Chile Klima

Das Chile-Klima

Im längsten Land der Welt herrscht ein sehr unterschiedliches Klima: von sehr trocken und warm bis zu regnerisch und kühl. Infos zu Klima und Wetter in Chile mit detaillierter Beschreibung der besten Reisezeit, Klimatabellen, Temperaturen und Regentage. Unten finden Sie Informationen über das Klima und die beste Reisezeit nach Chile. Planen Sie einen Urlaub in Chile? Sie erfahren hier alles über Reisewetter, Klimazonen und die beste Reisezeit in Chile!

Best time to travel Chile - Alle Informationen über Klima und Klima in Chile

In Chile wird das Klima durch die unterschiedlichen klimatischen Zonen eindeutig beeinflusst. Aufgrund der außergewöhnlichen linearen Ausdehnung Chiles ändert sich das Klima von sehr geringen Niederschlägen im nördlichen in den regnerischen Suden. Da Chile auf der südlichen Halbkugel angesiedelt ist, sind die Zeiten anders als in Europa. Jänner und Feber werden als die wärmste Zeit in Chile angesehen.

So abwechslungsreich wie das Klima ist auch die Natur in Chile. Riesige Gebirgsketten wie die andinen, aber auch unendliche Weiten und unendliche Waldgebiete bilden die atemberaubenden Landschaften Chiles. Bekannt ist auch die Osterninsel im Pazifik, die von zahllosen steinernen Figuren geprägt ist und um die sich viele Legenden drehen. Chile legt an der südamerikanischen Nordwestküste eine Gesamtlänge von 4.200 Kilometern zurück.

Der Staat begrenzt Peru und Bolivien im nördlichen und Argentinien im westlichen und südlichen Teil. Lernen Sie mehr über das atemberaubende Chile! Wir klären für Sie, wann die günstigste Reisedauer für Chile ist und welches Klima Sie in den einzelnen Gebieten haben. Ab wann ist die günstigste Zeit in Chile?

Das ganze Jahr über ist Chile ein beliebter Urlaubsort. Der Zeitpunkt der Reise nach Chile ist abhängig von Ihrer Route. Abhängig davon, ob Sie Ihren Aufenthalt im hohen Norden oder in den südchilenischen Nationalparken bevorzugen, variieren die besten Reisezeiten. Generell gilt der Zeitraum Okt. bis Dez. (Frühjahr bis Frühsommer) und der Zeitraum Apr. bis M. J. (Herbst bis Frühwinter) als die günstigste Anreisezeit.

Der chilenische Nordteil kann das ganze Jahr über besucht werden. In Zentralchile und Santiago sollten Sie die Kalendermonate Okt. bis Apr. ausfüllen. Hier wird es am wärmste im Jänner mit 29°C. Am besten besuchen Sie den Süden Chiles zwischen den Monaten November und Februar, dem Süden Südamerikas. Das pazifische Wasser vor der Chilenischen Kueste ist auch im Hochsommer kuehl.

In den nördlichen Regionen wärmt sich das Wasser im Monatsfebruar auf 21 °C und kühlen im Monatswinter auf 16 °C ab. Im Süden Chiles wird das Wasser auch in den Monaten des Sommers nicht mehr als 15°C warm. In der Zeit von Anfang November bis Ende Oktober haben viele Einwohner Ferien und fahren gern durch Chile.

Die meisten Feste in Chile wie zum Beispiel das Musical und die Fiesta de Candelario und der Karneval findet im Monatsfebruar statt. Der chilenische Nordteil kann das ganze Jahr über besucht werden. Vor allem das Klima ist von Dürre gekennzeichnet, Niederschläge sind extrem gering. Jänner und Feber sind die wärmste Zeit mit Temperaturen von bis zu 26°C.

Ich kann mich auch im Monatsfebruar auf neun Stunden Sonnenschein pro Tag einstellen. Das Temperaturmessgerät steht im Monat September nicht über 18°C, die mittlere Minimaltemperatur beträgt 13°C. Mittelchile, einschließlich der chilenischen Landeshauptstadt Santiago, genießt ein Mittelmeerklima. In den Monaten May bis September gilt das Land als regnerisch.

