Caesars Frauen

Cäsaren Frauen

Caesar's Women von Colleen McCullough. Die Familie gehört zur Elite der Römischen Republik, und er ist ihr Trumpf im Poker um die Macht: Julius Caesar. wie in der Textpassage caesar und die Frauen der. Auch Cäsar weigerte sich hartnäckig, sich von Cornelia scheiden zu lassen. Sie zahlen die Miete täglich.

Mit wem und wie oft war Julius Cäsar denn nun vermählt?

Mit wem und wie oft war Julius Cäsar denn nun vermählt? Dreifache Verheiratung von Julius Caesar (*100/°44 v. Chr.), zugleich aber auch bekannt für seine vielen Emotionen. Um 85/84/83, als Cäsar (je nach Quelle) fünfzehn, sechzehn oder siebzehn Jahre jung war, hat er Cornelia, die Tochtergesellschaft von Konsul Cinna (*130/°84 v. Chr.), geheiratet.

Am heftigsten verärgert über die Auswahl seiner (sehr) jüngeren Frau war jedoch der römische General, Generalkonsul und Diktator Lucius Cornelius Sulla Felix (*um 138/°78 v. Chr.), der gerade seine Macht begründete, da er sich in einem Interessenskonflikt mit Caesar's Stiefvater befindet. Cäsar lehnte ab, klammerte sich an Cornelia, musste aber im Rahmen der von Sulla verhängten "Verbote" ("Ächtung unbeliebter Personen") aus Rom ausweichen.

Kornelia starb 69 v. Chr. Ihre spätere mit Gnaeus Pompeius Magnus (*106/°48 v. Chr.) verheiratete Julia starb 54 v. Chr. Zwei Jahre nach Cornelias Tode verheiratete sie Caesar (um 67 v. Chr., heute als Quästorin und damit verantwortlich für die Finanzabteilung) zum zweiten Mal. Sie dauerte etwa fünf Jahre und wurde dann aus dem Grund des Erhaltes des guten Rufes Cäsars scheiden lassen - er übte das Büro des "Pontifex Maximus" aus (was dem "Chef" des College of "potifices" zur Zeit des als "Bona-De-De-Skandal" bezeichneten Schauspiels entsprach).

Denn obwohl nur Frauen zu diesem Festmahl aufgenommen wurden, so die Familie, sagte Clodius, ging an den Tatort, wurde törichterweise aufgedeckt, die Verbindung damit in der Öffentlichkeit aufgehoben und die Eheschließung. Cäsars dritte Heirat mit Calpurnia, Tochtergesellschaft eines Römersenators, ist nicht zu viel, um aus den Chroniken zu lernen.

Vielleicht nicht, weil Cäsar hauptsächlich in Gaul (und später in Ägypten) war? Es wird jedoch gesagt, dass sie Cäsars Tod/Mord vorausgesagt hat. Richtig, Caesars Téte-á-téte mit Kleopatra VII.

mw-headline" id="Leben">Leben[Bearbeiten> | | | edit code]>

Die Calpurnia (* um 77 v. Chr. in Rom; ebd.) war die dritte oder vierte[1] und zugleich dritte und vierte Frau des Römers und Machthabers Gaius Iulius Caesar. Wie Calpurnia über Cäsars außereheliches Verhältnis zur Ägyptischen Kleopatra VII. sprach, die seit 46 v. Chr. in einem der diktatorischen Wohnhäuser in Rom lebte und so zum Gesprächsthema der Stadt wurde, ist nicht bekannt.

Laut einigen Angaben hatte Calpurnia in der Zeit vor den Ereignissen im Jahr 44 v. Chr. einen Alptraum, in dem sie den Tode ihres Mannes vorausgesehen hatte; sie hatte geträumt, dass das Hausdach (nach Plutarch der als Ehrenzeichen durch eine Entscheidung des Senats aufgerichtete Giebel) einstürzen würde und dass Cäsar auf ihrem Schoss umgebracht wurde.

Jahrgang III Nr. 1897, Stuttgart, S. 1407, Bernhard Kytzler: Calpurnia I. In: Frauen der Antike. 1897. Je nachdem, ob der jugendliche Cäsar nur mit Cossutia (Sueton, Cäsar I, 1) oder, wie Plutarch sagt, mit Cäsar 5, 7 verbunden war. ? Sueton, Cäsar 21; Plutarch, Cäsar 14, 8; Pompejus 47, 10; Appian, Bürgerkrieg 2, 14; Cassius Dio 38, 9, l. ? So Kytzler (siehe Lit.), S. 43. ? Sueton, Cäsar 27. ? Sueton, Cäsar 81, 3f.

Plutarch, Cäsar 63, 8-12, Zitat aus Livius (Fragment 58 aus Band 116 seiner Römergeschichte ); Appian, Bürgerkrieg 2, 115 f.; Cassius Dio 44, 17, l; Obsequens 67; u.a. Plutarch, Antonius 15; Appian, Bürgerkrieg 2, lf. ? CIL 6, 14211.

Mehr zum Thema