Checkliste Immobilien

Prüfliste Immobilien

Prüflisten zur Immobilienbewertung und Besichtigung von Wohnungen und Häusern. Bewerten Sie Ihre Immobilie schnell und einfach selbst! Was für eine Immobilie soll es sein? Checkliste Immobilienbewertung Was ist bei der Bewertung von Immobilien zu beachten? Egal ob Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen wollen.

Prüfliste für Immobilienbesichtigungen - für Kauf er und Verkaufer

Bei einem Immobilienerwerb sollte immer eine Inspektion des Objektes geplant werden. Zur Vorbereitung wird eine Checkliste für die Objektbesichtigung empfohlen. Der Interessent erhält dadurch alle wesentlichen Erkenntnisse und erhält Antworten auf seine diesbezüglichen Fragestellungen. Auch für den Immobilienhändler ist eine solche Checkliste für die Immobilieninspektion von Bedeutung, da diese sich auf die Kernpunkte einstellen kann und alle wesentlichen Einzelheiten zur Verfügung hat.

Während der Immobilieninspektion ist es von Bedeutung, dass der Verkäufer alle wesentlichen Daten rund um das Kaufobjekt zur Verfügung hat, dass die Liegenschaft verkaufsbereit vorbereitet ist und auch für die Inspektion und das Kaufgespräch geeignet ist. Die Kaufinteressenten sollten sich im Vorfeld der Immobilienbegehung ausführlich über das Umfeld der Immobilien erkundigen, die notwendigen Angaben und Dokumente von der Seite des Verkäufers einholen sowie sich ein umfangreiches Gesamtbild vom Umfeld der zu erwerben.

Erst so kann er sich hinreichend auf den Besuchstermin einstellen und alle für ihn relevanten Fragestellungen einbringen. Im Artikel "Tipps für die passende Objektbegehung" haben wir alles Wissenswerte zusammengestellt, damit Sie sich gut vorbereitet und wissen, was Sie erwartet - für Einkäufer wie für Anbieter.

Wir als Immobilienfachleute raten Ihnen, eine Checkliste für die Objektbegehung zu erarbeiten, die Ihnen die nötige Absicherung gibt und schließlich alle wesentlichen Aspekte abdeckt. Bei der Erstellung einer Checkliste oder eines Fragenkatalogs ist zu berücksichtigen, dass diese Themenkomponenten miteinbezogen werden:: Im Folgenden haben wir die wesentlichen Eckpunkte für die Checkliste zur Objektbesichtigung zusammengefasst.

Nachfolgend aufgeführte Angaben erheben keinen Anspruch darauf, vollständig zu sein. Wo befindet sich die Liegenschaft? Was für ein Eigentum ist es (Eigentumswohnung, Wohnhaus, Bungalow, Penthouse,....)? Seit wann wird das Grundstück gebaut? Wird das Objekt vom Besitzer selbst gemietet oder genutzt? Wann wird die Liegenschaft verfügbar sein? Werden die Immobilien über einen Makler vertrieben?

Wo befindet sich die Liegenschaft? Welche Bevölkerungsstruktur hat das Gebiet? Gibt es in der Gegend Kindergärten und Kindergärten? Welchen Erholungswert hat die nähere und weitere Umgebung der Stadt? Befinden sich auf dem Gelände oder in unmittelbarer Nähe kontaminierte Standorte oder Böden? Was ist die Hausfassade und in welchem Erhaltungszustand ist sie?

Was ist der Schnitt der Liegenschaft? Wie ist die Einrichtung (Bodenbeläge, sanitäre Anlagen, Heizungen, elektrische Leitungen, Mauern, Decke usw.)? Sind die Immobilien behindertengerecht? In welchem Status befindet sich das Objekt (Türen, Zargen, Mauern, Boden, sanitäre Anlagen, Badezimmer,....)? Ist die Liegenschaft kommerziell nutzbar - ganz oder zum Teil? Wo wird heißes Wasser erzeugt oder aufbereitet?

In welchem Status befinden sich Radiatoren, Thermostaten, Rohre? In welchem Status befinden sich die Hochspannungsleitungen? Wie viele Jahre haben Sie hier gelebt oder hatten Sie das Anwesen? Weshalb wollen Sie die Liegenschaft veräußern? Wann steht die Liegenschaft zum Kauf? Was spricht für und gegen die Liegenschaft? Wer mit diesen Fragestellungen als Grundlage für seine Checkliste zur Immobilieninspektion geht, wird nichts auszusetzen haben.

Das ist für den Einkäufer von Vorteil, damit er an alles denken kann und gut unterrichtet ist. Die Checkliste für die Immobilieninspektion kann der Immobilienkaufmann als Terminvorbereitung mit dem Interessenten verwenden, um sinnvoll zu sein und glaubwürdig zu arbeiten. Überlegen Sie, wie weit Sie als Anbieter und Anbieter einen Makler einbeziehen wollen.

Lesen Sie mehr im Artikel "Warum einen Makler beauftragen? Sowohl Anbieter und Anbieter als auch Eigentümer und Nutzer können von seiner beruflichen Erfahrung partizipieren.

Mehr zum Thema