colonia Tovar in Süd-Baden gibt.

Ehrlich gesagt, wenn der ganze Platz nicht von einem Fachwerkhaus à la Schwarzwald gekennzeichnet wäre, würde man es der Colonia Tovar nicht zwangsläufig merken, dass es sich um eine deutsche Siedlung in der venezuelanischen Gebirgswelt handele. Der eine oder andere Blondine und/oder helle Hautfarbe, der vielleicht gar den alamannischen Mundart Badisch spricht (obwohl die Bevölkerung heute "ziemlich venezolanisch" ist - also "a lo Latino" oder wenigstens sehr gut mit den Menschen deutscher Herkunft vermischt).

Zum Beispiel ein Lokal, ein Geschäft oder ein Verkaufsstand mit deutscher Bezeichnung. Das Stadtbild ist geprägt von Fachwerkhäusern und zusammen mit der Hügellandschaft fühlt man sich wie am Badener Kaiserhof oder im Schwarzwald. Die äußeren Eigenschaften ließen das Flair von Colonia Tovar aus, vielmehr strahlt ein Flair einer typisch süd-amerikanischen kleinen Stadt auf mittleren Höhenlagen in den venezolanischen Gebirgen: Es ist nachdenklich, man steht bequem an Strassenecken und unterhält sich, Motorradfahrer rasen durch die gebirgigen Strassen.

Etwas beunruhigt sind die Einwohner über die Stadtidentität und benutzen Begriffe wie "Deutsches Disneyland". Lesen Sie zwei interessante Artikel über den Colonia Tovar: Colonia ist einer der Plätze in Südamerika, wo Sie probieren können, wie traditionelle deutsche Speisen - die in einer süd-amerikanischen Großküche vorbereitet werden - schmecken.

Venezuelas erstes alkoholisches Getränk wurde in Colonia Tatar hergestellt und die Stadt hat eine eigene Marke, die Cerveza Tatar (Zeitungsbericht über das Getränk Cerveza Tovar: Cerveza Tovar: Una Tradición artesanal con calidad alemana). Das ist ein Höhepunkt für Venezuela, das nicht gerade eines der wichtigsten Bierländer Südamerikas ist. Es liegt an Ihnen, ob Sie eines der besten Biere Südamerikas sind.

Wie kann man in und um Colonia Tibar arbeiten? Der Gedanke, eine südamerikanische Metropole zu besichtigen, in der deutsche Baukunst, deutsche Gastronomie und deutsche Menschen zu finden sind, ist schon zu eigen. Einkehrmöglichkeit in einem der Lokale mit deutschem Buffet. Der Metzger, der Jäger und Würstchen auf dem Lande vertreibt oder ein "echtes" Brot (das es in Südamerika kaum gibt) in der Bäckerei zur Erfrischung während der Stadtrundfahrt.

Wenn das nicht genug ist, empfehlen wir den Fasching, der in Colonia Tovar abläuft. Schwäbisch-alemannischer Fasching inmitten Venezuelas hat seinen Zauber! Dazu kommt natürlich - wie nahezu alle südamerikanischen Colonia Tovar - ein Wiesn-Fest (Oktoberfest Colonia Tovar). Es werden auch Reisen in den Urwald und in die Gebirge, Paraglidingflüge und gar Reisen in die Karibik von Venezuela geboten.

Sehen Sie den Bereich Tourismus auf der spanischen Website von Colonia Tovar: http://www.coloniatovar.net/turismo.htm. In jedem Falle ist es empfehlenswert - wenn es sich umgehen läßt - am Ende des Wochenendes nicht in die Siedlung zu fahren. Weil dann die Bewohner von Venezuelas Provinzhauptstadt Caracas buchstäblich in Colonia Tovar einmarschieren. Sie liegt inmitten eines tropischen Gebietes, das eine starke Feuchtigkeit verheißt.

Optimal für Mitteleuropäer, die nicht an die Tropenhitze gewohnt sind. Der Weg nach Colonia Tovar ist nicht so mühsam. Caracas, die venezolanische Landeshauptstadt, ist nur 60 Kilometer von hier. Man fragt sich lieber durch - typischerweise mit dem ÖPNV in Südamerika: Die "Fahrplanauskunft" sieht dann so aus: "Nehmen Sie die U-Bahn von Caracas in diesen Stadtteil.... von Caracas und an dieser Kreuzung - an der Zapfsäule - fragen Sie nach den Bussen/Minibussen nach XY.

Ab dort geht es mit den Bussen nach Colonia Tuva. Eventuell bringt diese Busgesellschaft (Alfredobus) gar bis nach Colonia Tovar: http://venebuses.com/foto/25592/). Der Colonia Tuvare ist eine Reise lohnenswert, wenn Sie sich für deutsche Siedlungen in Venezuela/Südamerika interessieren.

Mehr zum Thema