Chile Wetter

Wetter in Chile

Die Klimadiagramme und Klimatabellen für Santiago de Chile. In Santiago de Chile weiß man, wie warm es wird. Das Wetter ist für eine oder zwei Regionen das ganze Jahr über ideal. In Chile ist es von Juni bis August Winter und vor allem der Süden ist schwer zu bereisen. Aktuelles Wetter in Chile (Südamerika).

Auf Santiago de Chile fällt der Regen am Morgen und auch am Abend bei 10 bis 16°C.

Auf Santiago de Chile fällt der Regen am Morgen und auch am Abend bei 10 bis 16°C. Am Abend ist es in Santiago bei 10°C wolkenfrei. Nachts herrscht ein wolkenloser Sternenhimmel mit einer Wassertemperatur von 12°C. Antofagasta ist tagsüber bei 14 bis 19°C besonnt.

Nachts gibt es keine Bewölkung und die Gestirne sind bei niedrigen 16°C deutlich sichtbar. Es regnet in Valparaiso bei 11°C. Den Rest des Arbeitstages scheint die Luft am Tag und am Tag bei 12 bis 15°C. Nachts herrscht ein wolkenloser Sternenhimmel mit 11°C.

Wettervorhersage Santiago de Chile

In Santiago de Chile zieht es heute mit wechselnden Bewölkungen. Gegenwärtig liegt die Wassertemperatur bei 7° C und erhöht sich im Tagesverlauf auf 14° C. In Santiago de Chile wird es morgen eine Mischung aus Sonnenschein und Nebel geben, aber es wird trotzdem bleiben. Der Temperaturbereich liegt bei maximal 22°C.

Das Wetter in der Santiago de Chile-Region wird in den kommenden Tagen zunächst teilweise bedeckt, teilweise freundschaftlich, dann donnerstags hell. Es gibt Duschen am Dienstags. In Santiago de Chile steigt die Temperatur: von 14° C am Dienstags bis 22 C am Mitwochenende.

Wo kann man in welchem Zeitraum nach Chile reisen?

In Chile sind die Zeiten und das Wetter anders als in Deutschland. Derjenige, der seinen Chile-Urlaub geplant hat, sollte sich vorab über die geeignete Saison und die geeigneten Wetter- und Temperaturbedingungen unterrichten. In Chile gibt es nahezu alle Klimabereiche, da das Gebiet von der nördlichen Spitze Finnlands bis zum südlichsten Teil Griechenlands relativ lang ist. Deshalb ist der sommerliche Tag auf dem unberechenbaren und stürmischen Feuerland nicht mit dem sommerlichen Tag im immer trockenen, wärmeren Nordteil der Atacamawüste vergleichbar.

Am besten ist es, in den nördlichen Teil Chiles zu reisen: In den Monaten Jänner bis Dez., fast das ganze Jahr über, für Ausflüge in die Atacamawüste, Anden, Pazifik etc. gut zu haben. Das Klima in der Wüste ist subtropisch und es kann in der Nacht sehr kühl werden. Optimale Fahrzeit für Chiles Mitte: Von November/Dezember bis Feb. / Mrz., für Ausflüge in die Großstädte, Strände und Weingebiete ist die Weinlese im Maerz und Aprils.

Die schönste Zeit, um in den südlichen Teil Chiles zu reisen: Von November bis April - in den patagonischen Alpengebieten. Feuerland hat ein Subantarktisklima. In Chile gibt es vier Saisons, die im Gegensatz zu denen in Europa stehen. Allerdings haben die Temperaturen im Hochsommer und Wintersommer nicht die selben Unterschiede wie in unseren Breiten. Die Zeit von Juli bis August ist für den chilenischen Wintersportler die schönste Zeit, um den Pulverschnee in den Anden zu genießen.

In der Zeit von Anfang September bis Ende September haben die Menschen in Chile tolle Urlaubstage und reisen gerne ins Landesinnere. Es ist Hochsaison im Fremdenverkehr. Angesichts der sehr tiefen Wassertemperatur durch den Humboldt-Strom ist ein Badeferienaufenthalt in Chile nur in Ausnahmefällen zu empfehlen. Die schönste Zeit für einen Badeferienaufenthalt in Chile ist der chilenische Hochsommer im hohen Norden der Stadt.

Santiago de Chile ist am besten im Monat November, Jänner und im Monatsfebruar. Mittelchile hat ein beinahe südländisches Mittelmeerklima, wo die warmen und trockenen Jahreszeiten und die milden und mäßig feuchten Wintern (von Aprils bis SEP) herrschen. Die Witterung ist sehr abwechslungsreich. In den Wintermonaten ist es kaum besonders heiß, während die Sommermonate eher frisch und bewölkt sind.

Der schönste Zeitpunkt für eine Patagonienreise ist der Chilesommer in den Monate November/Dezember bis einschließlich November, möglicherweise auch von Apr. bis ZOktober. Auf den Campingplätzen gibt es zwischen Ostern und Ostern einen Verkehrsstau, dann ist Hochsaison in Patagonien. Weil das Wetter mit etwas größerer Eintrittswahrscheinlichkeit trockner und heller als sonst ist, auch wenn das stimmungsvolle Wetter ein konstanter Wegbegleiter auf Patagonienreisen ist.

In den Monaten Juli bis September im Chilenen ist es nicht empfehlenswert, nach Patagonien zu fahren, da das Wetter einfach zu kühl ist und die Gäste mit Schneefällen gerechnet haben. Nördlich von Chile ist es sehr trocken, aber es wird im Schnitt nicht sehr hei? Der Temperaturunterschied zwischen den beiden Jahreszeiten ist verhältnismäßig klein und das Wetter ist das ganze Jahr über gleich.

Es gibt im nördlichen und mittleren Teil Chiles keinen Regen. Die Küstengebiete im Nordteil sind das ganze Jahr über zwischen 15 und 30°C und es ist ziemlich hell. Angenehme Temperatur von Okt. bis Apr. Über Chiles Norden: Von Torres del Paine bis Cape Horn.... mit einem verwitterten Reiseleiter unseres Expertenteams!

Mehr zum Thema