Deutsche Auswanderer in Paraguay

Die deutschen Auswanderer in Paraguay

Area Studies Deutsche Auswanderer sind in Paraguay willkommen. In Paraguay ist es ein beliebtes Auswanderungs- und Einwanderungsland für Deutsche. In Paraguay wurden deutsche Auswanderer durch einen Guerilla-Angriff erschossen. Weshalb immer mehr Deutsche nach Paraguay auswandern. Die Auswanderung nach Paraguay wird immer beliebter.

Größtes und ältestes deutschsprachiges Portal Paraguays!

Greencard-Lotterie aus dem Sonnenland! Raten Sie, spielen Sie mit und geben Sie bis zu einer Millionen Garantien für die paraguayischen Cedula (Personalausweis) frei! Koloniale Gebäude im alten Gärten und gleich nebenan: die modernen noblen Villen! Brauchtum und ModernitÃ?t â in einer farbenfrohen und doch stimmigen Abwechslung. Paraguay, das ist live and let live.

Die meistbesuchte seit 17 Jahren! Ab sofort im neuen Look und auch im Miniformat: für mobiler Online-Gucker. Die Sommerpauschale Domicillland-Paraguay: Kuriositäten & Interessantes aus dem Sonnenland "Wer weiß so etwas...."? Paraguay Wörterbuch von Merkwürdigkeiten. Verrücktes, interessante und kuriose Fakten aus dem Sonnenland.

Bei uns geht es um Höreranfragen, um den Alltag in Paraguay und um tagesaktuelle Nachrichten.... Siebzehn Jahre Basisinformationen über Länder und Menschen, Poufs, Bisse, Bauernhöfe & Gebiete â ab sofort im Nachlass.

Paraguay: Zwei deutsche Auswanderer angeschossen

In Nordparaguay wurden die Körper eines Ehepaares entdeckt. Diese Auswanderer waren von ihrer Viehzucht entführt worden, wahrscheinlich von Angehörigen einer Guerilla-Organisation. Asunción - Ein deutscher Ehemann wurde in Paraguay angeschossen. Sie wurden am vergangenen Donnerstag auf ihrer Viehfarm in Yby Yau im hohen Norden angegriffen und zusammen mit vier Mitarbeitern entführt.

Die beiden Arbeiter konnten sich frei machen, sie berichten, dass die Entführer Tarnkleidung trugen und anscheinend unter dem Befehl von Esteban Marin, einem Angehörigen der Guerillaorganisation Paraguayan People's Army (EPP) standen. Wie die Behoerden mitteilten, wurden Roberto N., 60, und Erika R., 53, in den Ruecken erschossen. Wie Paraguays Innensenator Francisco de Vargas sagte, haben die Mörder sie wahrscheinlich umgebracht, weil sie mit dem Schnellflug nicht Schritt halten konnten.

Deren Körper sollen nun nach Deutschland gebracht werden. Der paraguayische Staatspräsident Horacio Cartes sagte in einer Erklärung, dass die Täter feige seien und die Regierung alles tun würde, um sie zu fangen: "Es ist kaum zu begreifen, dass die Menschen so bösartig sind. Ein benachbarter deutscher Bauernhof wurde am Sonntagabend angegriffen, zwei Schlepper und ein Hausarbeiter zündeten an.

Die Guerilla-Truppen in Paraguay greifen weiterhin Bauernhöfe, Militärstützpunkte und Polizeidienststellen an.

Mehr zum Thema