Die wärmste Zeit im Jänner und Februar wird es in Zentral-Chile mit einer Durchschnittstemperatur von 26°C sein. Nur ein regnerischer Tag pro Kalendermonat im Jahr. In der Zeit zwischen Anfang September und Ende August fallen nur sehr wenige Regenfälle. So ist der Südamerikasommer die ideale Zeit, um nach Zentral-Chile zu reisen.

Bis zu zehn Stunden Sonnenschein im Monat November und September sind der ideale Platz, um dem kalten Wetter zu entkommen. Die Klimaverhältnisse im südlichen Teil Chiles sind kälter und regnerischer als im übrigen Chile. Jänner und Feber sind mit einer Höchsttemperatur von 23° C die wärmste Zeit im südchilenischen Raum. Häufig steigen die Temperaturen jedoch auch im Hochsommer im tiefsten Norden des Landes nicht über 16°C.

Bei acht Stunden Sonnenschein strahlt die Sonne in den Monaten Jänner und Feber am stärksten. Der dunkelste Monat ist der Monat Mai und der Monat Mai mit zwei Stunden Sonnenschein pro Tag. In Südchile erwartet Sie ein richtiges Wanderparadies. Für eine Fahrt in den südlichen Teil Chiles sind die Sommerferien unbedingt zu empfehlen.

Vor allem im tiefsten SÃ? den ist der Winterschlaf oft rauh, feucht und sehr kÃ?hl. Chile hat viele Highlights zu bieten, aber die günstigste Zeit zum Reisen ist je nach geographischer Position sehr unterschiedlich. Auch wenn die Atacama Wüste das ganze Jahr über besucht werden kann, ist der chilenische Sueden ein interessanter Ort, vor allem im suedamerikanischen Sommern. Am besten besuchen Sie die Osterinseln zwischen Ostern und Mýrz.

Die wärmste Jahreszeit ist im Jänner und Feber mit bis zu 29°C. Auf den Osterinseln sind die verbleibenden Lebensmonate zwar kälter und regnerischer, aber weniger anregend. Auf den Osterinseln steigen die Wassertemperaturen im Monat April auf erfreuliche 25 °C und machen das Wasser wesentlich wärmer als an der chilenischen Pazifikküste.

Das Klima Patagoniens wird wesentlich von den andinen geprägt, die schönste Reisesaison für Patagonien ist der Südamerikasommer. Charakteristisch für Patagonien ist der kräftige und kalte Sturm, der das ganze Jahr über und in der ganzen Gegend auftreten kann. Die Hauptsaison für Patagonien und damit auch für den Torres del Paine National Park und die Seenplatte ist jeweils in den Monaten November, September und September.

Das ganze Jahr über ist die Atacama Wüste im nördlichen Chile ein geeignetes Ziel. Jedoch sind die Sommerferien von Oktobern bis Mais die populärste Anreisezeit. In der Nacht fallen die Wassertemperaturen im Sommer auf -20°C. Das ganze Jahr über ist die Gegend ausgetrocknet, Niederschläge fallen sehr wenig und wenn ja, dann in den Wintern.

Am besten ist die Zeit für einen Skiferienaufenthalt in Chile zwischen Juli und Juli, manchmal kann man bis ins hohe Alter jagen. In den Skigebieten Chiles schlägt das Herzen eines jeden Wintersportbegeisterten noch mehr. Chile verfügt über 18 Skiorte, das grösste davon ist El Colorado/Farellones mit einer Länge von 50 km.

Ein Besuch in Chile lohnt sich zu jeder Zeit! Die Wintermonate in Chile sollten Sie vor allem den südlichen Teil des Landes vermeiden, vor allem im populären Teil Patagoniens machen die Wetterverhältnisse viele Reisen nicht möglich. Die vielen Wintersportorte ziehen Wintersportbegeisterte nach Chile. Ganz gleich zu welcher Zeit des Jahres, Chile wird Sie mit seiner einmaligen Natur und seiner einmaligen kulturellen Vielfalt mitreißen.

Mehr zum Thema